AFA-AG

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

hallo leute . man liest ja echt verwirrensten sachen ?!... ich selber habe es angefangen als nebenberufler bin aber selbst immer noch skeptisch da nicht alles was gut klingt auch gut ist !!! denoch stellt sich eine frage ! warum ist AFA so schlecht ? ich habe selber einige sachen geändert dort und kann im moment nicht klagen , bisher waren meine erffahrungen eher positiv ich konnte bekannten freunden "mehroder weniger" helfen ihr finanzielle situation zu regulieren ... auch habe ich gelesen das einige ihr geld sinnlos dafür ausgegeben haben ! kann ich absolut nicht verstehen denn es heisst ja nicht umsonst nebenberuf !!

mir wurde auch nie gesagt ich muss unbedingt arbeiten sondern eher keine arbeit kein geld und für mich klingt das noch als logisches prinzip !!! und jemand der versicherungen und finanzielle sachen abschliesst ohne sich wenigstens etwas zu erkundigen macht generell den fehler alles zu glauben was ihm erzählt wird ... denn jederversicherung erzählt sie wäre die beste ... und teuere versicherungen kann man auch so haben ohne über AFA dahin zugelangen .... und keiner zwingt die menschen dazu etwas dort abzuschliessen . das machen alle freiwillig sicherlich sind nicht alle produkte gut und es gibt bessere denoch ist es ein hart umkämpfter markt und jeder willl sehen wo er bleibt !

um meine entscheidung nach allem was ich hier gelesen habe mal kund zutun ich bleibe vorerst dort und schaue mir den weiteren verlauf an wie sich dinge entwickeln und wenn ich für mich schon einen negativ punkt sehen und es dan freunde verwandte und bekannte betrifft bin und bleibe ich ehrlch und sage denen lasst die finger davon oder hol dir andere angebote ein ... natürlich kann ich dennoch auf die nase fallen und es sich alles als großer irrtum herrausstellen und auch ich geblendet worden sein aber ich mache dinge nicht gleich weil sie sich sofort gut anhören sondern geben den sachen zeit und schaue was dabei herauskommt

gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin seid 1 jähr Kunde bei der AFA und super zufrieden. Ich bin seid mehreren jähren selbständig und habe vieles erlebt mit Banken und Versicherungen . Die Beratung bei der AFA empfand ich als sehr kompetent und tiefgründig. Keiner meiner Fragen blieb unbeantwortet. Eins ist mir devenitiv aufgefallen .... Die Beratungsqualität und dazu die Produkte sind auf sehr hohen Niveau . Also ich denke bei der AFA zu arbeiten wenn Mann sich für die Thematik interessiert kann nicht so falsch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok AFA is nur auf ihr eigenes Verdeinst aus. Aber sollte mein freund dort nun seine Haftpflicht abschließen oder lieber in eine Bank gehen. bzw ist AFA besser als viele Banken? also sollte man AFA vieleicht benutzen um herauszufinden wo gute versicherungen sind? (und dann selber nachprüfen) oder lieber GANZ weglassen

@Candlejack: bei der Riesterrente meines kumpels Ist die Garantierte summe am ENDE der Laufzeit kleiner als die eingezahlten Beträge..und nich die im moment.. also denke ich schon das das wohl ein scheiß Vertrag ist.

PS:AFA lag mir echt am herzen ;(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VersBerater
06.10.2011, 19:23

Hallo Wolkadam, ich durfte damals als Direktionsbeauftragter unter anderem vier solcher Vertriebskanäle betreuen. Dabei waren die GKM und der IFS die mit Abstand schlimmsten Vertriebswege.

Den Vertrag Deines Kumpels sollte man genauer unter die Lupe nehmen, aber 9% Entwicklung bei Fonds zu propagieren ist schon fast vorsätzliche Verdummung der Kunden und der Mitarbeiter (von Dir). Wie suzisorglos geschrieben hat gilt in solchen Vertrieben ein "zuviel an Wissen stört nur den Verkauf" und es soll nicht hinterfragt werden. Hier zählt nur der Umsatz mit entsprechenden Monatslisten. Wer nicht dabei ist wird gnadenlos ausgegrenzt und als unfähig gebrandmarkt. Es werden alle die genommen, die einen hinreichend großen Bekanntenkreis haben, der dann nach dem ystem der verbrannten Erde abgegrast werden. Wenn die Bekannten und Verwandten durch sind bricht der Umsatz zusammen und die Mitarbeiter werden niedergemacht. Anschließend gehen sie dann, oftmals mit Schulden, von alleine wieder weg. Erspare Dir diese Erfahrung(en).

