Afd/regieren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was wäre so schlimm an der AFD?Mal erlich.Nach dem wir schaffen das schlimmer kanns nicht mehr werden.

Das ist nicht entscheidend, ob es eine AfD oder eine Fluftel-Partei gibt, sondern, dass und wen die etablierte Politik nicht mehr erreicht.

Den AfD-Effect gibt es europaweit, aus dem gleichen Grund.
30 Jahre Neoliberalismus ist vor die Wand gefahren.
Die AfD ist nicht aus dem luftleeren Raum gefallen.

Wer jetzt am schnellsten Rückwärtsrudern lernt, wird Chancen haben.
Wer nicht wird "die Geister die er rief" nicht mehr loswerden.

Die wird sich hoffentlich irgendwann mal selbst zerschlagen. Meiner Meinung nach ist da kein Unterschied zwischen AFD und NPD. Beide ausländerfeindlich. Aber ich glaube nicht das bei der Bundestagswahl 2017 die AFD alleine reagieren wird. So viele dumme Menschen wird es hoffentlich nicht geben. Die meisten Wähler der AFD haben sich wohl nicht das Wahlprogramm der AFD durchgelesen z.B. steht da
es gibt keinen Klimawandel, Atomkraftwerklaufzeit verlängern, spätere Rente. Die werden halt nur wegen den Flüchtlingen gewählt.

Ausländerfeindlich, ist ja wohl die CDU die ballert ja überall wo sie Kriege führt lauter Ausländer ab, zum Beispiel in Afghanistan mit den USA, die AfD hat sowas noch nicht gemacht.
Ihr seid sowas von Gehirngewaschen unfassbar.

1
@SiroOne

Wären sie so Ausländerfeindlich würden hier wohl keine Muslime leben oder hass verbreitet und terroristen sind für mich abschaum das macht die CDU gut

1
@Dunkelheit15

Die Musleme werden als billige Arbeiter gebraucht, damit die Reichen weiter ihren Rachen voll bekommen, wenn es mal etwas zu viele Renter gibt, die schon unter der Schmerzgrenze leben müssen und der Glaube bei den Reichen ist ja unerschütterlich, das es mal weniger Arbeitssklaven gibt, die ihre Dreckarbeit machen, während sie auf ihrer Yacht billige Flichtchen beglücken.
Bis dahin wird es den deutschen Volk eh schon so dreckig gehen, das man mit ihnen alles machen kann.
Das ist eine Zukunft nach Eurer Wahl, nun ja da weiß man gleich mit wem man es zu tun hat.

1

hat gar keinen Zusammenhang was sie hier schreiben und ist widersprüchlich

0

Türkisch, ist die CDU auch nicht perfekt, aber warum sollte man sich mit der AFD noch heftiger ins Bein schießen ? Die hat nicht einen Sinnvollen Punkt in ihrem kleinkarierten undurchplantem Wahlprogramm.

2

Oh das erste Wort war eigentlich Natürlich *

0

Den Ruf hat Merkel schon zerstört! Kein Kanzler hat seit 1945 soviel Schaden angerichtet, wie dieses Weibsstück. Aber letztlich ist Merkel auch nur eine hörige Marionette, die so springt, wie es der Kabale gefällt.

Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie längst verboten!

Du kannst sicher sein, daß die AfD mit willfährigen Handpuppen ebenso bestückt und unterwandert ist, wie man das damals mit den Grünen gemacht hat. Meine Befürchtung geht dahin, daß man die AfD extra installiert hat, damit die Unzufriedenen aufgefangen werden und man die Bürger schön ruhig hält, bis die Umvolkung abgeschlossen ist.

Die Frage, ob die AfD jemals allein regieren kann/wird, ist dabei absolut müßig.

Wo bitte sollen die denn regieren?

:-D

Das ist momentan nicht möglich.

Die AFD hatte zu beginn gute abschichten ,aber mittlerweile is sie mir auch zu weit nach rechts gerückt.
Sie wird niemals mitregieren , welche Partei sollte mit ihnen zusammenarbeiten ?

