Ätherisches Öl nicht für die Hautpflege geeignet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ätherische Öle sollten grundsätzlich mit einem Basisöl gemischt werden. dazu kannst du prinzipell jedes Öl nehmen, auch Sonnenblumen- Oliven- Rapsöl und andere, Babyöl kannst du auch nehmen, musst aber bedenken das viele Basisöle einen eigenen Duft haben, für Kosmetik wird häufig Jojoba- oder Rosenöl benutzt.

Schau einfach mal in deinen Küchenschrank und schnupper an den Ölen, dann nimmst du ca. 10 ml von dem Basisöl und tröpfelst 5-10 Tropen deines Orangenöls oder Zitronenöls dazu.

So kannst du es auch mit Salz fürs Peeling, oder mit Sahne fürs Vollbad machen (beides dann ohne Basisöl)

Alle Zitrusöle (dazu gehört auch Orangenöl) können die Haut reizen, aber nicht jeder reagiert darauf.

Ich würde dir empfehlen, von der Ölmischung etwas auf die Ellenbogenbeuge zu geben und sehen, ob du über Nacht auf das Öl reagierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie auch immer du das Orangenöl hergestellt hast, du hast bestimmt dazu ein Basisöl benutzt(du hast doch sicher kein ätherisches Öl destilliert)...zum Aromatisieren sind ein paar Tropfen Zitronen- oder Limettenöl sicher nicht verkehrt, solltest du sehr empfindlich auf Zitrusöle sein, dann versuche mal pink Grapefruit, was auch sehr harmonisch und lecker duftet. Immer 100%-iges ätherisches Öl ( Apotheke) benutzen und dann immer soviel wie nötig, so wenig wie möglich- manchmal reicht ein Tropfen.

Die Warnung vor den Hautreizungen beziehen sich meiner Meinung nach auf die unverdünnte Anwendung....es gibt wenige ätherische Öle, die unverdünnt angewendet werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Ätherischen Ölen muss man immer Aufpassen die können der Haut schaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Orangenöl gibt Orangenhaut. Nicht schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?