AG will eine Bescheinigung vom Arzt warum ich am mittag einen Arzttermin habe.

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Regel sollen Arzttermine außerhalb der Arbeitszeit wargenommen werden.

Wenn das nicht möglich ist,kann der Arbeitgeber natürlich eine entsprechende Bescheinigung verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Dringlichkeit eines Arztbesuchs kann und muss nicht nachgewiesen werden. Wenn dein AG dir nicht traut, dann hast du ein Vertrauensproblem, das sich nachteilig auf deinen Job auswirken wird. Wenn du das Vertrauen wieder herstellen willst, solltest du schon schauen, ob der Arzt oder die Helferin dir nicht ein paar Worte dazu auf so einen Vordruck schreiben kann. Denn angeblich "konntest" du ja nicht warten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
13.03.2014, 16:44
Die Dringlichkeit eines Arztbesuchs kann und muss nicht nachgewiesen werden

Dass der Arztbesuch aber unbedingt waehrend der Arbeitszeit erfolgen muss, im Zweifelsfall hingegen schon.

0

Dein AG kann von dir einen Attest verlangen das du auch tatsächlich beim Arzt warst, jedoch nicht das da drauf steht warum du ausgerechnet um dié Uhrzeit einen Termin bekommen hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
13.03.2014, 14:39

...trotzdem kann man sich bemühen, Termine außerhalb der Arbeitszeit bzw. am ganz fühen Morgen / am späten Nachmittag zu bekommen, damit vielleicht nur jeweils ein halbe Stunde ausfallen würde.

Das Arbeitsleben besteht (wie das Leben überhaupt) aus Geben und Nehmen - und da ist ein klärendes (beidseitig wohlwollendes) Gespräch zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer immer hilfreich. So könntest Du z.B. als "Ausgleich" anbieten, wenn einmal viel zu tun ist, dass Du auch in Zukunft bereit bist, bei Bedarf Überstunden zu machen...

0

Verlangen darf der Arbeitgeber das nicht. Wenn du aber Entgeltfortzahlung fuer den Arztbesuch freigestellt werden willst, wirst du dem Arbeitgeber wohl nachweisen muessen, dass der Arztbesuch nur innerhalb der Arbeitszeit erfolgen kann und ausserhalb der Arbeitszeit nicht moeglich sein wird. Wie du das dann ohne die gewuenschte Bescheinigung hinkriegst, musst du halt selbst sehen.

Der Arbeitgeber will ja nichts von dir sondern du willst was von ihm, naemlich die (wahrscheinlich bezahlte) Freistellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht ok, während der Arbeit zum Arzt zu gehen außer es ist eine besondere Fachrichtung, die z.B. nur von 9- 15 Uhr offen hat (kenn ich von meinem Schilddrüsenproblem). ich nehme mir aber immer einen (halben) Urlaubstag oder Zeitausgleich, um zum Arzt zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verena2014
13.03.2014, 14:06

es ist ein Facharzt und er hat per zufall einen Termin zeitnah frei gehabt am mittag. Da ich sehr krank bin, bin ich froh den Termin bekommen zu haben und nicht Monate warten zu müssen. Ich finde wenn man krank ist muss man keinen Urlaubstag opfern. Du kannst ja nichts dafür.

0
Kommentar von P1504
13.03.2014, 14:09

Selber Schuld, ich werde freigestellt. Die eigene Gesundheit ist wichtiger als der Job, und das weiß ein guter AG.

0

mach es einfach denn es gibt leider zuviel Schwarze Schafe die haben auch schon ihre Erfahrungen gesammelt es kann ja auch sein das du keine Lust zum arbeiten hast der muß sich ja auch absichern meinste nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?