Ein (teil) der Bevölkerung ist unzufrieden mit denn im Bundestag vertretenen Parteien also wählen sie eine andere Partei. Die AFD Thematisiert wichtige anliegen vieler Bürger,allein deshalb ist sie eine bereicherung in der Parteienlandtschaft. Sie fungiert sozusagen als Katalysator, würde es sie nicht geben würden vermutlich weit mehr Menschen Politikverdrossen werden oder sich gar radikalisieren

Bullsh!t

0
@GESCHOX

Ähm ja, kritik ist immer gut und ausdrücklich erwünscht allerdings sollte sie zumindest ansatzweise Konstruktiv sein. Betrachte dies als Verwarnung, beim nächsten Spam melde ich dich.

0
@nooppower15

Radikalisieren, darunter versteh ich was anderes, ich finde die Deutschen sind schon sehr zahm wie ein Lämmchen was ihre Leidensfähigkeit an geht sitzt die Toleranzschwelle schon sehr hoch.
Ich finde AfD wählen ist ja nun wirklich eine Minirevolution, aber selbst da schreit der Feige Mensch o gott bloß keine Veränderung es könnte ja was besser werden.
Aber wahrscheinlich schreien die die Menschen die die Taschen voll haben hier im Net am lautesten, die AfD ist doch rechts die ist für doofe, weil sie selbst Angst haben, das ihr dickes Vermögen ein bisschen schrumpfen könnte.

1
@LetalisAffectus

Gerade für vermögende Menschen ist die AfD lukrativ

Ich lehne mich mal weit aus denn Fenster und behaupte die Menschen wählen sicher nicht die AFD wegen ihren Steuerplänen. Wie dem auch sei....
Die Schweiz hat Minarette verboten, das sozialistisch geprägte
Frankreich das Tragen von Burkas. Niemand spricht diesen Ländern deshalb
die Rechtsstaatlichkeit ab. Klassische Einwanderungsländer wie die USA,
Kanada oder Australien regeln die Zuwanderung mit Obergrenzen und hohen
Anforderungen. Kaum ein anderes Land eifert der radikalen deutschen
„Energiewende“ nach. Die Briten durften darüber abstimmen, ob sie in
einer zunehmend zentralistisch organisierten EU bleiben wollen. Andere
Länder beweisen jeden Tag, dass man auch ohne Einheitswährung
erfolgreich wirtschaften kann, weil man nicht in einer ewigen
Euro-Rettungspolitik gefangen ist.
Warum soll in Deutschland nicht über die Grenzen der Religionsfreiheit
und Zuwanderung debattiert werden dürfen? Es ist auch nicht reaktionär,
auf nationale Souveränität zu beharren. Es ist nicht antimodern, die
klassische Familie fördern zu wollen. Und es muss auch zulässig sein,
eine teure und unsichere Energiewende in Frage zu stellen.

Dies bedeutet  noch lange nicht das man
 die AfD (bzw ihr Programm) für gut und richtig erachtet.
Aber sie thematisiert wichtige Anliegen vieler Menschen (Sonst hätte sie in Baden Würtenberg nicht ca 800.000 Stimmen bekommen und in MV keine 21%).
Wer diesen Diskurs verweigert (indem er zb die AFD und damit ihr Wähler in die Nazi Ecke stellt) fördert Politikverdruss und Radikalisierung. Nicht umgekehrt.

Das ist zumindest meine ganz persönliche Meinung

4
@nooppower15

Frankreich das Tragen von Burkas.

  • Dies wird auch in Deutschland gefordert. Das witzige daran, es gibt keine einzige Burka Trägerin in Deutschland. Und nur ca 900 Niqab Trägerinnen. Ist das tatsächlich eine Debatte wert?



 Klassische Einwanderungsländer wie die USA,
Kanada oder Australien regeln die Zuwanderung mit Obergrenzen und hohen
Anforderungen. Kaum ein anderes Land eifert der radikalen deutschen 
„Energiewende“ nach.

