Aggressiv aussehende Schriftart?

3 Antworten

Was tun am besten, wenn man wütend und aggressiv ist?

Ich werde schnell wütend und aggressiv, bei jeder Kleinigkeit rege ich mich über alles auf, was kann ich dagegen tun, um mich zu beruhigen ?

...zur Frage

Latein-Text von Caesar gesucht!?

Hallo Leute!

ich schreibe bald eine Klassenarbeit in Latein und die Lehrerin gibt uns ungefähr 2 Tage vor der Klassenarbeit ein paar Vokabeln die wir bis dahin wissen sollten. Letztes mal haben wir anhand dieser Vokabeln den Text schon im voraus ermitteln können und entsprechend gut waren auch die Noten ;) Kennt jemand zufällig einen lateinischen Text (De bello gallico, Caesar) mit den Wörtern: ferrox, quit dicis, bellum inferre aliqui, facultas ? Das wäre echt mega nice 😁

Schon mal Danke,

Anonym

Ps: Wenn er nicht von Caesar ist aber die Wörter aufweißt bitte trotzdem sagen :)

...zur Frage

Wie soll man anfangen zu zeichnen ...

... wenn man noch nicht ein mal einen Kreis zeichnen kann ? Sollte ich am anfang auch schon kohle,kreide und hunderte von bleistiftstärken haben ? Also ist das überhaupt nötig ? Ich lese oft dass man zeichnen lernt in dem man es macht, aber wenn man merkt dass man nicht einmal den umriss eines gesichtes drauf hat, schmeißt man schnell mal den stift weg (ich zumindest) . Was soll ich denn zeichnen? Da ich unbedingt portrais zeichnen lernen will, beschäftige ich mich garnicht so intensiv mit den anderen sachen. Kann ich meine hand und mein auge schulen damit ich das, was ich zeichnen will auch zeichnen kann? Ich habe die Figur (Line,kreis...) schon in meinem kopf und weiß wie sie aussehen soll aber ich bekomme es nicht auf das Blatt. Habt ihr bestimmte Übungen? Oder soll ich wirklich einfach zeichnen egal wie esdanach aussieht und muss ich die Proportionen soooo beachten, auch wenn ich einfach nur ein Gesicht zeichnen will wo man danach auch erkennt wer es sein soll, genauer gesagt dass man überhaupt erkennen kann dass es ein mensch ist ? ich will so gerne zeichnen lernen aber ich hab keine ahnung wie ich anfangen soll :( Helft mir bitte (ganz von vorne!!!) Danke für Antworten

...zur Frage

Meine Frau ist aggressiv und schlägt

Hallo,

Ich bin 39 Jahre alt, seit 15 Jahren verheiratet, habe eine Tochter (14 Jahre) und einen Sohn (6Jahre). Meine Frau (34) ist bei der kleinsten Kritik oder wenn ihr irgendetwas nicht passt von 0 auf 100. Ich konnt noch nie in unserer Beziehung ein vernünftiges Streitgespräch führen. Die kleinste Kleinigkeit muss bis zur Eskalation fortgeführt werden. Wenn es ihr dann noch nicht reicht und ich was sage, was ihr nicht passt, dann geht sie auf mich los. Ganz schlimm am Wochenende, da sie auch schon mal gerne was trinkt und dann ist es noch schlimmer. Sie hat mir aus ihrer Vergangenheit erzählt, dass ihr Ex sie mal krankenhausreif geschlagen hat .Und ganz ehrlich gesagt, glaube ich ihr das nicht. Wenn sie so war wie bei mir, kann ich verstehen, dass ein Mann sich dann auch wehrt. hätte. Sie provuziert, beleidigt auf das Äusserste und wird dann aggressiv. Auch meine Tochter muss unter sie sehr oft leiden. Zwar schlägt sie sie nicht, jedoch wird sie von ihr ständig schikaniert. Wenn wir Streit haben, ist sie zu ihr anders. Sie unternimmt vie mit den Kindern und kauft ihnen viel. Nebenbei hetzt sie meine Tochter gegen mich auf, die schon wegen ihrer Mutter zum Jugendamt gehen wollte und vor Jahren sogar daran gedacht abzuhauen. Wegen ihrem Terror. Ich habe mit meinen Kindern ein gutes und liebevolles Verhältnis und habe auch mit meiner Tochter über diese Gedanken gesprochen. Sie sind mein Ein und Alles. Es geht fast jeden Monat so, dass hier irgenwelche Eskalation, Schlägereien von ihrer Seite sind und vor Ihren Eskalationen macht sie auch nicht halt vor Nachbarn, Wörter vom untersten Schub, egal ob Nachts draussen oder am Nachmittag. Jedenfalls bekommen sie immer alles schön mit. Voll asozial. Ich schäme mich schon bald hier rauszugehen. Sie weckt dann sogar meine Tochter nachts um 3 Uhr, die dann bestätigen soll, dass ihre Lügengeschichten stimmen. Ich habe Angst, dass wenn ich mcih von ihr trenne, dass meine Kinder die Hölle weitererleben, denn wenn die Eskalation mit mit ist, ist sie zu den Kindern ganz anders. Lieb, freundschaftlich und kauft ihnen alles was sie haben möchten. Sie kauft somit natürlich meine Kinder die dann denken, ach so schlecht ist Mama doch gar nicht. Das Problem ist nur, dass es eine Momentaufnahme ist, da ich weiss wie sie zu den Kindern (zumindest zu meiner Tochter) ist, wenn wir uns wieder vertragen und der Alltag kommt. Immer und immer wieder gehe ich den untersten Weg bei einem Streit, will nicht, dass es zur Eskalation kommt, aber sie konnte noch nicht einmal nachgeben, nein. Sie macht immer weiter und ist erst befriedigt wenn sie mir an den Haaren zieht oder eine knallt. SIe droht mir dann mit immer mit Scheidung und dass muss ich dann wieder hinbekommen, da ich meine Kinder nicht verlieren möchte. Denn da sie aus Raum München kommt (ca. 600 km entfernt)und dann in diesem Fall auch wieder dahin will, werde ich meine Kinder wohl kaum noch sehen. Was soll ich machen? Ich gehe so kaputt!! 15 Jahre geht das so!

...zur Frage

Exfreundin holt ihre Sachen ab, wie verhalte ich mich?

Hallo,

ich komme aus einer 3 Monate langen Beziehung. Die Zeit war wirklich perfekt und ich war mit ihr (23 Jahre) davor 3 Monate befreundet.

Sie sagte mir immer das die Beziehung sich viel echter anfühlt, als alles was sie bis dahin kannte.

Irgendwann wurde sie vom Verhalten aber sehr seltsam, reagierte sehr aggressiv wenn ich anderen Frauen beim Feiern hallo gesagt habe, verlangte von mir das ich am Wochenende nicht losgehen darf, während sie selbst sich dieses Recht nimmt usw... Sie war zwar nciht feiern, aber viel auf Hauspartys mit den Freunden etc. 

Dadurch entstanden relativ viele Streitigkeiten und nach einem ganz unangenehmen Wochenende machte sie daraufhin Schluss...

Ich habe keine Ahnung was da passiert ist, es kam so überraschend... Ich hatte von meiner Seite aus auch keine Fehler festgestellt. Ich bemerkte das sie die 2 Wochen im Februar sehr still wurde, sich vermehrt wieder mit anderen Freunden traf, mich am Wochenende nicht mehr sehen wollte und gleichzeitig mich in meiner Freizeit eingeschränkt hat - klar habe ich sie darauf angesprochen und sie meinte ihre ruhige Art liege an der Arbeitsstelle... Sie arbeitet 55 Std die Woche..

