Ärztlichen Bereitschaftsdienst angerufen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es dir so schlimm geht zögere nicht direkt die 112 zu wählen, du kannst ja den Bereitschaftsdienst danach nochmal telefonisch informieren, dass du den Rettungsdienst gerufen hast! Viel Glück und gute Besserung!

Weißt du wie groß das Gebiet ist, das so ein Bereitschaftsarzt befahren muss? Wir haben den auch mal gebraucht, wir mussten auch vier Stunden warten.
Wenn es dir extrem dreckig geht, ruf den Rettungsdienst. Ansonsten hab Geduld, der Arzt meldet sich schon.

Wie hoch ist dein Blutdruck denn? Wenn's dir so bescheiden geht, dass du denkst du kippst gleich um oder Druck auf der Brust bekommst, dann wähle die 112!

135/100. der 2 is viel hoch und macht sich echt unangenehm bemerkbar

0

Übertrieben, den Rettungsdienst zu rufen?

Guten Abend,

ich bin seit Samstagabend krank, dachte erst ich hätte die Grippe (Fieber, Schüttelfrost), was dann in schlimmen Durchfall mit üblen Bauchschmerzen und Kopfschmerzen übergegangen ist. Gestern Nacht hab ich die Bauchschmerzen nach jedem Durchfall nicht mehr ausgehalten und hab den ärztlichen Bereitschaftsdienst angerufen, die mir eine Sache gegen Schmerzen und die andere gegen meine heftige Übelkeit gespritzt haben. Heute wollte ich zum normalen Arzt, die hatten keine Zeit. Mein Durchfall hat mich so gequält (es ist nicht mehr viel, was kommt aber so oft), dass ich heute ein Medikament gegen Durchfall gekauft habe. Vor dem Bett genommen, jetzt zwei Stunden später aufgewacht und ich habe die heftigsten Magenschmerzen bis jetzt. Das davor war Ziehen im ganzen Bauch aber das jetzt sind wirkliche Schmerzen. Ich hätte eigentlich einen Termin für 9:30 morgen beim Arzt den ich aber wegen meiner Klausur abgesagt habe, ich Idiot (weil ich Angst hatte, dass morgen alles besser ist und ich dann kein Atest und somit eine 6 ind Zeugnis der 12. Klasse kriege). Die Schmerzen sind schlimm und ich weiß nicht wie ich das morgen erklären soll, wenn ich wieder nur den ärztlichen Bereitschaftsdienst hole. Soll ich den Rettungsdienst holen oder ist das übertrieben oder sehr unvorsichtig, denn im KH sind ja sehr kranke Leute und wenn ich da meine Seuche hinbringe, sterben die am Ende dran.

Wie soll ich handeln, Bauchschmerzen sind seit einer Stunde konstant übel und zum krümmen.

...zur Frage

Schweißausbrüche und Schwindel sowie müdigkeit

Ich stelle die Frage nochmal und Richtig entschuldigt für die unannehmlichkeiten die ich Ihnen bereite also das hier ist der Stand der Dinge :

ich bin 187cm groß und wiege um die 73 kg Bin viel unterwegs an der frischen luft, treibe regelmäßig sport, habe keine erkrankung oder nehme Medikamente zur Zeit : außerdem bin ich männlich und habe eine Freundin.

So das Problem : In letzterer Zeit schlafe ich schlecht momentan geht es wieder, aber das problem ist ich kriege in unregelmäßigen abständen einfach ohne erdenklichen Grund schweißausbrüche und schwindel , dabei wird mir immer sehr unwohl und natürlich ist es kein schönes gefühl am körper zu schwitzen .

es gibt keinen Stress den ich mir vorstellen könnte.

Arzt meinte nach EKG Blut und urinprobe , alles top , außer urin da war etwas drüber aber nicht schlimm , der doc meinte außerdem mein rachen sei gerötet

zu guter letzt ich weiß nicht ob es dazupasst immer wenn ich schlafen gehen will muss ich nochmal auf toilette , also dieses gefühl quasi : ich legm ich ins bett bin noch wach muss unbedingt auf toilette obwohl ich eig gar nichts kommt, erst nachdem das passiert ist kann ich schlummern

hoffe auf antworten : derBär

...zur Frage

Schwindel geht nicht weg, bitte um Hilfe!?

