Affenpocken?

7 Antworten

Nein, es startet nicht wie beim Corona Virus. Das sind ganz verschiedene Virentypen und dementsprechend muss ihnen auch ganz verschieden begegnet werden.

Die Affenpocken verbreiten sich wesentlich langsamer und schwerfälliger. Eine Verbreitung durch Aerosole wie bei Covid ist nicht gegeben. Weiterhin neigen Orthopox Viren weniger dazu schnell zu mutieren als Corona-Viren.

Außerdem haben wir, sollten alle Stricke reißen, bereits eine Impfung, die nur noch nachproduziert werden müsste und die, nebenbei, bei vielen Menschen auch in Deutschland schon verabreicht wurde. Auch wenn seitdem schon einige Jahre vergangen sind und unklar ist, ob die Wirkung so stark ist wie im ersten Jahr gleich nach der Impfung, hat man dadurch schon einen gewissen Schutz in einigen Teilen der Bevölkerung, der auch nicht zu verachten ist.

Da gab es mal eine Doku über ein Fiktives Szenario, in der es um die Echten Pocken, also die Variola Maior ging, um die man sich DEUTLICHE Sorgen machen sollte, weil die schlicht ziemlich tödlich sind. Doch auch in DEREN Hochrechnung, also mit Leid und Quarantäne und unzähligen Toten, war innerhalb von ein paar Monaten ausreichend Impfstoff produziert und die logistischen Voraussetzungen geschaffen ihn zu verteilen und zu verimpfen.

Entsprechend: Die Nachproduktion mag etwas dauern, doch die logistische Verteilung und Verimpfung des Impfstoffes wäre im Falle der deutlich harmloseren Affenpocken WESENTLICH schneller.

In diesem Sinne: Keine Sache, um die man sich großartig Sorgen machen müsste. Schlimmstenfalls gibt es eine Pockenimpfung, die wollte ich aber ohnehin schon immer mal haben ;)

Ein Professor hat gesagt es ist sogar wahrscheinlicher vom Blitz getroffen zu werden

Nein - es wird nur über intimen Kontakt weitergegeben

Vermutlich wird es eher wie beim Aids-Virus ablaufen.

Was möchtest Du wissen?