Äußeres Beckenmaß - Umfrage?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Über 26cm 0%
Zwischen 25-26cm 0%
Unter 26cm 0%

0 Antworten

Ist mein Bruder wirklich Übergewichtig? Brauche Hilfe

Ständig meinen sie er wäre dick geworden und müsste abnehmen. Dabei ist er gertenschlank und zierlich! Ich habe meinen Eltern das schon oft gesagt, aber die nehmen das gar nicht an, oder meinen die Erziehung wäre immer noch ihre Angelegenheit. Vielleicht bin ich auch selbst Schuld an der Reaktion meiner Eltern. Als ich 7 wurde, habe ich angefangen mehr und mehr zu futtern. Ich blieb meistens zuhause über Schokolade, Keksen und Chips und bewegte mich immer weniger. Meine eigentlich trainierte und schlanke Figur wich einem zunehmend dickerem Bauch und bald wurden neue Shirts, Hosen und Unterhosen fällig. Meine Eltern sagten nichts sondern kauften mir einfach immer neue Sachen, wenn ich wieder zu dick für eine Hose geworden war. So ging es immer weiter. Währenddessen konnte ich beim Schulsport oder Fußballtraining immer weniger mithalten und war ziemlich schnell außer Atem. Besonders sprinten war für mich damals die größte Qual. Um mein äußeres Erscheinungsbild habe ich mich nicht gekümmert. Bald schon hatte ich ordentliche Rettungsringe und der Speck quoll rechts und links über die Hose. Besonders in der Badehose war das der Fall. Erst als ich aufs Gymnasium kam, wurde mir mehr und mehr bewusst, wie ungesund ich lebte. Ich war mit Abstand der dickste in der Klasse und hatte beim Umziehen in der Sporthalle immer Angst meinen Bauch zu zeigen, weil ich dachte irgendwann würde man mich vielleicht auslachen! Mit 11 war ich 1,50m groß und wog 61kg. Hatte also über 10kg Übergewicht! Auch der Arzt meinte ich wäre viel zu dick für mein Alter. Das Übergewicht musste ich mühsam und mit viel Sport wieder abnehmen. Über ein Jahr hat es gedauert, bis ich mich wieder im Normalgewicht befand. Das alles schreibe ich, weil es vielleicht mit der Reaktion meiner Eltern zusammenhängt. Vielleicht denken sie bei ihm könnte dasselbe passieren. Wenn mein Bruder auch nur einen Bonbon oder Schokoriegel in der Hand hat, wird ihm der sofort von meinen Eltern aus der Hand gerissen. Mein Bruder leidet sichtlich unter der Situation und ich hab Angst, dass er eventuell magersüchtig werden könnte! Mit einem Arzt oder sogar einem meiner Lehrer will ich erstmal nicht sprechen, da es ja ein sehr privates Thema ist. Ich hoffe ihr habt Ideen oder Tipps für mich. Ihr seid zuzusagen meine letzte Hoffnung! Vielen Dank fürs antworten!

