Ästhetische Erziehung Schillers in seinem Essay über Anmut und Würde?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Buch von Safranski hast Du oder?

SavageXNZ 14.03.2016, 13:42

Hallo, erstmal dankeschön für deine Antwort. Zurück auf deine Frage. Ich habe das Buch von Safranski nicht. Welches meinst du denn und worug geht es denn bzw könnte es mir weiterhelfen. Ich habe nur das Buch zu seinem Essay über Anmut und Würde gelesen und das Konzept dann ausgearbeitet.

MfG

0
authumbla 14.03.2016, 14:44
@SavageXNZ

Na, ich meine dieses hier:

http://www.amazon.de/Schiller-oder-Erfindung-Deutschen-Idealismus/dp/3446205489/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1457962572&sr=8-1&keywords=schiller+safranski

Da steht eigentlich alles ganz genau drin. Vielleicht kannst Du es Dir ja leihen. Oder für 8 Euro gebraucht kaufen.

Das ist ein anspruchsvolles Thema, aber ich kann Dir das jetzt nicht alles ausarbeiten :-/

Hier steht auch viel drüber:

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cber_Anmut_und_W%C3%BCrde

Die Begriffe stammen zum Teil aus den Schriften Kants, der Schiler gekannt hat und den Schiller bewundert hat. Kant hat sich auch über die Schönheit ausgelassen und Schiller hat die Kantschen Begriffe noch weiter bearbeitet und neue hinzugefügt. Insofern war er auf der Häöhe der Zeit mit seiner ästhetischen Erziehung. Erziehung selbst war ebenfalls ein großes Ideal des Bürgertums des 19. Jahrhunderts ( W. v. Humboldt). da hat Schiller schon hineingewirkt.

Bis heute stellt sich die Frage, ob Begriffe wie Anmut und Würde und auch Schönheit und viele andere anerziehbar sind oder kulturell geprägt oder sogar ob es diese Dinge "wirklich gibt", also nicht nur menschengemacht. Stichwort Universalienstreit.

0

Was möchtest Du wissen?