Äußere und innere WIllenserklärung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lol.. ernst gemeinte Frage?

Stichwort "Trierer Weinversteigerung", in jedem BGB AT Lehrbuch.

Die Rechtsprechung löst das über das sog. potentielle Erklärungsbewusstsein, was eine Art Fahrlässigkeitsvorwurf ist. Es entsteht eine Willenserklärung, die dann allerdings (mit der Folge des § 122) anfechtbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?