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Markus, ich bin 26 und habe möchte mich mit meinem Problem gerne an euch wenden, da ich hier in der Vergangenheit schon viele gute Beiträge zu diversen Themen gelesen habe.

Ich habe nun schon seit ca. 2 Wochen Schwindel. Er kommt und geht. Es ist mehr ein Schwankschwindel. Folgende Untersuchungen habe ich bereits durch:

- Großes Blutbild -> Völlig unauffällig

- EKG -> gut

- Blutdruck und Puls völlig normal

- Röntgen der HWS sowie MRT unauffällig

- HNO konnte nichts auffälliges erkennen.

Der Schwindel kommt quasi jeden morgen, bleibt einige Stunden und verschwindet dann wieder, kommt allerdings im Laufe des Tages wieder.

Vomex bringt nichts. Der Schwindel ist so stark, dass ich mich weder richtig konzentrieren, noch arbeiten kann. An Autofahren ist gar nicht zu denken.

Auffällig ist, dass meine Frau die Tage den Schwindel durch eine Massage im Nacken auslösen konnte. Ebenfalls kann ich ihn durch schnelles nach oben schauen auslösen.

Erwähnenswert wäre noch, dass ich übergewichtig bin und seit ca. 2 Jahren Citalopram einnehme, ansonsten keine Medikamente. Außerdem kommt es mir so vor, als würde es durch gerade dasitzen besser werden.

Ich hoffe, ihr könnt mit diesen Angaben etwas anfangen und bitte inständig um Hilfe, ich bin um jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße und vielen, vielen Dank!

​​​​​​​Markus.

...zur Frage

Citalopram dura 20 mg - wie lange bleiben die Nebenwirkungen?

Hallo zusammen,

ich habe am Mittwoch auf anraten meines Hausarztes (habe Angstzustände bzw. Panikattacken) eine Citalopram Dura 20 mg eingenommen (das allererste mal AD)! Aufgrund der starken Nebenwirkungen habe ich diese am nächsten Tag gar nicht mehr eingenommen. Dies wurde mit meinem Arzt besprochen. Heute ist Samstag und ich habe immer noch mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Schwindel, Übelkeit, flaues Gefühl in den Beinen und Muskelzuckungen. Manchmal auch ein flaues Gefühl im Kopf und ein warmes Gefühl am Rücken. Außerdem fühle ich mich immer noch matschig in der Birne.. :-(

Kann mir jemand sagen wie lange das noch andauert. Mein Arzt meinte gestern, dass müsste jetzt langsam verschwinden. Da mir echt unwohl dabei ist, wollte ich mal nachfragen, ob einer von euch auch schon solche Erfahrungen gemacht hat und wie lange es bei euch gedauert hat.

Habe auch schon überlegt zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst zu fahren weil mich das echt fertig macht (Angstzustände).

Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Wie bekomme ich das Medikament Diazepam, wenn mein Hausarzt Urlaub hat?

Hallo, ich nehme seit 3 Jahren Diazepam (Benzodiazepine). Jetzt ist mein Hausarzt im Urlaub, was ich nicht wusste und ich habe keine Medikamente mehr.

Ich habe schwere Entzugserscheinungen und brauche das Medikament, da ich erst wieder in 2 Wochen zum Arzt kann um ein Rezept abzuholen.

Ich war auf einer sehr hohen Dosis und mache einen Entzug mit Hilfe meines Hausarztes und es läuft sehr gut.

Aber ich brauche in jedem Fall das Medikament, da ich schon mal einen epileptischen Anfall hatte und es sehr, sehr langsam ausgeschlichen werden muss.

Was kann ich tun? Ich muss morgen arbeiten. Macht es Sinn zu einem anderen Arzt zu gehen oder zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst?

Der kalte Entzug ist ja lebensgefährlich und deshalb meine Sorgen. Ich habe es heute nicht eingenommen und bin schon jetzt unruhig und kann nicht schlafen. Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe und jeden Ratschlag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?