ärztliches Gutachten nach MDMA Besitz

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/MDMA#Rechtslage

Ich finde dazu im Moment nichts Hilfreiches.

Hast du den Polizisten irgendetwas gesagt, irgendetwas unterschrieben oder zugegeben?

Grundsätzlich wirst du so lange als unschuldig behandelt, bis deine Schuld bewiesen ist.

Du kannst auch jede Aussage verweigern, dadurch machst du dich in keinem Fall angreifbarer oder "beweist deine Schuld", auch jede Form von Drohung oder anderer Strafe aufgrund deines Schweigens ist gesetzlich verboten.

Das ärztliche Gutachten musst du dir (logischerweise) als eher auf den medizinischen Aspekt beschränktes Gespräch vorstellen, der Arzt will wissen, ob bei dir Suchtgefahr besteht und ob du verstanden hast, welche gesundheitlichen Risiken mit dem Konsum von Ectasy überein gehen...

Sein Gutachten hat aber natürlich auch Einfluss auf die weitere Vorgehensweise der Polizei.

Hi, danke schon mal.

Mit der Polizei bin ich schon durch. 650€ Strafe musst ich zahlen, da ich leider gleich unterschrieben habe und somit meine Schuld zugegeben hab. (Wusst ich davor nicht)

Letztlich geht's mir nur darum was ich beim ärztlichen Gutachten sagen soll, die Droge wurde ja bei mir gefunden. Ein Nachweis im Urin gibt es nicht, sprich ich werd durch Gespräche und Urinproben getestet ob ich süchtig bin.

Soll ich zugeben das ich an dem besagten Tag etwas Exctasy genommen habe? Oder mach ich mich dann gleich als harten Drogenkonsument Fahruntauglich? Oder sagen dass ich das von jemand zugesteckt bekommen habe, aber selbst nicht konsumiere (oder ist das in den Augen des Arztes unglaubwürdig?) Ich will mein Führerschein nicht verlieren, darum geht's mir.

Vielen Dank schon mal :)

0

nichts sagen oder zugeben einfach

Was möchtest Du wissen?