Kann die AfD die drittstärkste Partei werden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn die AfD über 5 % der Wählerstimmen bekommt, zieht sie in den Bundestag ein und keiner kann das verhindern. Dafür gibt es ja klare Regeln und Gesetze.

Dass die AfD drittstärkste Kraft wird, wäre im Frühjahr 2016 noch realistisch gewesen. Ich denke, dass sie am Ende um Platz 5 oder 6 mit den Grünen kämpfen werden.

Ich denke da an folgende Rangordnung:

CDU/CSU, SPD, FDP, Linke (oder Linke, FDP), AfD, Grüne oder (Grüne, AfD).

Meine Befürchtung ist sogar, dass die Grünen dieses Mal sogar am Wahlabend eher unter die 5 %-Hürde rutschen und nicht mehr im nächsten Bundestag vertreten sein werden, weil sie im Moment nicht Fisch und nicht Fleisch sind. Liege ich da mit meiner Vermutung falsch? Wie sehen andere das?

Tja, da lagst du falsch.

0
@MoneyForAll

Ja,   l e i d e r !

Das Verhalten passt aber langsam in eine Gesellschaft, in der man Unfälle und Leid filmt und an Unfallorten auf Sanitäter, Notärzte und Feuerwehrleute einprügelt, damit die Verletzten versterben oder verbrennen.

Irgendwie drehen langsam alle durch. Mich wundert nichts mehr!

Hoffentlich gibt es bald eine neue Partei, die sich dafür einsetzt, dass große Teile der Bevölkerung mit einem neuen Gehirn ausgestattet werden.

0

Tja, falsch gedacht^^

0
@GegenAntifa

Ja, aber nun muss die AfD auch die 12,5 % zumindest halten.

Wenn sie so arbeitet wie bisher, fällt sie ganz schnell wieder unter die 10 %-Marke. Ewig wird sich dieses Flüchtlingsthema und der Ausländerhass nicht halten.

Irgendwann möchten die Wähler, die sie AUS PROTEST zu den anderen Parteien gewählt haben, auch Antworten zu den Themen

Digitalisierung, Wohnungsbau, Finanzen/Steuern, Renten, Pflege, Arbeitsmarkt, Mindestlohn, Außenpolitik, innere Sicherheit usw. haben.

Also, nicht nur im Sinne von "das finden wir, die AfD alles schlecht", SONDERN im Sinne von "so würden wir DIES und DAS MACHEN" und eigene Konzepte vorlegen.

Frau Weidel ist doch eine Frau aus dem Establishment, das sie so bekämpft. Immerhin war sie bei Allianz Global und hat die großen Millionenbeträge bewegt. Warum liefert sie den angeblich so "müden Altparteien" nicht mal ein Konzept zur Beseitigung des "Steuerbauchs", damit die Arbeitnehmer mehr Geld am Monatsende haben?

Was hat die AfD für Konzepte, damit die Renten großzügiger ausfallen?

Wie lauten denn die Konzepte für den in Zukunft immer mehr digitalisierenden Arbeitsmarkt?

Welche Jobs sollen die Menschen zukünftig machen, die durch die Digitalisierung entfallen?

Wollte die AfD nicht die Partei der so genannten "kleinen Leute" sein?

Statt dessen besteht ihr Interesse darin, dass der Spitzensteuersatz gesenkt wird und die Erbschaftssteuer entfällt?

Interessiert die "kleinen Leute" mit bis zu 25.000,00 € Brutto-Jahreseinkommen der SPITZENsteuersatz? Macht sich die Putzfrau, der Lagerarbeiter, der Bauarbeiter, der Paketfahrer darum Gedanken, ob dessen Kinder für die "Luxusvilla", die sie "vererben", Erbschaftssteuern zahlen müssen oder nicht?

Oder ist das eher die Sorge von Herrn Gauland, Herrn Höcke, Frau von Storch und Frau Weidel, dass ihre Erben zu viel Steuern zahlen müssen bzw. sie in Zukunft einen niedrigeren Steuersatz beim Einkommen haben?

Vier Jahre sind so schnell vorbei und dann wollen die Wähler Ergebnisse sehen! Die NPD und die Piraten haben in den Landtagen für ihren "Fleiß" dann auch am Wahltag ganz schnell die rote Karte gezeigt bekommen, obwohl sie 5 Jahre zuvor noch mit überraschenden Ergebnissen IN die Landtage gewählt wurden.

Dass die Wähler im Abstrafen knallhart sind, mussten auch CDU/CSU merken. 2013 noch mit 41,5 % knapp an der absoluten Mehrheit 'vorbeigeschrammpt' und 2017 waren sie NUR NOCH knapp über 32 %.

Heute noch BEklatscht, morgen schon ABgewatscht! Auch davon wird die AfD nicht ausgenommen werden! Da mussten bisher alle Parteien schon durch.

Ob eine FDP im Bund von 14 % auf dann unter 5 %, eine CDU früher mit über 50 % in Baden-Württemberg auf unter 30 % HINTER den Grünen, eine SPD damals mit über 50 % in NRW auf inzwischen unter 30 % (lt. Umfragen) usw.