0
Kommentar von Candlejack
06.10.2011, 22:07

JEDER Vertrieb ist auf seinen Verdienst aus, das ist auch bei der AFA nicht verwerflich. Nur die einen machen es seriös und lassen somit auch paar Gegegenheiten verstreichen und die anderen nehmen alles, was sich bietet. Kollateralschäden beim Kunden gehören eben dazu...

Die AFA ist keine Bank und ist auch keine Konkurrenz zu einer Bank. Banken verkaufen auch keine Haftpflichten. Banken haben eigene Versicherer oder haben sich Partner bei den Versicherungen gesucht. Du findest über die AFA nicht raus, wo gute Versicherungen sind, denn die haben nur feste Partner.

Bei der Riesterrente KANN die garantierte Summe am Ende nicht weniger als die eingezahlen Beiträge senn, denn gesetzlich garantiert Riester am Ende ALLE Beiträge + Zulagen + Steuervorteil ! Bei welchem Anbieter ist denn nun die Riester, bevor wir noch weiter um den heißen Berei reden ?

0
Kommentar von Jeff1993
10.10.2011, 23:48

Riesterverträge sind allgemein Scheiße. Das wird dir jeder Sagen, der klar im Kopf ist. Riesterverträge sind aber gut, wenn die Frau ihn abschließt und zB. 4 Kinder hat. Es gibt darauf Förderungen vom Stadt, dass heißt, mehr Geld.

0

Wenn Du über fundiertes Fachwissen im Versicherungsbereich und im Kapitalanlagenbereich verfügtest, könntest Du ganz schnell selbst dahinter kommen. Allerdings schicken Vertriebe wie die AFA gnadenlos unqualifizierte Mitarbeiter zum Kunden. Oder bist Du Versicherungskaufmann? Oder wenigstens (eigentlich Mindestvoraussetzung für eine Tätigkeit im Versicherungsverkauf) Versicherungsfachmann? - Ich denke, dass beides nicht zutrifft. Du verfügst also nur über soviel Hintergrundwissen, wie die AFA Dir zugesteht. Und die speisen Dich dann mit Sprüchen ab wie "zuviel Wissen schadet nur im Verkauf" o.Ä. Aber- Hand auf's Herz: Bist Du in der Lage, die Produkte, die Du verkaufst, wirklich zu verstehen und zu beurteilen, auch im Vergleich zu Produkten der Wettbewerber? Meine Skepsis resultiert aus dem, was ich bei Versicherungsnehmern, die von AFA-Leuten "beehrt" wurden, an Produkten vorgefunden habe. Und wenn mir die VN dann noch zeigten, was sie vorher z.T. für wirklich erstklassige Produkte hatten, die ihnen aber von AFA-Leuten weggekündigt wurden, nur um Neuabschlüsse tätigen zu können - da glaubt man nicht mehr an das Gute im (AFA-) Menschen! Mag ja sein, dass Du guten Willens bist und niemand übervorteilen willst - hier wird einfach auch Deine relative Unwissenheit und Gutgläubigkeit ausgenutzt! Kleiner Trost: Kunden anderer Finanzvertriebe wie AWD, DVAG, Bonnfinanz, ForumFinanz und wie sie alle heißen, geht's nicht wirklich viel besser. Aber AFA ist in meinen Augen die "Krönung" , im negativen Sinne!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolkadam
05.10.2011, 22:41

ich glaube du darfst jetz mal ein bisschen lachen xD ich bin nähmlich 16 jahre. ich hab da nen nebenjob.. naja ich denke ich werde meinem kumpel sagen das er nich wechseln soll, und dann dort kündigen.. ich hoffe es ist die richtige entscheidung..ich habe eine menge gelernt das hat mir wohl hoffnungen gemacht.

