AFD/ islam Hass?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, die AFD möchte in ihrem Parteiprogramm bestimmte Sachen verbieten wie das tragen von Kopftüchern etc., sie möchte das auch in künftigem Wahlkämpfen zum Hauptthema machen. Der Anti-Islam Kurs wird also ausgeweitet. Laut der AFD ist der Islam nicht mit einer Demokratie vereinbar.

Ob dass eine Hassrede war oder nicht darf jeder für sich selbst entscheiden, genauso wie die Frage, was Satire darf und was nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die AfD geht auf Anti-Islam-Kurs. 

Ich muss aber auch zustimmen, dass es sinnlos ist, da es sehr viel integrierte Muslime gibt, die ihre Religion nicht über alles stellen. 

Wir müssen uns aber auch nichts vormachen, dass es Stadtteile gibt, in denen konsequent kein Deutsch gesprochen wird oder wo sich Polizisten nicht reintrauen. 

Und mit den vielen Flüchtlingen kommt natürlich auch noch viel von diesem konservativen Islam hierher, dem man sich nicht unterordnen sollte. 

Von daher ist der Anti-Islam-Kurs meines Erachtens kein "Hass", sondern eine Gegenbewegung, damit jetzt nicht unter dem Deckmantel der Meinungs- und Religionsfreiheit sowas passiert wie "wir brauchen getrennte Badezeiten für Mann und Frau" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?