Nach der Trennung habe ich dann leider alles falsch gemacht was man falsch machen kann... Ich kam überhaupt nicht mit der Trennung klar und bin ihr viel zu viel hinterher gerannt.

Anfangs meinte sie noch das wir nächste Woche nochmal reden ob die Trennung sinnvoll ist, dann war sie aber so abweisend meiner Person gegenüber, das ich gefragt habe ob sie denn echt daran glaubt... Durch das hinterherlaufen distanzierte sie sich immer mehr, so dass sie nicht mal mehr mit mir befreundet sein wollte. Seit 1 Woche ist jetzt quasi Funkstille, heute holt sie ihre Sachen ab...

Ich weiß das eine Beziehung fast unmöglich ist, selbst wenn ich es immer noch gerne will. Aber mein Ziel ist aktuell eher bisschen zueinander zu finden, so dass man sich bald zumindest mal wieder treffen kann...

Wie verhalte ich mich da am besten? Sie ist so distanziert und kalt mir gegenüber geworden, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr das ganze wirklich so wenig nahe geht...

Danke für jede Antwort...

...zur Frage

Schmetterlingsbuntbasche/Verhalten

Ich weiss nicht ob ich einen fehler gemacht habe. bisher hatte ich eigentlich immer ein relativ friedliches aquarium. es ist ein 300 liter aquarium. darin schwimmen:

17Kaisersalmler

2Roter Rio(anfangs waren es mehr)

1 roter Regenbogenfisch, relativ gross...(ich weiss das diese eigentlich in gruppen gehalten werden sollten, aber alle anderen sind immer gestorben, bis auf dieser.)

2 Welse

1 Saugschmerle

2 Streifen Schmerlen

5 Dornaugen

Seit ca 1 Monat: 2 Schmetterlingsbuntbarsche

seit ca 4 Tagen: 2 goldene Schmetterlingsbuntbarsche

Zuerst hatte ich bedenken, wegen des regenbogenfisch den schmetterlingsbuntbarschen,, ich sprach auch mit einer frau die mir die fische verkaufte. mit den ersten beiden ging alles sehr gut, wobei diese noch jünger aus sehen. es vertrugen sich alle sehr gut. die verkäuferin sagte, das ich auch gut ein zweites oder drittes paar schmetterlingbuntbarsche nehem könne, da ich ein relativ grosse aquarium habe. die ersten tage hat alles sehr gut geklappt, sie schwammen mit den anderen und assen alle zusammen...ich galube auch das aus den goldenen ein paar geworden ist.

doch heute als ich nachhause kam gab ich als erstes das fressen. alle frassen, bis auf die goldenen schmetterlingsbuntbarsche. ich habe dann bermerkt das sie immer von einer stelle unter dem Holz, eine art mulde, zu einer anderen stelle schammen, und wieder zurück gingen, dies wiederholten sie immer wieder. ob die mulde schon dort war, oder ob die schmetteling buntbarsche das machten kann ich nicht sagen.

auf jeden fall, war es so , das dummerweise die futtertablette in die nähe dieser mulde lag, daher kamen die anderen fisch dann auch dahin. die schmetterlingsbuntbarsche verjagten alle die zu nahe kamen und bissen sie. sie waren ziemlich aggressiv, besonders sie saugschmerle und der regenbogenfisch. der regenbogenfisch ging draufhin immer wieder hin jage die beiden ebenfalls und umgekehrt.... ich fischte die tablette raus u. legte sie in einen anderen teil des aquarium, damit die anderen etwas wegschwammen.

wie alt die beiden goldenen schmetterlingbuntbarsche sind kann ich nicht sagen, aber ist es möglich das sie schon ein paar sind, und das sie schon eier ablegen, und sich ein revier bilden? nach ca 4 tagen im neuen aquarium. in anderen teilen des aquarium zeigte sich dieses verhalten nicht, nur bei dieser stelle. jetzt nach der fressenszeit, haben sich alle etwas beruhigt....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?