Afrika in 50 Jahren?

9 Antworten

Bergauf. Stark bergauf.

Das Einkommen steigt. Die Geburtenraten sinken. Die Lebenserwartung steigt, die Bevölkerung wird langfristig etwa 3 Milliarden erreichen und dann stagnieren.

Das ist selbstverständlich auch die letzten Jahre und Jahrzehnte so gewesen: Die Einkommen sind gestiegen, die Geburtenrate zurückgegangen, die Lebenserwartung deutlich gestiegen. Die meisten Kinder sind geimpft, die Kindersterblichkeit ist gigantisch gesunken. Fast alle Kinder können mindestens eine Grundschule besuchen. Der Hunger ist stark zurückgegangen.

46

Ich weiß nicht wo du deine 3 Milliarden her nimmst.

https://www.populationpyramid.net/africa/2017/

0
45
@Fuchssprung

Deine Seite sieht eine aufsteigende Bevölkerungskurve und zieht den Strich immer weiter. Sie übersieht aber, dass die Kurven der Geburtenraten kontinuierlich absteigen und dass mit wirtschaftlichem Aufstieg ein weiteres Absinken der Geburtenrate einhergeht.

Gib mal in Google "Geburtenrate" und "Bangladesh" ein. Bangladesh ist wirtschaftlich da, wo Subsahara-Afrika noch hinkommt. Bei zwei Kindern je Frau wird quasi nur eine Generation ausgetauscht. Eine alte stirbt, eine neue kommt hinzu. Daher ist der größte Teil des weltweiten Bevölkerungswachstum inzwischen einfach auf die gestiegene Lebenserwartung zurückzuführen. Die Bevölkerung wächst, aber die Kinder werden nicht mehr.

Als Internetseite bietet sich vielleicht gapminder.org für dich an. Und das dazugehörige Buch "Factfulness" von Hans Rosling. Ich versichere dir: Dein Weltbild wird sich erheblich verändern.

0
46
@napoloni

Wikipedia schreibt zu Bangladesh:

Lange Zeit hatte Bangladesch eine hohe Geburtenrate. Durch Selbsthilfeinitiativen der Bevölkerung, die von Entwicklungshilfeorganisationen unterstützt wurden, konnte die zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer zwischen 1979 und 1999 von 7,0 auf 3,3 Kinder pro Frau gesenkt werden. 2009 lag die zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer bei 2,5 Kindern pro Frau[12], im 5-Jahreszeitraum zwischen 2010 und 2015 nach Schätzungen der Vereinten Nationen nur noch bei etwa 2,2 Kindern.[11] Die Bevölkerung wird laut Prognose bis 2050 auf über 200 Millionen anwachsen und dann anfangen zu stagnieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bangladesch#Entwicklung

Neben diesem Text sieht man eine Tabelle, die genau die gleiche Wachstumskurve zeigt, wie diese hier.

https://www.populationpyramid.net/bangladesh/2050/

Wenn Wikipedia und diese Kurve überein stimmen, gehe ich davon aus dass nicht nur die Zahlen von Bangladesh stimmen, sondern auch die von Afrika. Auch dort wird die Bevölkerung nicht ins Unendliche wachsen. Auch dort wird die Kurve irgendwann sinken. Nur eben nicht so bald.

0
45
@Fuchssprung

Mit 3 Milliarden habe ich Afrika ja immerhin fast eine Verzweieinhalbfachung zugestanden, während 5 Milliarden eine Fast-Vervierfachung wären. Jedenfalls ist der Kontinent gar nicht so hoffnungslos, wie wir in Europa gerne glauben. Es gibt dort gewaltige Fortschritte.

0
46
@napoloni

Das befürchte ich ja, dass es dort gewaltige Fortschritte gibt. Wenn dort die gleiche Verbrauchermentalität einzieht wie hier, dann ist es schon bald vorbei mit unserer schönen Erde. Dann brauchen wir nicht darauf warten dass dort drei, vier oder fünf Milliarden Menschen leben. Dann bekommen wir die Natur auch mit 2 Milliarden Menschen in Afrika kaputt.

0
45
@Fuchssprung

Ja, aber das können WIR dann nicht verurteilen. Mit wirtschaftlicher Sicherheit wächst aber auch der Wille, Landschaft und Fauna zu bewahren. Und vielleicht das Selbstbewusstsein, lokale Gewässer nicht für unsere EU-Fangflotten freizugeben. Wenn wir wollen, dass andere Ressourcen schonen, müssen wir Wege finden, wie das zu tun ist und diese vorleben^^

0

Das weiß keiner. Afrika wird entweder durch anhaltende Regenfälle über Wochen so geschädigt das Ernteausfälle entstehen und Krankheiten wie Malaria und Typhus sich dann ausbreiten. Ich musste deswegen 2008 meine Reise nach Westafrika auf Rat des Robert-Koch Instituts stornieren. Auf der anderen Seite ist die Dürre,genauso schlimm und das wird noch schlimmer. Manche Länder versuchen deshalb Ausländische Investoren wieder ins Land zu holen. Solche die durch Regierungswechsel gleich Diktatur geflohen sind und bei aufkommender Diplomatie gleich Demokratie wieder geholt werden. Das Wechselspiel wird in 50ig Jahren wohl genauso sein. Ich hoffe für Afrika das beste,mein Herz hängt an diesem schönen Kontinent....