Es gibt da leider noch ein Problem..ich bin über einen Kumpel in den Betrieb gekommen.. also wenn ich jetz Kündige.. nich das er dann auch gekündigt wird.. bei ihm geht es nähmlich nicht ums Geld oda so.. sondern er macht ein Jahres Praktikum und brauch das für Sein ABI-.-*

0

Hallo liebe Leute, Ich bin schon seit 5 Jahren Kunde der AFA und bin einfach nur total zufrieden. Man hilft mir bei Fragen und betreut mich wie ich es mir wünsche ! Ich find die AFA KLASSE! lg Helmut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HaraldH78
12.02.2014, 10:20

danke Helmut...ich bin es jetzt seit 4 jahren und kann der afa nur immer wieder danken... preis und Leistung stimmen absolut!!! und übrigens danke AFA für mehr als +19% wertentwicklung meiner vorsorge(weil das Portfolio ja angeblich sooo schlecht ist)!!!!!!

0

Hallo Wolkadam, nur mal ein kleiner Hinweis von mir. Was glaubst du warum die AFA deinem Freund eine Prismal Life verkaufen will? Und seine Riester Rente schlecht ist.? Mal abgesehen davon das ich glaube das du den Vertrag deines Freundes nicht lesen und verstehen kannst, auf grund deiner Erfahrung. Dann guck dir mal die Verflechtungen der Vorstände mit denen der AFA an, dann wirst du erkennen das die AFA ein großes Interesse an den Verkauf der Prisma life hat, denn die AFA ist an der Prisma Life beteiligt. Soviel zum Thema Unabhängigkeit. Ach ja und die 9% Wertentwicklung in den vergangenen Jahren kannst du mir die bitte zeigen? Das was ich sehe sind 0,55 % in einem Jahr, 6,76% in 2, 3,7% in 3, -19,24% in 5, und 7,6% in 10 Jahren. Aber die Entscheidung dort zu kündigen ist rechne ich dir hoch an. Aus dir kann also noch was werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Starangreifer10
23.02.2014, 23:58

Wenn AFA Anteile an der PrismaLife hat ist, aber AFA doch trotzdem unabhängig, da sie die ja jeder Zeit wieder verkaufen können und eine andere Firma empfehlen. Und wenn AFA Sonderkonditionen auf das beste Produkt am Markt geben kann ist doch alles schick.

0

Am Besten du rennst mal zum Kiosk, kaufst dir eine Focus Money oder eine andere Fachzeitschrift und ließt mal nach, was Geldanlagen sind. Dann wirste erkennen das jede Gesellschaft Geldanlagen haben die 9 % machen, es dem Kunden nur nicht erzählen, um selber mehr Profit zu machen. Ist das seriös? Lass dich nicht verunsichern von den Leuten, die meinen sie kennen sich perfekt in der Branche aus... Sie finanzieren dir nicht dein Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AFA hat eine der besten Produktlinien die es überhaupt in Deutschland gibt. mit sonderkonzepten teilweise unschlagbar. Man kann sich über kurz oder lang eine Bestandspflegeprovision aufbauen. Soll heißen, du bekommst jeden Monat einen festen Betrag. Somit baust du dir Sicherheit auf. Hinzu kommt die eigene Provision. Ich arbeite mehrere Jahre dort. Ich bin super zufrieden. Man kann es nicht oft genug sagen: Es ist der bestbezahlteste Job (mit ehrlicher Beratungsqualität) und der schlechtbezahlteste Job für faule Leute. Man muss gewissen Fleiß an den Tag legen, sonst wird das nun mal nix. Tipp an alle: um so mehr Kunden Ihr gesehen habt um so mehr Beispiele bekommt ihr, in denen wir den Kunden bessere Leistungen und / oder Preise bieten können. Um so ein besseres Bauchgefühl bekommt ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HaraldH78
12.02.2014, 10:36

du sprichst mir aus der seele unioner!!! besser kann man es wohl kaum zusammenfassen

0

Hallo Wolkadam,

ich selbst bin Kunde(und nebenberuflich etwas aktiv) der AFA und weiß auch, dass bestimmt nicht alle Berater immer offen und ehrlich beraten...deswegen besteht natürlich auch immer etwas Eigeninitiative dazu um einige dinge zu hinterfragen...