  • Soll es wirklich so sein, dass man mit dem Finger auf andere Länder zeigt anstatt selbst etwas anders oder vielleicht besser zu machen?
Andere 
Länder beweisen jeden Tag, dass man auch ohne Einheitswährung 
erfolgreich wirtschaften kann, weil man nicht in einer ewigen 
Euro-Rettungspolitik gefangen ist.

(Jetzt spinnt bei mir die Formatierung deshalb mach ich mit Bindestrichen weiter.)

------Der Euro austritt würde Deutschland (DEM Im/Exportland) in der EU das Genick brechen.

Warum soll in Deutschland nicht über die Grenzen der Religionsfreiheit  und Zuwanderung debattiert werden dürfen?

------------Weil Religion kein Anspruch auf Grenzen hat! 

Der Islam, das Christentum, das Germanische Heidentum gehört weder zu Deutschland noch zu einem anderen land. 

Einzig jedoch zum Menschen.

------------Wenn der Moslem keinen Anspruch auf Glaubensfreiheit in Deutschland hat, nur weil es den Christen hier schon länger gibt hat der Christ auch keinen Anspruch darauf. Der Glaube der Germanen ist schließlich noch Älter.

Alles Quatsch.

 

Es ist nicht antimodern, die  klassische Familie fördern zu wollen. Und es muss auch zulässig sein,  eine teure und unsichere Energiewende in Frage zu stellen.

-------- Es ist nicht nur antimodern sondern gegen unser Grundgesetz. 

----Auszug: 

Artikel 3 [Gleichheit vor dem Gesetz]

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

------Ich verstehe echt nicht was gegen die Ehe zweier gleicher Geschlechter spricht?! 

Es ist der traditionellen Konstellation einer Ehe hinderlich? 

Schränkt es die Ehe zwischen einem Mann und einer Frau in irgend einer Hinsicht ein?

--------Die AfD argumentiert, deutsche gebären zu wenig Kinder.

Und diese Regelung ändert daran etwas?`

Homosexuelle entscheiden sich dann spontan wieder zur Heterosexualität oder wie?

Diese Regelung kratzt und schleift stark an unserem Grundgesetz!

--------Zur Energiewende: Natürlich darf über ihren Sinn debattiert werden, allerdings sollte man "GELD" nicht als einzigen Vergleichswert hinzuziehen.

Dies bedeutet  noch lange nicht das man 
 die AfD (bzw ihr Programm) für gut und richtig erachtet. 
Aber sie thematisiert wichtige Anliegen vieler Menschen (Sonst hätte sie in Baden Würtenberg nicht ca 800.000 Stimmen bekommen und in MV keine 21%). 
Wer diesen Diskurs verweigert (indem er zb die AFD und damit ihr Wähler in die Nazi Ecke stellt) fördert Politikverdruss und Radikalisierung. Nicht umgekehrt.

----------Wenn man die AfD und ihre Anhänger im Netz eine zeit lang beobachtet, dann bleibt einem leider nichts anderes übrig als diese als "rechts" zu deklarieren. (Ich fasse mich jetzt kurz da ich langsam echt müde werde). Gerade was man auf Facebook öfters zu lesen bekommt ist mehr als nur widerlich. Natürlich gibt es seitens der AfD und ihrer Anhänger dazu auch immer gleich eine Stellungnahme, nachdem man ihnen ihren eigenen, Entschuldigung, "Dreck" vorwirft. Dass zB die Seite gehackt wurde, der Praktikant sich von seinen Gefühlen leiten lassen habe, dass sich die Antifa in der AfD eingenistet habe und viele andere kuriosen Dinge. Irgendwann glaubt man dann halt nicht mehr.

Oder Bilder/Atrikel werden gefaked. Beispiel: Eine Gruppe Asylanten ist auf einem pixeligen Bild zu sehen, wie sie vor einer Kirche stehen und ihren Kopf gegen die Wand lehnen.

