Agentur darf Kindergeld einbehalten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für dich gilt der Bedarfssatz der Düsseldorfer Tabelle. Bei eigener Wohnung hast du einen Bedarf von 735€. Da du von den Johannitern 445€ bekommst, hättest du ohne das KG vom Amt 290€ bekommen. Da jetzt das KG iHv 190€ bei dir hinzu kommen, dürftest du vom Amt nur noch ca 100€/ Monat bekommen. LG

Kommentar von Mietz1994
20.10.2016, 12:27

Aber eine Nachzahlung steht mir ja trotzdem zu... Ich habe auf das Geld Monate lang gewartet wegen der Bearbeitung

0

Auch "aufstocken" ist eine Form von Hartz IV und das Kindergeld wird auf das Einkommen angerechnet.

http://www.hartziv.org/hartz-iv-und-kindergeld.html

Kommentar von Mietz1994
20.10.2016, 12:31

Ich bekomme 192€ Kindergeld pro monat... Aber die Nachzahlung können die doch nicht einfach einbehalten ?! Ich habe es beantragt und mehrere Monate drauf gewartet

0

Wenn du aufstockst, dann bekommst du doch H4 vom Jobcenter. Und da wird jedes Einkommen eben angerechnet. Da das Kindergeld noch nicht bewillgt war, haben sie dir das Geld zum Leben eben vorgestreckt, weil du es benötigt hast und das gleich und nicht erst jetzt. Aber klar, wenn du das Kindergeld dann nachgezahlt bekommst, dann holen die sich das vorgelegte Geld wieder zurück. 

Das Kindergeld ist ja Teil deines Einkommens und du musst es beantragen, weil es vorrangig ist. Aber dann bekommst du auch der anderen Seite natürlich weniger Aufstockung. Doppelt kassieren kannst du nicht, erst Aufstockung bis zum Mindestsatz und dann noch Kindergeld obendrauf zusätzlich, das geht nicht. 

Die Zuzahlung des Jobcenters wird sich nun wohl reduzieren.

Was möchtest Du wissen?