...zur Frage

Ständiges hin und her mit der ex

Ich 21 wurde von meiner Freundin 19 verlassen, wir hatten 3 Wunderschöne Jahre , am ende hatte jeder von uns großen Stress wegen Prüfungen, der Alltag schlich sich ein .... und sie lernte einen anderen kennen. Dieser war ein Strohfeuer, nach ein paar Treffen brach sie den Kontackt ab, vorher hatten wir uns jedoch schon wieder getroffen .... als ich raus bekam, dass sie noch was mit ihm zu tun hatte, sprach ich sie darauf an ... und sie wollte wieder keinen Kontakt... ich ebenfalls nicht.... nach knapp 1- 1 1/2 wochen kam erst nachts um 2 eine sms wie es mir gehe..... am nächsten Tag nachts um 12-2 Anrufe, irgendwann rief ich zurück .... und am nächsten Tag stand sie nachts um 4 bei mir vor der Tür .... sie übernachtete, küsste mich und wir kuschelten alles war schön. Tags drauf bekam ich eine Nachricht, dass sie Zeit miteinander verbringen möchte und schauen will wohin es führt . Da wir seid letzten Montag gemeinsam einen Ferienjob haben, sind wir ein paar mal was kleines essen gegangen nach der Arbeit, waren im Kino und Freitag eig. Ein kleines Date waren shoppen, danach Pizza und einen Film .... zwischendrin war ich immer für sie da, wenn sie ein down hatte... Sonntag kam dann eine Nachricht, wir müssten reden, ich fragte ob ich mir gedanken machen müsste, sie meinte nein :) Naja, ich kam an und sie meinte, sie will es nicht mehr versuchen ... ich empfinde sie derzeit als sehr sprunghaft und weiß nicht wie ich ihr helfen kann ... Naja, ich habe die schicht gewechselt, damit ich sie nicht mehr so offt sehen muss und wieder Abstand gewinne... und es geht eigentlich wieder los, wie bei den letzten malen, sogar noch schneller als sonst ... sie schreibt tiefsinnige Statusse,, sie wird sich sicherlich wieder bei einem Freund erkundigen wie es mir geht und sich melden.... Kann es sein, dass ich zu schnell drauf angesprungen bin, als sie sich gemeldet hat .... und ich sollte das nächste mal warten, bis sie mir auch zeigt wie wichtig es ihr ist... Ich liebe sie immer noch über alles, weiß aber nicht was ich tun kann um es ihr einfacher zu machen , ich habe ja alles versucht, sie sagte die Woche hätte ihr viel Spaß gemacht und wäre ein schritt in die richtige Richtung gewesen aber sie hätte sammstag nacht als sie raus war mit Freunden nicht so viel an mich gedacht wie sie es gerne gehabt hätte, ich sagte ihr, dass es normal ist, nicht jede Minute an einander zu denken, wenn man 6 Wochen getrennt ist .... sie sagte, sie könne es derzeit nicht haben, das alles so ungewiss ist und deshalb diesen Schritt gehen würde, weil sie endlich erstmal klarheit bräuchte, dies sagte sie das letztemal auch .... naja da steh ich nun - und weiß zu fast 99% das sie sich wieder meldet und ich weiß nicht was ich tun sollte, ich dachte daran, ihr zu sagen, dass ich nicht einfach so weiter machen möchte und sie mir zeigen muss, wie wichtig es ihr ist und das sie kämpfen muss nun ,

Was denkt ihr ? Was ist mit ihr los?... was kann ich tun ? Danke :)

...zur Frage

Ist mein kleiner Bruder wirklich zu dick?

Hallo zusammen,da ich momentan einfach nicht mehr weiter weiß, frage ich nun hier mal nach objektiven Meinungen. Ich selbst bin 18 und habe einen kleinen Bruder, 7 Jahre alt. Auf den haben sich meine Eltern schon seit längerer Zeit eingeschossen. Ständig meinen sie er wäre dick geworden und müsste abnehmen. Dabei ist er gertenschlank und zierlich! Ich habe meinen Eltern das schon oft gesagt, aber die nehmen das gar nicht an, oder meinen die Erziehung wäre immer noch ihre Angelegenheit. Vielleicht bin ich auch selbst Schuld an der Reaktion meiner Eltern. Als ich 7 wurde, habe ich angefangen mehr und mehr zu futtern. Ich blieb meistens zuhause über Schokolade, Keksen und Chips und bewegte mich immer weniger. Meine eigentlich trainierte und schlanke Figur wich einem zunehmend dickerem Bauch und bald wurden neue Shirts, Hosen und Unterhosen fällig. Meine Eltern sagten nichts sondern kauften mir einfach immer neue Sachen, wenn ich wieder zu dick für eine Hose geworden war. So ging es immer weiter. Währenddessen konnte ich beim Schulsport oder Fußballtraining immer weniger mithalten und war ziemlich schnell außer Atem. Besonders sprinten war für mich damals die größte Qual. Um mein äußeres Erscheinungsbild habe ich mich nicht gekümmert. Bald schon hatte ich ordentliche Rettungsringe und der Speck quoll rechts und links über die Hose. Besonders in der Badehose war das der Fall. Erst als ich aufs Gymnasium kam, wurde mir mehr und mehr bewusst, wie ungesund ich lebte. Ich war mit Abstand der dickste in der Klasse und hatte beim Umziehen in der Sporthalle immer Angst meinen Bauch zu zeigen, weil ich dachte irgendwann würde man mich vielleicht auslachen! Mit 11 war ich 1,50m groß und wog 61kg. Hatte also über 10kg Übergewicht! Auch der Arzt meinte ich wäre viel zu dick für mein Alter. Das Übergewicht musste ich mühsam und mit viel Sport wieder abnehmen. Über ein Jahr hat es gedauert, bis ich mich wieder im Normalgewicht befand. Das alles schreibe ich, weil es vielleicht mit der Reaktion meiner Eltern zusammenhängt. Vielleicht denken sie bei ihm könnte dasselbe passieren. Wenn mein Bruder auch nur einen Bonbon oder Schokoriegel in der Hand hat, wird ihm der sofort von meinen Eltern aus der Hand gerissen. Mein Bruder leidet sichtlich unter der Situation und ich hab Angst, dass er eventuell magersüchtig werden könnte! Mit einem Arzt oder sogar einem meiner Lehrer will ich erstmal nicht sprechen, da es ja ein sehr privates Thema ist. Ich hoffe ihr habt Ideen oder Tipps für mich. Ihr seid zuzusagen meine letzte Hoffnung! Vielen Dank fürs antworten!