"Asylanten urinieren an Kirche"! Zack der Post wird durch ganz Facebook geteilt. Später stellt sich belegbar heraus, dass jene Asylanten gebetet haben, was auch unschwer zu erkennen war. Mit ein wenig Recherche hätte man aber auch herausgefunden, dass es in vielen Ländern üblich ist VOR der Kirche mit Kopf gegen die Wand zu Beten. Ein anderer Fall, ein Bild einer blonden misshandelten Frau und einem Afrikaner. 

Deutsche von Asylant verprügelt!

Kurz darauf stellt sich heraus, das jenes Bild älter als 10 Jahre ist und aus der USA stammt.

Und diese Menschen wagen es auch nur das Wort "Lügenpresse" in den Mund zu nehmen?

Nein, das ist mir zu bieder und Intoleranz wird von mir nie Toleranz ernten.

1
@LetalisAffectus

Bin jetzt nicht auf alles 100% eingegangen aber ich fand, dein Kommentar war es Wert beantwortet zu werden.

Ich geh jetzt dann schlafen, Augen spielen nicht mehr mit :D

Grüßle

0
@LetalisAffectus

Da siehst du mal wie verzweifelt die Menschen sind, das sie die AfD wählen müssen damit sich was verändert.
Die AfD ist nicht perfekt aber für arme Menschen die einzige Alternative, weil die armen menschen warten praktisch schon ewig drauf das sich was zum Besseren für sie verändert und die AfD verspricht das.
Das geht nach den Motto wenn sich was positives verändert freuen sie sich, wenn nicht, war es ein Versuch wert, von Merkel haben sie nichts zu erwarten, also egal.
Davon mal abgesehen gibt es viele tolle Versprechungen der AfD.


0
@LetalisAffectus

Es geht doch garnicht um die einzelnen Punkte deshalb geh ich darauf auch nicht weiter ein, sondern letztlich darum das die Dinge welche die AFD Thematisiert ganz offensichtlich wichtige Anliegen vieler Bürger sind und daher muss darüber auch in der Bundespolitik gesprochen werden/diskutiert werden

0
@SiroOne

Die AFD ist in erster Linie eine mögliche Alternative für die Konserative (von der CDU/FDP in erster Linie Merkel) entäuschte Mittelschicht. Jeden halbwegs rational denkenten Menschen sollte klar sein das sie weder besonders Sozial ist noch die "Unterschicht" als ihre Hauptwählerschaft betrachtet, wobei sie die Stimmen natürlich gerne mitneimmt aber


Die Zielgruppe ist eindeutig:
"... wo ihr Potential liegt, nämlich nicht in den Kreisen der oberen
Mittelschicht, materiell gesicherter Pensionäre und akademisch
Gebildeter, sondern im sogenannten „Kleinbürgertum“, Handwerkern, Arbeitern und Teilen des Prekariats. Nie war es einfacher als jetzt, gerade diese gesellschaftlichen Schichten anzusprechen und zu gewinnen
mit dem leicht belegbaren Hinweis, welche unsozialen Konsequenzen die
derzeitige Einwanderung speziell für diese Bevölkerungsgruppe haben wird. "



Momentan spielt die Einwanderungspolitik/Flüchtlingspolitik der
Regierung bzw de facto aller im Bundestag vertretenen Parteien "in die Karten", wer gegen Merkels Flüchtingspolitik ist muss AFD wählen völlig unabhängig oder er mit denn restlichen Parteiprogramm oder denn Personen etwas anfangen kann.






2
@nooppower15

Richtig, man muss darüber sprechen. Doch würde man einem Menschen der unter Verfolgungswahn leidet sagen:"Du pass auf dich verfolgen 30 Leute" ?

Genau das macht die AfD nämlich mit den Wählern. Angst schüren. Angst schüren vor Dingen die gar nicht wirklich begründbar sind. Bestes Beispiel Burka- Die Terrorgefahr für Deutschland. Dabei gibt es wie schon geschrieben keine einzige Burkaträgerin in Deutschland.
Auf gut deutsch ist das, eine Fliege zum Elefanten machen und Bauernfängerei.  