das Thema 9% ist natürlich nicht garantiert...nur was will ich bitte mit einer garantierten Verzinsung von aktuell nur nich 1,75%(vor Kosten)...wenn man jetzt nur von einer Inflation von 2% ausgehen macht man jedes jahr minus...deshalb gibt es aus meiner sicht keine wirklich alternative zu Fonds...dort sind die renditechancen deutlich höher...

auch durch die mittlerweile erforderliche Ausbildung hat sich meiner Meinung nach die Qualität der Beratung verbessert, weil die IHK ja jeden prüft.

es gibt auch mehr als genug Beispiele dafür ,dass afa-Mitarbeiter weit mehr als 10 jahre erfolgreich im unternehmen sind...aber natürlich passiert es auch,dass Personen nach einiger zeit wieder aufhören...es ist nunmal eine selbstständigkeit die mit arbeit verbunden ist...und daran scheinen leider einige zu scheitern....

ich bin trotzdem vom produktsystem und der unternehmensphilosophie absolut überzeugt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab im Dezember eine neue Abrechnung von der PrismaLife über den aktuellen Stand meiner Police bekommen. Bin seit August 2009 dabei und bis jetzt wurden alle Zahlen auf der Beispielrechnung mehr als erfüllt. nach fast 5 Jahren freu ich mich immer mehr über den Abschluss damals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AFA-Global ein prima Produkt kein Geld zu verdienen bzw. gut genug eigenes Geld einzubüßen ! unter,www.warburg-fonds.de , AFA Global eingeben ,bevor man ein Produkt bzw .Fonds kauft bzw. als Vermittler anbietet sollte man sich mit den Fondsdaten vertraut machen . Mit diesen Fondsdaten erwirtschaftet man nicht mal die Fondskosten geschweige die Kosten der Prisma Life Fondspolice die noch dazu kommen ,nach einer Auswertung einer Prisma Life Fondspolice ,Einzahlung von 11/2004 bis 9/2010 ein Verlust von 48% , dieses Minus wird sich die nächsten 10-15 Jahre vor sich hinschieben den mit diesen Fondsergebniss kann man kein Minus aufholen bzw. Gewinn Erwirtschaften , wenn man jetzt noch die Infation dazu rechnet wird das Ergebniss noch schlechter bzw. unbrauchbarer oer wer wirft schon gern Geld zum Fenster raus ? , drum prüfe, wer sich lange bindet, besonders genau . Hinweis Versicherung u.Sparen trennen darduch Kosten senken ! Es haben viele Fonds sehr starke Ergebnisse ohne Versicherungskosten geschaft

Fragen zur Altersvorsoge bzw. (Geldanlage) Welchen Nutzen bzw. Gewinn hat die Anlage inden letztn 5 Jahren bzw.10 Jahren gebracht? Wem nutzt diese Anlage ? Mfg. eurer Verlustbegrenzer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candlejack
06.10.2011, 22:15

Egal, wie sinnvoll der Fonds ist: Bei einer Fondsrente entstehen die üblichen Versicherungskosten. Weitere Fondskosten fallen idR nicht an, denn bei Fondspolicen entfallen intern Ausgabeaufschläge und Depotgebühren.

0

Ich fasse mal zusammen :

ich bin nähmlich 16 jahre. ich hab da nen nebenjob..

Er hat außerdem noch eine Riesterrente..in der die Garantierte Summe der rente kleiner ist als das was er eingezahlt hat. Das heißt ja schonmal das der Vertrag scheiße ist.

...dafür Prisma Life empfiehlt.. dort gehen sie von einem "Fondszuwachs" oder wie auch immer das heißt von 9% aus.

..und dann dein Entschluß :

Also ich denke es ist mir jetzt klar das ich Kündigen werde!

Weisser Entschluß !

Wie einige schon ausgesagt haben ,such dir bitte einen seriösen Makler /Vermittler / Versicherungsagenturleiter heraus und beendet dort (dein Freund ebenso mit seinem Praktikum) dort eure Praktikas ...bzw. macht bitte so etwas ohne fachliches Wissen nicht als "Nebenjob" ...laß euch mal zum Thema Haftung in solchen Fällen aufklären !

HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 9% bekommt man, wenn man sie nimmt. Der Kunde kann selbst entscheiden, entweder nimmt er 3 %, 6% oder 9%. Die meisten können sich keine 9% vorstellen, weil der Mensch heut zu Tage eine Skepsis hat, die vor 20 Jahren nicht da war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candlejack
11.10.2011, 00:36

Die 3,6 oder 9% sind Rechenbeispiele zur Performance der Börse. Da sucht sich kein Kunde aus, welche Rendite er gern hätte. 9% kann ich mir sehr gut vorstellen, aber dazu brauche ich ein gutes Portfolio oder einen wirklich richtig guten Fonds und der ist im AFA-Konzept nicht drin. Die letzten 10 Jahre war das kaum möglich, falls Du den Markt mal beobachtet hast. Du muss man nicht skeptisch sein, sondern nur den Markt kennen. Ich mag nämlich Fonds ;-)

0
Kommentar von SgtMiller
13.10.2011, 21:28

@Jeff1993, hast Du selbst mal gelesen was Du für einen Blödsinn schreibst ?

" Die 9% bekommt man, wenn man sie nimmt "

Ich glaube Du hast wirklich keine Ahnung.

0

Das ist leider stets die Betriebsblindheit der Strukkis. Mitarbeiter von DVAG, OVB, AFA, AFD und anderer finden das immer erst erbärmlich, wenn sie da raus sind. Das ist ja auch das System: ungelernte sind leichtgläubiger und hinterfragen weniger. Ich habe noch keinen erlebt, der aktuell dabei und kritisch war. Ich erlebe diese ganzen Jungs seit viele Jahren und die Erlebnisse und Meinungen der Fachleute sind sehr ähnlich.

Deine Meinung zu seiner Riesterrente ist sehr oberflächlich. So einfach kann man sich das nicht machen. Ersterns ist die Summe natürlich derzeit kleiner als was er einbezahlt hat, da die ersten Jahre Gebühren abgehen. Allerdings garantiert Riester mindestens die Höhe der eingezahlten Beiträge zum Rentenbeginn, auch bei miesen Verträgen ;-) Natürlich empfiehlt ihm die AFA die PrismaLife, ist ja deren Standardprodukt wie die AachenMünchener der DVAG etc. Gutes Produkt, aber nicht das beste am Markt. Ein Fondszuwachs von 9% ist schon optimistisch. Ich nehme immer 8%, das ist auf lange Sicht realistisch, obwohl auch viele Kollegen sich das nicht trauen. In den letzten Jahren waren es bei dem eingeschlossenen Fonds keine 9%. Ich hab den Mal geprüft, weil die mich anwerben wollten. Der Fonds ist eher mittelmäßig und die zugrunde liegende Zeitspanne damals war so gewählt, dass eine gute Zahl rauskam.

Und wie ich allen hier sage, die bei solchen Strukkis arbeiten: Du lernst dort nur viel, wenn Du Laie bist und Du lernst dort selektiv, was Du lernen sollst, um AFA zu verkaufen. Fachleute schmunzeln darüber bzw. zerlegen deren Wissen beim Kunden. Einer dort wollte mich mal anwerben und hat mir einen exklusiven Vorteil der Police ans Herz gelegt, der steuerlich einfach nicht stimmte ! Er wollte von seiner ihm geschulten Meinung nicht runter, bis ich unter Hinweis auf meine IHK-Ausbildung und die anrufbare Telefonnummer einer Freundin beim Finanzamt das Gespräch beendete.

2-3 Jahre ist doch gar nichts, häng Dich eher an Leute mit 5+. Das belügen ist ja das Problem, was ich bei vielen Strukkis erlebe. Die belügen ihre Kunden nicht absichtlich. Die wissen es nicht besser bzw. bekommen es falsch eingetrichtert. WIE Du Dich davon überzeugen kannst, dass die AFA Schrott ist ? Foren, Internet... da gibts schon einiges :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jeff1993
07.10.2011, 12:26

Das ist Quadsch, ich bin selbst bei AFA-AG und kenne welche die sind von anderen versicherungen zu AFA-Ag gewechselt. Warum könnt ihr euch denken.

