Äthyltoxische Leberzirrhose

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

man kann halt bereits eine leberzirrhose haben, ohne dass die laborwerte auffällig sind. so kann z.b. im ultraschall (eventuell mit fibroscan) oder im rahmen einer leberpunktion bereits ein zirrhotischer umbau der leber festgestellt werden, die leber aber noch alle ihre aufgaben zufriedenstellend erfüllen, weswegen die laborwerte noch im normalbereich sind.

Laut Wiki:
"Alkoholische Leberzirrhose...Diese Leberverfettung ist anfangs voll reversibel (also rückgängig zu machen), führt bei fortgesetztem Alkoholkonsum allerdings zu einer Fettleber und damit letztendlich zur Ausbildung einer Leberzirrhose."

Ich denke, du bist dem Teufel grad noch so von der Schippe gesprungen.

Was möchtest Du wissen?