Ärztliche Zwangseinweisung bei Magersucht

8 Antworten

ich denke schon dass deine eltern mit den Ärzten sprechen könnten ich hatte auch mal so ein Gespräch beim psychopogen wegen magersucht habe ich eig nicht aber war halt extrem dünn und die dachten ich hätte magersucht bmi 13.6..jedenfalls hätte man dort auch ambulant therapiert werden können..aber ich finde eine stationäre Behandlung ist doch besser

Ich bin mir sicher dass ich das ambulant schaffen kann. Ich kenne den stationären Ablauf in der Klinik ja durch Eigene erfahrung und hoffe das wenn die Psychologen keinen willen sehen mir eine ambulante Therapie erlauben, auch wenn im Normalfall stationär besser wäre

0

Zwangseinweisungen kann man nur veranlassen, wenn du dich selbst oder andere akut gefährdest. Da das bei dir aufgrund deiner lebensbedrohlichen Magersucht der Fall ist, vermute ich mal dass der Arzt dich zwangsweise stationär einweisen kann.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob ambulant eine Alternative wäre. Aber eigentlich bezweifle ich es, da man dich ja nicht so gut kontrollieren kann und du eben akut gefährdet bist, vor allem wenn man bedenkt, dass du auch schon aufgrund deiner Depressionen eingewiesen warst. In diesem Fall müssen deine Eltern sich ja auch um dein Wohlergehen sorgen und sich darum kümmern, dass du erstmal wieder gesund wirst!

Problem: Die Regelungen der Einweisungen nach PsychKG sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, das ist Länderrecht. Grundsätzlich ist eine Einweisung nach PsychKG bei Eigen- und oder Fremdgefährdung möglich. Nach Vollzug der Einweisung muss innerhalb von 24 Stunden ein psychiatrisches Gutachten erstellt und der Vormundschaftsrichter dies bestätigen. Ich wundere mich,dass Du noch posten kannst. In meinem Bundesland werden Einweisungen nach PsychKG innerhalb von Minuten durchgeführt, nachdem diese verfügt worden sind. Bei Dir kommt noch ein zusätzliches Problem dazu, Deinen Eltern muss das Sorgerecht entzogen werden, wenn sie die Einweisung ablehnen. Das wird dann sicher auch der Vormundschaftsrichter machen. Wie gesagt, die Gesetze sind von Bundesland zu Bundesland verschieden,in Deinem Bundesland kann das Verfahren anders laufen.

Zwangseinweisung bei Magersucht? (Erwachsenen)

Hallo :) Es geht nicht um mich und ist nur eine allgemeine Frage die ich mir stelle.

Und zwar dürfen magersüchtige Erwachsene zwangseingewiesen werden? Die es aber nicht wollen? Ist das nicht Freiheitsberaubung?^^ Sonst müsste doch jedes Mager-Model in der Psychiatrie sein..

...zur Frage

PPeriode nach Magersucht bekommem?

Was kann ich tun ? Ab wann soll ich zu harmonen greifen ?

...zur Frage

Ab wann bekommt man eine Zwangseinweisung in eine Klinik? (Magersucht)

Bin 14 Jahre alt und 166cm groß... habe momentan einen BMI von 16,5 also noch unteres Normalgewicht und werde momentan auch nur ambulant behandelt.

Aber ab wie viel kg werde ich dann künstlich ernährt, bzw. auf jeden Fall stationär aufgenommen?

LG

...zur Frage

wie schnell kann man wegen magersucht in der klinik landen?

kommen da meistens leute hin, die schon sehr lange (1 jahr??) an magersucht leiden?

oder können da auch schon welche landen die z.b. seit 2 monaten hungern?

mir ist schon klar dass wenn man 2 monate garnichts isst in die klinik kommt, aber ich meine wird da erst versucht es noch anders in den griff zu bekommen?´also ohne stationären aufenthalt?

...zur Frage

Kann man Magersucht ohne gestörte Selbstwahrnehmung haben?

Hei leutee ^^ ich hab 2 fragen :D 1) ab welchem Bmi kann man als jugendliche (14jahre) wegen Magersucht/ einer Essstörung zwangseingewiesen werden? Und 2) kann man Magersucht auch ohne gestörte/falsche Selbstwahrnehmung haben?

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Magersucht: Unterschied Stationär und Ambulant?

Hallo Leute, