AFD oder LKR ?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

AFD 83%
LKR 16%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
AFD

Die LKR-Stimme ist verschenkt. Die LKR kommt am Wahlabend nicht mal als Säule auf dem Bildschirm vor. Du bewirkst nichts.
Wenn du Kritik an den Etablierten ausdrücken willst, ist AfD alternativlos. 
Wenn du schon pro LKR bist, kannst du aus taktischen Gründen gleich AfD wählen. Diese Wahl heißt nicht, dass du alle Punkte und alle Personen der AfD gut findest. Das ist ja bei jeder Partei so. 

Die LKR hat 953 Zweitstimmen bekommen.

0
AFD

Wenn Du Dir Gedanken über die zukünftige Politik in Deinem Bundesland gemacht hast, und so scheint es mir hier, dann wähle die Partei, die Deine Vorstellungen maximal umsetzen kann. Die Betonung liegt hier auf "kann". Eine Partei, die mit Sicherheit nicht in den Landtag einzieht, kann Dir zwar gefallen, aber Deine Vorstellungen mit Sicherheit nicht vertreten.

ja, das macht sinn. 

0

So oder so ist die Stimme verschenkt, wobei ich es schon drollig finde, wie man als jemand, der der LKR näher steht, dann den Haufen wählen kann, der das Gros der LKR-Mitglieder nebst Vorsitzenden aus der AfD vergrault hat.

Welches Spiel ist besser Zelda Breath of the Wild oder Zelda Ocarina of Time?

Schwierige Entscheidung ich weiß

...zur Frage

8 Milliarden Euro GEZ?

Ist diese Summe nicht ein bisschen viel übertrieben? Und die Rundfunksender wollen sogar noch mehr. Wäre es nicht an der Zeit den Rundfunk zum Sparkurs zu zwingen? Denn immerhin verweigert sich dieser Reformen sowie eine seriöse Auseinandersetzung mit dem Thema der GEZ. Das beste Beispiel hierfür sind die wenigen Diskussionsrunden im Rundfunk zu diesem Thema.

Ich erinnere an den Volksentscheid der Schweiz zum Thema GEZ. Anstatt man dies am zuschauerreichen Sonntag bei Anne Will thematisiert, wird dies am Mittwochabend bei Maischberger ausgetragen und die Gegner der GEZ präsentiert ausgerechnet eine Vertreterin der AfD, Beatrix von Storch, welche nicht nur durch ihr NS-Gerede auffällt, sondern auch durch ihre Alu-Hut Thesen und ihre Glaubwürdigkeit irgendwo gegen Null tendiert, anstatt man einen wirklichen parteineutralen GEZ-Kritiker einlädt. Das offensichtliche Ziel: Alle GEZ-Kritiker durch die missratene AfD diskreditieren.

Ist dieser Mix aus Reformunwilligkeit und fehlender neutraler Berichterstattung nicht zunehmend ein Teufelkreis? Warum sollte man für ein Programm Geld bezahlen, dass ich dramatisch weniger Nutze als Netflix? Und warum sollte ich als 19 Jähriger mich von einem Programm angesprochen fühlen, dass für Zuschauer auf 70+ ausgerichtet ist?

Ich meine der Rundfunk sendet Werbung - wenn auch weniger als der Privatfunk - aber trotzdem verlangt dieser GEZ. Wäre es da nicht besser die GEZ abzuschaffen und den Rundfunk stattdessen über Werbung zu finanzieren? Ähnlich wie die Radiosender des Rundfunks, die eine Eigenfinanzierung hinbekommen? Ich meine dann kann die ARD so viel Geld verschwenden wie sie nur tragen können, aber wenigstens werden die Bürger entlastet.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was könnt ihr mir empfehlen zu meinem morgigen gesp?

Hallo, ich arbeite seit November 2017 in einer Kleinkindbetreuung und habe morgen eine etwas schwierige Aufgaben. Ich werde meinem Arbeitgeber mitteilen, dass ich eine neue Stelle gefunden habe und kündige. Ich kann mir gut vorstellen, dass die sehr enttäuscht sein werden über meine Entscheidung, obwohl es mein gutes Recht ist und mir Schuldgefühle geben werden. Außerdem arbeite ich mit meinem Arbeitgeber zusammen. Das heißt, dass die die Einrichtung von einem Paar eröffnet wurde und ich dort als Angestellte bin. Ich werde nicht gut bezahlt, so dass ich nicht Mals ausziehen kann. Ich werde dort oft klein gemacht und das machte mich psychisch kaputt und habe nicht die Chance, mich dort gut zu entwickeln, da die mich ständig kritisieren und keine positive Dingen erwähnen, was mir nicht gut tut. Die sagen mir auch, wir haben dich hier, damit du uns vom Tagesablauf entlasten kannst. Ich habe zu meiner Mutter keine gute Beziehung, deshalb ist ein Auszug einfach das beste für mich. Da ich aber mit dem Gehalt 1050€ brutto 826 netto keine Wohnung bekomme ist es mir nicht möglich. Die hatten mir eine 30 Stunden Stelle vorgeschlagen, 1260 brutto) 971 netto, was ich abgelehnt habe. Jetzt habe ich eine Stelle gefunden und eine Zusage in einem großen Unternehmen als Kinderpflegerin bekommen, wo ich nicht in einem kleinen Betrieb mit meinem Arbeitgeber zusammen arbeite und finanziell gut stehen kann und mir somit eine Wohnung leisten kann. Die Arbeitszeiten sind dort einfach perfekt 35 Stunden und ich habe dort feste Arbeitszeiten. So eine Arbeitszeit hatte ich mir schon immer vorgestellt und möchte die Chance greifen.

