ag verlangt medizinisches gutachten - wer muß zahlen?

4 Antworten

Nein, gibt es nicht. Dir erstattet ja auch niemand die 10 Euro Praxisgebühr, wenn Du zum Arzt gehst, weil Dein Chef einen gelben Schein fordert.

Ja, der Chef forderte das Gutachten, also ist er auch zu Zahlung verpflichtet. Du solltest es erst aushändigen, wenn der die Kosten beglichen hat.

Wo steht das? Sie kann ja schlecht Geld fordern mit der Begründung, daß ihr das im Internet geraten wurde...

0

ob es ein Gesetz gibt, weiß ich leider nicht. Bei uns in der Firma werden jedoch Gutachten, die wir einfordern, von der Firma getragen.

Ärztliches Gutachten spricht gegen Ausbildung, was kann ich tun?

Ich möchte eine Ausbildung zu Berufskraftfahrer machen und habe auch schon eine Zusage vom Ausbildungsbetrieb. Voraussetzung ist ein Führerschein. Das Jobcenter hat mir zugesagt diesen zu finanzieren, wenn ich dadurch die Ausbildung machen könnte, meine Berufsberaterin hat allerdings noch ein ärztliches Gutachten verlangt. Darauf hin bin ich zum Amtsarzt in die Bundesagentur der Arbeit marschiert und habe dieses machen lassen. Der Arzt hat gesagt es sei kein Problem und hatte zu dem Zeitpunkt schon alle meine Unterlagen, da ich vorherige Ärzte von ihrer Schweigepflicht entbinden musste. Heute ruft mich die Arbeitsvermittlerin vom Jobcenter an und sagt laut ärztlichem Gutachten kann ich die Ausbildung nicht machen, da ich nicht im sitzen arbeiten soll und keinen lauten Geräuschen ausgesetzt werden "darf". Ich weiß nicht woher die Idee stammt, dass ich damit ein Problem haben sollte, jedenfalls habe ich nie etwas dahingehend erwähnt oder Probleme damit gehabt. Anscheinend sehe ich aus wie ein behindertes Reh. ... Die Ausbildung kann ich ohne Finanzierung des Führerscheins vergessen. Gibt es irgendeine Möglichkeit ein unabhängiges Gutachten einzuholen, welches auch anerkannt werden würde? Oder das bisherige anzufechten bsw. dem zu widersprechen? Fühle mich hintergangen, da mir jeder einzelne der zuständigen Mitarbeiter des Jobcenters, sogar der Teamleiter und der Amtsarzt der Bundesagentur für Arbeit mündlich zugesagt haben und ich mich auf deren Wort verlassen habe. Eine mündliche Bewilligung ist ja schließlich auch verbindlich, ... sollte man meinen.

Bitte keinen Quark schreiben wie " warum willst du denn überhaupt diesen Beruf erlernen?" oder ähnliches, bin schon geladen genug ohne dass wie unter jeden 2. Frage solche hilfreichen Antworten kommen.

Vielen Dank an jene, die mir tatsächlich helfen möchten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?