Wer arbeitslos ist, keine bezahlbare Wohnung findet oder von seiner Rente nicht leben kann, kann sich von der Hetze gegen Flüchtlinge nichts kaufen. Da müssen sich dann Gauland, Weidel und von Storch schon mehr einfallen lassen, ansonsten müssen sie ihre Abgeordnetenbüros schneller räumen als sie vermutet hätten.

0

Es gibt grundsätzlich kein Problem wenn eine Partei sich an das Parteiengesetz hält.

Wenn eine Mehrheit eine Partei wählt, hat Sie das Recht mitzuregieren oder in der Opposition zu sein.

Das ist ein Grundprinzip der Demokratie.

Es ist nicht unbedingt eine Nazi Partei, allerdings verfolgen manche von ihnen rassistische Ziele, was ich nicht ok finde.

Und ich hab echt keinen Bock auf irgendwelche Spassten die gegen die Flüchtlinge hetzen, denn ich kenne selbst ein paar und wie es unter Flüchtlingen schwarze Schafe gibt, gibt es genauso unter den Deutschen usw Schwarze Schafe, ich kanns echt nicht leiden wenn solche Spassten hier allgemein gegen solche Leute hetzen, es sind genauso Menschen wie wir alle, darunter gibt es wirklich sehr nette Menschen.

Von ca. 10 Flüchtlingen die ich persönlich kenne ist einer davon doof, und deswegen sollen dann alle abgeschoben werden oder was?

Deutschland ist keine wirkliche Demokratie es ist eine Scheindemokratie und ich lasse nicht zu, dass sowas wie damals passiert.

Klar dürfen die das. Die AfD vertritt klare Ziele die jedem bewusst sind. In Deutschland Leben wir (zum glück) in einer Parlamentarischen Demokratie. Das heißt das alle wichtigen Entscheidungen (z.b Bundestagswahlen) von Volk entschieden werden. Und wenn das Volk die AfD im Bundestag haben will dann ist das so und da kann auch niemand was gegen machen. Auf jedenfall besser als die CDU :D

Aber die AFD verfolgt doch total rassistische ziele??? Und ist rechts?

1
@noizyfan

Und das ist nicht verboten! Wenn ich die Deutsche Nazitoastpartei gründe und sage das alle Toaster ab jetzt Plätze für 3 Toastscheiben haben und nen Hakenkreuz an der Seite und das Deutsche Volk Entscheidet mich zu wählen dann wird das auch passieren. Denn es ist der Wille des Volkes

0

AfD Rassistisch? Die ist schon bewusst das dir die AfD jetzt eine Strafanzeige stellen kann, oder? Rechts? Was ist daran schlecht? Ich bin Rechts Konservativ und fühle mich in der CDU nicht mehr wohl. Deshalb werde ich die AfD wählen.

Falls du "Rechts" als etwa schlechtes ansiehst, dann bist du der jenige, der kein Demokratieverständnis aufweisen kann.

1

ES IST DOCH EINE NAZIOARTEI??

0
@noizyfan

Die NPD ist eine Naziparteil. Die NSPAP war eine. Die AfD bietet eine alternative für Deutschland. Natürlich haben sie rechte tendenzen aber sie haben auch viele gute Ideen und Vorhaben wo ich als CDU wähler mich klar Abwende und die AfD wähle. Denn so wie es gerade läuft geht es nicht mehr weiter. Asylantenflut, Kontrolle und Zensur der Medien sodass allen Leuten nur die gute Seite desse gezeigt wird. Und dann kann Mama Merkel auch im Hintergrund das TTIP weiter verhandeln. Spitze unsere Regierung. Wir werden unterdrückt, uns wird der Mund verboten, die Regierung scheisst auf den Willen des Volkes (DEMOKRATIE) und Leute wie du lassen sich das gefallen!

0

Warum sollten die das nicht dürfen? Ob sie wirklich die drittstärkste Parei sein werden, wird man sehen.

Leider können sie schon rein, allerdings kommen sie ja nur rein wenn sie von genug Idioten gewählt werden...

Und ja sie dürfen rein.

Ich hoffe die AfD kommt rein, damit die anderen Parteien sehen, so geht es nicht weiter. LG Carnival

0

Hoffentlich kommen sie rein das in den Saftladen von Bundestag mal wieder ein bisschen Zucht und Ordnung einkehrt. Weg mit Merkel!!!!!!

0

klar, wenn sie über 5% kommen, marschieren sie in Bundestag rein. dann wird's intressant.

Sicher. Sie müssen nur bei den nächsten Bundestagswahlen 5% oder mehr der Stimmen kriegen. 

Dürfen?! Fehlt dir dein Demokratie Verständnis? Die etablierten Parteien haben es doch darauf hinaus laufen lassen, das die AfD in den Bundestag kommt. Die AfD könnte sogar 2. Stärkste Partei werden, denn die Probleme werden einfach nicht gelöst.

Aber das ist dich eine nazi partei????

0

Es ist keine "NAZIPARTEI" hört endlich mal mit der Hetze gegen die AfD auf.

2

Was möchtest Du wissen?