Entweder besser (das glaube ich)

Oder schlechter.

Afrika erholt sich in vielen Regionen, vorallem die im Norden. Die Menschen werden "Wohlhabender" und haben besseren Zugriff auf Wasser und Medizin.

Zudem investiert China zurzeit enorm Geld in Afrika und baut dort ne Wirtschaft auf. Dort werden Fabriken gebaut und Menschen beschäftigt. Zwar für wenig Geld und man könnte sogar sagen, dass die Chinesen die Afrikaner "ausbeuten", jedoch ist es besser als nichts. Man möchte in den kommendem Jahren und Jahrzehnten auf 100mrd von Euros in Afrika investieren, um dort Solarenergie zu betreiben.

Ich denke, dass sich sie Staaten im Norden und Süden erholen werden und nicht mehe ganz auf Hilfe angewiesen werden müssen. Die mittleren Staaten werden meiner Meinung nach Hilfe brauchen und ich denke auch, dass die Situation in diesen Staaten sogar schlechter wird.

Die Klimawandelflüchtlinge wird es geben und in 30-50 Jahren, werden sich weitere Millionen Menschen auf die Flucht nach Europa machen... wahrscheinlich dann eher die ärmeren und ungebildete.

Aber ich glaube und denke, dass der Nahe Osten wirtschaftlich stärker wird und politisch liberaler. Ich könnte mir sogar gut vorstellen, dass die EU und der Nahe Osten gute Beziehungen haben werden

Wann bricht der Yellowstone Vulkan aus?

Zu wieviel Prozent wird es in den nächsten 50 Jahren passieren ?

...zur Frage

Wird Homosexualität in 100 Jahren fast komplett toleriert werden?

Glaubt ihr dass in 100 Jahren Homsexualität fast vollkommen toleriert wird? Wenn man vergleicht wie Homosex. vor 50 Jahren noch betrachtet worden ist im Gegensatz zu Heute, erkennt manja, dass es immer mehr respektiert wird (zum glück).

Wie sieht es in 100 Jahren aus ?

...zur Frage

!Angebot zum Thema Natur und Lebenswelt!

Hallo! Ich mache zurzeit eine Ausbildung zur Erzieherin und bin in meinem zweiten Ausbildungsjahr. Ich habe jetzt am kommenden Mittwoch meine Praktische Prüfung und mein Thema dazu ist " Natur und Lebenswelt". Die Aktivität soll 30 Minuten dauern und kann mit Kindern von 2-6 Jahren durchgeführt werden. Allerdings fällt mir nichts pfiffiges ein und hoffe auf eure Tipps! Die Aktivität sollte allerdings nicht draußen stattfinden sondern möglichst drinnen.

Großes Dankeschön schonmal im vorraus! :)

...zur Frage

Kommt die Tinte nach dem Tintenkiller auftragen irgendwann wieder?

Frage steht oben!Ich meine damit so in einigen Jahren....10....20....50....100 Jahren

...zur Frage

Was passiert in 50 Jahren?

Ich will einfach eure Meinung wissen zu dem Thema ''Was passiert in 50 Jahren?'' Und was dachten die Leute vor 50-80 Jahren wie unsere Welt heute aussehen würde? Ich denke, dass in 50 Jahren die Medizin verbessert wird und unsere heutige Techologie verbessert wird. Einpaar denken auch das in 50 Jahren viele Metropole gibt riesen Wolkenkratzer Roboter , die dir dienen, usw..

...zur Frage

Sehe sehr schlecht - wie sag ich es?

Hallo. Ich habe ein großes Problem. Ich sehe schon seit Jahren nicht mehr alles und hab es immer versucht zu verheimlichen. Manchmal ist es aufgeflogen, war mir dann echt peinlich aber nach einem Tag war das vergessen. Langsam wird mir klar, dass es so nicht weitergehen kann. Auf dem OHP kann ich nichts erkennen und an der Tafel auch nicht zu 100%. Das belastet mich sehr, meine Noten werden dadurch auch schlechter. Würde gerne eine Brille haben, weiss aber nicht wie ich es meiner Mutter sagen soll. Die Sehschwäche kommt ja nicht an einem Tag. Meine Augen sind echt schlecht. Danke im voraus. Ps: ich bin 15

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?