1
Kommentar von andiberger
18.11.2013, 12:43

Es gibt noch eine Meinung, die man immer wieder liest: AFA ist unseriös.....diese Meinung findet man immer wieder in Foren. Ich finde solche Stimmungsmache total mies, wenn der Laden so unseriös wäre, würde es ihn wohl schon lange nicht mehr geben. Die unseriösen Läden sidn nämlich schneller weg vom Fenster als sie da waren. AFA gibt es seit über 20 Jahren und ich bin jetzt seit 15 Jahren Kunde bei AFA und habe mich in der ganzen Zeit noch nicht einmal schlecht aufgehoben gefühlt.

Ganz im Gegenteil, als ich vor 6 Jahren arbeitslos wurde - zum Glück nur für ein Jahr - hat mir mein AFA-Berater sogar total klasse geholfen und mir geraten, meine Altersvorsorge einfach ruhen zu lassen. Also ich habe in der Zeit keine Beiträge bezahlt, weil ich mir das nicht leisten konnte. Ich konnte erst gar nicht glauben, dass das so einfach geht, aber er hat das alles für mich geregelt. Alex meinte, dass er das seinen Kunden immer rät, wenn sie mal in eine finazielle Schieflage geraten und angeblich machen das alle seine Kollegen so bei AFA.

Welche anderen Versicherungsvertreter machen das denn sonst noch? Ich habe das von anderen Versicherungenn noch nie gehört. Bei AFA arbeiten eben Leute wie Du und ich und wenn Du mal in der Krise steckst, helfen die Dir daraus. Ich habe Alex gefragt, warum er mir dazu geraten hat und dass er das doch gar nicht hätte machen müssen. Er meinte, dass die Philosophie bei AFA so ist. Sie wollen ihren Kunden helfen und sie offen und ehrlich beraten. Das ist ja wohl mehr als fair. Und ich finde, es ist an der Zeit, dass das mal gesagt wird. Leider meckern die Leute eher in Foren als dass sie positiv schreiben. So sind die Menschen nun mal.

1
Kommentar von Jonny101
11.02.2014, 19:37

Was für ein Blödsinn . Bin selber Kunde und Top zufrieden mit der AFA .Du hörst dich an wie mein ehemaliger Berater wo er ertappt wurde !

1

www.warburg-fonds.com , bei Depobank täglich aktuellen Werte abrufen

Depotbank M.M. Warburg & Co ..

AFA GLOBAL SELECTION FONDS-WARBURG

laufendes Jahr (per 26.09.2011): -9,73 % 1 Monat: -4,15 % 3 Monate: -6,73 % 6 Monate: -9,63 % 1 Jahr: -1,81 % 3 Jahre: -4,44 % 5 Jahre: -20,10 % seit Auflage (3.1.2001): -31,79

seit Jahren läuft der AFA Global von einen Minus zum nächsten ,

inwelchen jahrzehnt sollen die 9% kommen ? ? in den letzten 10 Jahren haben sie es nicht mal aufgelaufen geschafft , geschweige pro Jahr

die Kunden bei der Afa u. Prima Life werden von vor bis hinten nur verblödet Versichern u. sparen immer trennen .es heist ja auch nicht Sparsicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VersBerater
06.10.2011, 19:25

das mit den 9% stimmt also, halt nur in die andere Richtung.

0

AFA ist unseriös.....diese Meinung findet man immer wieder in Foren. Ich finde solche Stimmungsmache total mies, wenn der Laden so unseriös wäre, würde es ihn wohl schon lange nicht mehr geben. Die unseriösen Läden sidn nämlich schneller weg vom Fenster als sie da waren. AFA gibt es seit über 20 Jahren und ich bin jetzt seit 15 Jahren Kunde bei AFA und habe mich in der ganzen Zeit noch nicht einmal schlecht aufgehoben gefühlt.

Ganz im Gegenteil, als ich vor 6 Jahren arbeitslos wurde - zum Glück nur für ein Jahr - hat mir mein AFA-Berater sogar total klasse geholfen und mir geraten, meine Altersvorsorge einfach ruhen zu lassen. Also ich habe in der Zeit keine Beiträge bezahlt, weil ich mir das nicht leisten konnte. Ich konnte erst gar nicht glauben, dass das so einfach geht, aber er hat das alles für mich geregelt. Alex meinte, dass er das seinen Kunden immer rät, wenn sie mal in eine finazielle Schieflage geraten und angeblich machen das alle seine Kollegen so bei AFA.

