Ageblicher "Ladendiebstahl" was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso hat du da was unterschrieben? Und warum hat deine Mutter die Fangprämie gezahlt?=?

Es GAB NICHTS! Du hättest drauf bestehen sollen, das sie die Polizei rufen! Die hätten dem Heini erzählt, das der Diebstahl SOFORT hätte  verfolgt werden müssen, nicht eine Woche später!

JETZT ist das nicht mehr beweisbar, eine entsprechende Aktion muss SOFORT erfolgen. Nach einer Woche steht nur die Aussage des Marktes, die ist wertlos

Geht zum Markt, verlangt eure Geld zurück und eine Rücknahme des Hausverbotes. Wenn die sich nicht drauf einlassen, droht mit Anz4eige gegen den Security-Deppen und den Markt wegen Nötigung und Erpressung.

du musst auf frischer Tat ertappt werden, sprich, der Security-Heini oder ein REWE - Mitarbeiter hätte dich am entsprechenden Tag HINTER der Kasse abfangen müssen. ERST dann ist das ein vollendeter Diebstahl, und nur SO ist das einwandfrei nachweisbar.

Noch hat sie die fangprämie, nicht bezahlt. Das hätte sie Morgen früh gemacht. Wie gesagt, die haben gesagt entweder Unterschreiben oder Bullen!

0
@winstoner14

Dann auf gar keinen Fall zahlen! Und wenn der Markt die Bullen rufen will: Kommen lassen!

Oder noch besser, wenn die auf ihren Forderungen bestehen bleiben: SELBER rufen und vor Ort eine Anzeige wegen Nötigung machen,.

0
@BalTab

OK, dann ist gut, möchte nämlich nicht für etwas zahlen, was ich nie gemacht  habe! Weisst du vllt wie es jetzt mit den 2 Jahren hausverbot aussieht?

0
@winstoner14

Das tun sie! Ich hab eig nur gute Erfahrung bei REWE gemacht bei Reklamationen und so.

Letztens hab ich wegen 2 Euro Theater gemacht. Meine Mutter hat im REWE als Wechselgeld 1 Forint bekommen, anstatt 2 Euro (die ähneln sich täuschend. Meine Mutter wollte ds reklamieren, ist abgeblitzt. Dann hab ich eine nette, freundliche Email geschrieben, und erklärt, das wir unsere langjährige Marktreue aufkündigen und den Markt weiter "empfehlen" würden.

Am nächsten Tag hat der Marktleiter bei meiner Mutter angerufen, und sich tausendmal entschuldigt.

0
@BalTab

Das ist gut, aber die Rewe Mitarbeiter hier sind meist sehr unfreundlich, darum bin ich unsicher.

0
@winstoner14

Egal.-.-

Wichtig, fast vergessen! Geh mit deiner Mutter hin.

Bleibt FREUNDLICH

Und im übrigen ist deine Mutter gar nicht für dich verantwortlich, sie muss die Fangprämie sowieso nicht für dich bezahlen!

da heiß: Der Markt und der Security-Mensch haben ganz schlechte Karten

0

Anwalt einschalten, wenn dafür kein Geld dasein sollte, mal informieren wegen Prozesskostenhilfe, leider kenne ich mich da nicht so genau aus. Zahlen würde ich da nichts, zumal da wohl echte Beweise fehlen, so wie ich das heraus gelesen habe.

Ja Anwalt ist zu teuer. PKH gibt es nicht im Strafrecht nicht.

Ja, mit beweisen sieht es schlecht aus.

0
@winstoner14

Vielleicht gibt es an deinem Wohnort eine Möglichkeit sich sehr günstig rechtlich beraten zu lassen, dort muss man einen Nachweis erbringen, das man nicht viel Geld hat. Ich würde mich da mal bei der Caritas, der "tafel" oder änlichen Einrichtungen informieren, den ohne Anwalt kann sowas ins Auge gehen, auch wenn du unschuldig bist.

0

Geht eventuell vor Gericht - aber wieso gibst Du etwas zu, was Du nicht getan hast? Im übrigen haben sich die Detektive wegen Nötigung strafbar gemacht und wenn Du es schlau anstellst (Voicerekorder bei der Geldübergabe laufen lassen), dann kannst Du sie anzeigen und die 100, zurück bekommen.

Ih habe es net zugegeben, sie haben gesagt Strafanzeige unterschreiben oder Bullen!

0
@BrilleHN

Aber die haben mich unter Druck gesetzt! Hatte keine lust auf die Bullen!

0

Was möchtest Du wissen?