Da die jetzt im August und September die Eingewöhnung haben, hatten die von mor erwartet, dass ich denen den Rücken stärke. Deshalb werden die sehr enttäuscht, überrascht und wütend sein. Die werden mir sagen, dass sie mir vertraut haben und ich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt kündige. Sowie dass sein wegen mir, den vorherigen Mitarbeiter gekündigt haben und mich angenommen haben und ich sie im Stich lasse.

Am Freitag hatte ich im Teamgespräch gesagt, dass ich mich nicht wohl fühle und dass die Arbeitsatmosphäre nicht mehr angenehm ist, da sie das gemerkt haben. Ich möchte auf eignen beinen stehen und an meine Zukunft denken, für mich sorgen. Ja der Zeitpunkt ist ungünstig, das tut mir auch leid, aber ich muss die Chance greifen und kann nicht mit dem Gehalt langfristig arbeiten.Was könnt ihr mir empfehlen, wenn die sagen, ist das dein Ernst?, wir haben uns auf dich verlassen, du wusstest dass wir jetzt die Eingewöhnung haben und hast uns im Stich gelassen. Warum könntest du nicht warten?, das ist nicht fair von dir, wir sind enttäuscht. Ich möchte nicht erlauben, dass die mir Schuldgefühle geben und mich klein machen?

...zur Frage

Will sich jemand mit mir über meine Berufswahl unterhalten und mir dabei helfen?

Hallo,

ich weiss nicht, was ich machen möchte/besser sollte in der Zukunft und habe gemerkt, dass es nicht so viel bringt, mir die ganze Zeit alleine den Kopf darüber zu zerbrechen. Ich brauche eine Person mit der ich darüber reden kann, am besten eine, die mich noch nicht kennt, neutral ist und eine gute Einstellung zum Leben und zur Arbeit/Berufung hat. Ich hoffe, jemand von da draussen hat Interesse, sich mit mir ein bisschen über dieses hoch spannende, komplexe, schwierige Thema zu unterhalten, gerne versuche ich auch wem anders bei seiner Berufsfindung o.Ä. zu helfen, bei anderen fällt mir das leichter als bei mir selbst...
Auf jeden Fall war ich mal so ein richtiger Power- Ich-kann-alles-schaffen-wenn-ich-es-will-Typ der nichts für unmöglich hält und ein Macher/Durchsetzer ist, jedoch habe ich die letzten paar Jahre ein bisschen mich selbst verloren durch Stress, Abitur, Depression etc. Darum fällt mir die Entscheidung nicht mehr so leicht, wie es früher gewesen wäre. Also, wenn jemand Interesse hat, kann mir gerne schreiben und dann würde ich gerne skypen oder auch nur schreiben - ich bevorzuge allerdings richtiges Reden.

...zur Frage

Schule mitten im halbjahr wechseln? richtige entscheidung treffen

Ich gehe seit diesem Schuljahr dass vor ca. 1 Monat anfing (Niedersachsen) in die 11. Klasse auf einer IGS und überlege auf die BBS zu wechseln, da würde ich dann fachbezogenes Abitur in Wirtschaft machen,weil ich nicht weiß ob ich die 11. schaffen werde. Ich habe von Freunden mitbekommen,dass es wohl einfacher wäre und ich hab auch leute gefragt die auf die Schule wechseln mussten, weil sie die 11. auf meiner auch nicht geschafft haben.. Sie sagen alle es sei dort besser und etwas einfacher zu schaffen. Bevor ich die 11. nicht schaffe und wiederholen muss und auch nicht wechseln kann, überlege ich jetzt noch zu wechseln.

meine frage ist, ob es noch möglich ist und wenn ja wie lange? Oder ist das abhängig von Schulen? Und wird es eine gute Entscheidung sein?:/ Ich kann mich nicht entscheiden. dieses problem hatte ich schon bei der entscheidung auf welche schule ich gehen sollte, hatte mich damals für beide angemeldet. Eigentlich bin ich auch nur durch eine Freundin auf die Idee gekommen, auf die IGS zu gehen... Ich weiß dass auch die Oberstufe der BBS ansprüche stellt, jedoch hätte man dort kein Physik (wodrin ich sehr schlecht bin!) etc, ...

Ich hoffe jemand kann mir etwas helfen, auch wenn es im Endeffekt meine Entscheidung ist ... :/

...zur Frage

Was ist besser Ausbildung oder Abitur?

Hallo zusammen!!!

Es ist zurzeit in eine schwierige Zeit!Es sind bald Abschlussprüfungen und was ist jetzt besser? Eine Ausbildung?Oder Fachgymnasium un dann Abitur? Hilfe die Entscheidung fällt schwer!!!

Bitte um schnelle antworten!!! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?