[Fotos vom Support entfernt]

...zur Frage

"Eine dünne Taillie steht dir nicht"?

Guten Tag,

ich bin weiblich, 16 Jahre alt und habe Normalgewicht. Ich wünsche mir jedoch viel dünner zu sein! (Mein Traumgewicht bei 1,70m wären so 47-50kg) Davon bin ich aber leider noch etwas entfernt. Heute kam ich aufjeden Fall mit meinem festen Freund auf das Thema Korsett für eine dünnere Taillie. Ich sagte wie schön ich es doch fände und er verzog nur sein Gesicht. Ich fragte was das Problem sei und er antwortete, dass wenn ich eine dünne Taillie hätte, der Rest von meinem Körper garnicht mehr dazupassen würde! Das hat mich seeeeeehr gekränkt, auch wenn das nicht seine Absicht war. Er sagte mir es läge daran das mein Becken zu breit ist. Außerdem sagt er immer ich hätte einen fetten Hintern und eine große Oberweite. Das Wort fett verletzt mich immer so. Aber wiegesagt; ich bin von Natur aus richtig schlimm gebaut (dickes Becken und vieeeeeel Cellulite an Beinen und Po!! Deshalb schäme ich mich auch extrem vor ihm und ziehe nie kurze Hosen an) aber wie bekomm ich mein Becken schmaler wenn es schon so dämlich gebaut ist.. ich will einfach das mein Freund eine attraktive Frau, der es auch "steht dünn zu sein" hat! Was kann ich nur tun?

...zur Frage

Schmerzen im Becken... Warum?

Hallo, ich bin Sarah und 16 Jahre. Ich weiß nicht mehr weiter weil keiner mir helfen kann und ich weiß nicht, ob ich damit zum Arzt gehen sollte. Ich habe vorhin Sport (Handball) gespielt 2 stunden das war sehr anstrengend. Direkt nach dem Sport habe ich nichts gemerkt aber so ca. 1 Stunde später hat es mir im sitzen richtig auf der linken Seite am Becken gezogen. Der Schmerz ist bis jetzt nicht weg gegangen aber sind nicht mehr so stark. Wenn ich mein Bein bewege tut es nicht weh,ist aber sehr unangenehm... Der Knochen direkt tut nicht weh wenn ich ihn berühre aber so unter mein Beckenknochen und zwischen Oberschenkel tut es weh wenn ich berühre. Es ist sehr sehr unangenehm deswegen hoffe ich auf Ratschläge ://

...zur Frage

Hüfte offen?

Meine Hüfte hat keine 180 Grad Auswärtsdrehung,und es ist klar,dass ich meinen Knochenbau nicht ändern kann,aber kennt ihr Übungen,mit denen man die Hüfte "öffnen" kann?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?