Ärztliches Atest wie?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, schauen wir uns mal deine bisherigen Fragen an.

Du hast dich zuerst nicht rechtzeitig um eine Praktikum gekümmert und wolltest dich für die Woche krank schreiben lassen, damit du keine 6 bekommst.

Dann hast du es doch noch irgendwie geschafft ein Praktikum zu bekommen in einer Werkstatt (wahrscheinlich von der Lehrerin besorgt), welches dir aber zu anstrengend ist, da dort 9 Stunden gearbeitet wird. Zu unfreundlich sind dir die Leute auch, also gehst du einfach nicht mehr hin und willst nun einen Krankschreibung.

Willkommen im Leben, mit dieser Einstellung wird du es sicherlich weit bringen, keine 5 Tage konntest du dich zusammen reißen.  Das sind die besten Voraussetzung für 45 Jahre Arbeitszeit.

Nachträglich im Normalfall gar nicht mehr. Wenn man krank ist geht man zum Arzt und der fragt dann ob man arbeiten muss und eine AU benötigt, wenn er es für angemessen hält.

Du musst zum Arzt gehen. Oder hast Du geglaubt der Arzt denk sich: " Ach dem XY, dem schick ich heut n Attest"? Soll der das raten????

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?