1
@nooppower15

Eine Partei muss an allen Fronten arbeiten, damit irgendwie jede Klientel so einigermaßen zufrieden ist, das machen alle Partein so und die AfD ist natürlich auch nicht doof, sie machen es genauso.
Merkels Flüchtlingspolitik ist in Wirklichkeit eine Siedlungspolitik, vollig fremde Menschen, werden in Deutschland angesiedelt und wenn mir einer sagt, die Syrer sind ja Kriegsflüchtlinge, denn ist das auch gelogen, weil diese Syrer die ja nur geschätzt 20 Prozent der Flüchtlinge ausmachen, könnte man mit Geld in der Türkei locker ernähren sogar besser als hier, weil dort hätte jeder ein eigenes Zelt.
Das verstehen immer mehr, das sie verarscht werden und daher wählen die Leute die AfD, weil das ist ja nun wirklich offensichlich, nur die Linken, die wollen es einfach nicht begreifen.

0
@LetalisAffectus

Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern viel mehr, es ist eine Ideolgie aber den Unterschied scheinst du nicht in der Lage zu begreifen.

0

Die AfD wird nicht so schnell regieren.

Was mich aber verblüfft ist nicht das Wahlergebnis dieser Partei, als vielmehr wie es möglich ist, die Gesellschaft so zu polarisieren.

Wo ist der Anstand der Deutschen geblieben? Oder ist das GF Forum eine Sammelbecken der ungebildeten und primitiven Menschen.

21% der Wahlberechtigen Menschen aus MP haben die Partei gewählt. Woher nimmt man jetzt die Arroganz diese als dumm usw. zu bezeichnen?

Es geht bergab mit der Kultur in Deutschland.

Ich bin selbst Ausländer und werde diese Partei wählen weil sie die einzige Alternative in Deutschland ist und auch wenn nicht die Flücjtlingsproblematik in Deutschland währe gebe es genug andere Themen Felder die Sie haben.
weil sie eben nicht nur eine ein Themen Partei ist. Etliche Mitglieder die vorher Jahrzehnte bei der CDU oder der SPD waren. Die AfD gibt es überhaupt nur weil die CDU zuweit nach links gerückt ist. Es ist ihre eigene Schuld diese Partei verschwindet nicht mehr, da kann die Rechtsextremismus Keule noch so oft geschwungen werden.

Also unseriöse Quellen ja ich beziehe mich damit auf Zeitungen wie die Welt und Zum Größtenteil Glatte Lügen den ich hab das Wahlprogramm zur Hand, es ist einfach nur traurig wie es in der BRD abläuft DDR ähnliche Verhältnisse oder eher römische jeder ist an seinem Wohlstand interessiert und wenn Dann mal wer kommt der was bewegen will wird mit "Allem" was geht gegen ihn gekämpft. Warum wählt ihr eigentlich Parteien die TTIP und CETA haben wollen aber geht dafür dann auf die Straße.

2
@UnknowuseR19326

Es wurden schon Zahllose lügen von AfD und Konsorten widerlegt, aber jene sind es die LÜGENPRESSE schreien? Schon komisch.

Und gerade Menschen die an ihrem vermögen interessiert sind sollten AfD wählen, denn genauer betrachtet setzt sie sich genau für diese Menschen ein.

0
@LetalisAffectus

Sie unterstützen die reichen aber nicht ohne Grund sie werden bestimmt von Reichen einflussreichen Menschen gepusht 

0

immer diese Verschwörungstheorien und Frau Merkel ist ein Reptiloid oder was? alles klar.

0

Ich frage mich dann nur wer die SPD pusht das sie so eine Kapitalisten Partei geworden ist und auf den kleinen Mann bekanntlich pfeift

0

LetalisAffectus nenne mir bitte welche ?

0

Was für ein dummes Geschwätz!

Was möchtest Du wissen?