Welche anderen Versicherungsvertreter machen das denn sonst noch? Ich habe das von anderen Versicherungenn noch nie gehört. Bei AFA arbeiten eben Leute wie Du und ich und wenn Du mal in der Krise steckst, helfen die Dir daraus. Ich habe Alex gefragt, warum er mir dazu geraten hat und dass er das doch gar nicht hätte machen müssen. Er meinte, dass die Philosophie bei AFA so ist. Sie wollen ihren Kunden helfen und sie offen und ehrlich beraten. Das ist ja wohl mehr als fair. Und ich finde, es ist an der Zeit, dass das mal gesagt wird. Leider meckern die Leute eher in Foren als dass sie positiv schreiben. So sind die Menschen nun mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candlejack
18.11.2013, 16:37

Ich finde solche Stimmungsmache total mies, wenn der Laden so unseriös wäre, würde es ihn wohl schon lange nicht mehr geben.

Die DVAG gibt es seit Jahrzehnten, den AWD gibt es Jahrzehnten, die AFA gibt es lange, den AfD gibt es lange... von allen findest Du haarsträubende Stories im Internet und gewaltige Plattformen von Aussteigern und trotzdem laufen die Läden. Das hat unter anderem mit der "Struktur der Kumpels" zu tun. Ich selbst kenne bisher nur wenige gute Berater der DVAG (2), von AWD komischerweise mehr. Von der AFA sind mir bisher ca. 10 über den Weg gerannt und bei allen musste ich fachlich im gespräch den Kopf schütteln.

Der Rat, die Altersvorsorge ruhen zu lassen gehört ja wohl zum Standardrepertoire eines Beraters, das ist doch keine Mordsleistung ! das hilft dem Kunden und schadet dem Berater nicht. Das kann man bei fast allen Versicherungen machen, das ist dort Standard !

Sie wollen ihren Kunden helfen und sie offen und ehrlich beraten.

Gut gewollt ist aber leider nicht immer gut gemacht. Wie viele junge Berater von DVAG, AFA und Co habe ich schon getroffen, die es unheimlich gut gemeint haben und dann am fachlichen gescheitert sind. Da durften schon manche das Haus verlassen, während ich beim Kunden sitzen blieb. Und da kenne ich auch kein Mitleid. Wer sein Handwerkszeug nicht beherrscht... Nicht umsonst ist das eine dreijährige IHK-Ausbildung. Ich hab mal einen Teamleiter von AfD erlebt, der mich werben wollte. Der erzählte mir einen wilden Watz von der Steuerlichkeit seiner Fondsrente. Ich hielt dagegen, er wollte Recht behalten. Ich fragte Abends eine Freundin vom Finanzamt und schrieb ihm dann, dass es tatsächlich so wäre, wie ich gesagt hätte und dass ich nicht das geringste Interesse an einer Zusammenarbeit mit einer Firma habe, in der schon der Teamleiter sich fachlich nicht auskennt und im Brustton der Überzeugung falsche Steuerfakten verbreitet.

Leider meckern die Leute eher in Foren als dass sie positiv schreiben

Das kenne ich natürlich auch. Aber 17 Jahre Branche hinterlassen Erfahrungen und Erkenntnisse. Auch, dass ich für die o.g. Vertriebe nie arbeiten werde. Und auch, dass ich mich weiter auf Kunden dieser Vetriebe freue, weil das die dankbarsten Kunden sind, wenn man Ihnen aus dem einen oder anderen Sinnlosen oder zu Teuren raushilft ;-)

0

Also ich denke es ist mir jetzt klar das ich Kündigen werde! Allerdings hat AFA noch die Unterlagen von meinem Kumpel,von daher warte ich Lieber bis er sie wieder hat..ich werde dann wohl kündigen wenn der berater/betreuer meinen kumpel fragt wieso er nicht wechseln will.

falls jemand eine bessere Idee hat ..sagt mir das.. bitte.. wird nähmlich ziemlich unangenehmn..vorallem weil mein kumpel dann ne arschkarte hat ..weilm er da ja ein Jahrespraktikum für sein ABI macht-.-*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candlejack
06.10.2011, 09:18

Was ist eigentlich ein Jahrespraktikum fürs Abi ? Ich hab für mein Abi kein Jahrespraktikum im FInanzbereich gebraucht ?

0

Was möchtest Du wissen?