Afrikanische Krankheiten ansteckend? Fieber...

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Untersuchung in einem Tropeninstitut ist dringend anzuraten.

Es könnte sein, dass es sich dabei zum Beispiel um einen Fall von (tödlich endender Malaria) handelt ..

Es kann aber auch ganz etwas anderes der Auslöser für eure Beschwerden sein. Und es gibt Krankheiten, die ein Arzt, der mit Tropenkrankheiten nicht vertraut ist auch nicht rechtzeitig erkennen und diagnostizieren kann ... und bei mancher dieser Krankheiten kommt es auf die rasche und richtige Behandlung an um sie überleben zu können.

daher ... bitte geht schleunigst zu einem Facharzt für Tropenkrankheiten !

Eine Infektion und weitere Ansteckung ist selbstverständlich möglich, kommt drauf an, ob er in Ghana infizierten oder bereits erkrankten Menschen begegnet ist oder von Tieren belästigt wurde, die Tropenkrankheiten übertragen können, namentlich Moskitos. Das Fieber, das Du gemessen hast, ist schon nicht mehr in einem Bereich, in dem man einfach mal abwarten könnte. Erscheinungen wie Lichtempfindlichkeit in hohem Maß und fortdauerndes Erbrechen sind auch Symptome, die man ernst nehmen muß. Es gibt eine ganze Reihe von Krankheiten, die als Auslöser infrage kommen. Manche davon sind sehr gefährlich und unterliegen der Meldepflicht. Nicht, daß ich Dir Panik machen möchte, aber Du solltest jetzt überlegt vorgehen und nichts auf die leichte Schulter nehmen.

Ihr solltet beide einen Arzt aufsuchen, damit erst einmal ein paar Dinge abgecheckt werden können; Labor ist angebracht, das dauert ja auch ein paar Tage. Gebt bitte den Hinweis auf eine mögliche Tropenkrankheit, damit Fachleute rechtzeitig zugezogen werden können. Wenn Du in einer Großstadt lebst, gibt es mit Sicherheit Tropenmediziner vor Ort, die findest Du z. B. über Dein Gesundheitsamt. Wenn Du heute noch einen Doc erreichst, geh auf jeden Fall hin oder laß ihn zu Dir nach Hause kommen. Wenn das nicht geht, geht in eine Klinik (anrufen, die Geschichte so erzählen wie oben) und laßt die nötigen Untersuchungen machen. Es kann sein, daß die Sache sich als harmlos herausstellt, dann ist es aber besser, Du hast einmal zuviel die Pferde scheu gemacht, als wenn sich zeigt, daß Du eine böse Sache verschlampert hast. Mach Dir erst mal keine großen Sorgen um irgendwelche lebensgefährlichen Dinge. Die meisten Tropenkrankheiten sind lästig und manchmal auch gefährlich, aber bei uns gut heilbar. Holt Euch einfach frühzeitig die richtige Hilfe und seht zu, daß Ihr einen erfahrenen Arzt bekommt, der nicht herumdoktert, sondern den verschiedenen Hinweisen konsequent folgt. Viel Glück und gute Besserung! q.

Ja das ist möglich - es ist notwendig, umgehend einen Arzt zu konsultieren - evtl. sogar den Notarzt 112 ! Es könnte sich um eine gefährliche Tropenkrankheit handeln !

Was ist der Unterschied zwischen bakterieller Erkrankung und Viruserkrankung?

Hallo! Letztes Jahr hatte ich eine lange Erkältung, ohne Fieber bis rein in den Frühling mit chronischer Bronchitis.... ich versuchte mir selbst zu helfen mit einfachen Hausmitteln, da meine Ärztin mir nichts verschreiben wollte, außer ACC. Dieses Jahr im Spätsommer bis Anfang Herbst hatte ich starke Gliederschmerzen, Fieber um 39,8 und vereitertem Husten. Bekam ein Antibiotika mit der Stärke 825/- . Meine Fragen sind: Welche Art der beiden Krankheiten sind ansteckend?, bei welcher tritt Fieber auf? und bei welcher geimpft werden muss?

...zur Frage

Keine Hilfe in KJP bei körperlicher Erkrankung?

Meine Freundin befindet sich zur Zeit stationär in einer Kinder und Jugendpsychatrie. Sie ist seit fast 2 Wochen vermutlich erkältet, also sie hat Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Lungen schmerzen, Erbrechen und Halsschmerzen. Sie wurde bis jetzt noch von keinem Arzt untersucht was sie hat, obwohl sie mehrmals nach einem gefragt hat. Die Betreuer geben ihr einfach Ibuprofen und Antibiotika, aber sie wurde ja nichtmal untersucht. Können Sie mir bitte helfen was ich tun kann, sie ist leider 3 Stunden Autofahrt von mir entfernt und ich möchte, dass ihr geholfen wird.

...zur Frage

ist 37 grad Fieber?

Hallo ich hatte gestern Abend sehr starke Bauschmerzen,Schüttelfrost,Kopfschmerzen,erbrechen und mir war sehr heiß dann habe ich Fieber gemessen und hatte 37 grad ich weiß das ab 40 erst schlimm ist hab keine Ahnung ob 37 krass ist oder nicht so auf jedenfall hab ich mich dann hingelegt mit einem kalten Waschlappen und bin auch so gegen 4 Uhr morgens eingeschlafen so dann bin ich jetzt heute morgen aufgewacht und hatte noch Kopfschmerzen hab dann Fieber gemessen und der hat mir angezeigt 11-17 ist das Fieber jetzt weg? Denn hab noch Kopfschmerzen und ab wann ist Fieber gefährlich denn gestern ging es mir richtig schlecht

...zur Frage

Migränesymptome - jedoch kein Befund?

Also, ich hatte Migränesymptome (starke Kopfschmerzen, taube Finger, Übelkeit + Erbrechen, Aura und lIchtempfindlichkeit), daraufhin wurde ich von meiner Hausärztin zum MRT geschickt, dort wurde aber nichts gefunden. Heißt das jetzt das ich keine Migräne hatte? Oder was soll mir das jetzt sagen, ich hatte ja schließlich Migränesymptome?

...zur Frage

Hausmittelchen gegen Fieber, Bauch- und Kopfschmerzen gesucht!

Hallo zusammen

Ich habe seit Tagen Bauchschmerzen und musste mich auch schon erbrechen. Ich habe auch keinen Hunger und wenn ich etwas Essbaren ansehe oder rieche, wird mir schon fast schlecht. Ausserdem habe ich auch sehr hohes Fieber, teilweise auch Kopfschmerzen. Was könnte die Ursache sein? Und welche Hausmittelchen kennt ihr gegen Fieber, Kopf- und Bauchschmerzen?? Schon vielen Dank im Voraus MFG Sunny

Ps: Stimmt es wirklich, dass Lindenblütentee das Fieber nicht senkt, sondern erhöht??

...zur Frage

Wie lange bin ich nach Magen-Darm noch ansteckend?

Hallo, ich habe in der letzten Nacht Magen-Darm bekommen. Habe mich übergeben aber hatte (zum Glück) keinen Durchfall. Mittlerweile habe ich keine Symptome mehr.(Kein erbrechen und auch kein Fieber).Wie lange ist es noch ansteckend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?