Ärztlichen Befund vom HNO angefordert für den Hausarzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo DannyM29,

die genannte Gebührenziffer 75 passt insoweit, dass diese angesetzt werden darf, wenn ein ausführlicher schriftlicher Krankheits- und Befundbericht (einschließlich Angaben zur Anamnese, zu dem Befund / den Befunden, zur Bewertung und ggf. zur Therapie) erstellt wird.

Falls es so ist, dass du den HNO-Arzt von dir aus gebeten hast, diesen Bericht "zu erstellen" und dies nicht zur Klärung / Prüfung der Kostenerstattung von deiner privaten Versicherung angefordert wurde, werden die Kosten dafür sehr wahrscheinlich nicht von deiner Krankenversicherung getragen. Aber: Fragen kostet natürlich nichts. ;-)

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Ausführlicher schriftlicher Krankheits- und Befundbericht nach GOÄ 75

2,3fach = 17,43 €

+ Versandkosten

besser Du hättest Deinen Hausarzt gebeten, den Bericht anzufordern.

Die Rechnung kannst Du aber doch Deiner Versicherung einreichen ?

Was möchtest Du wissen?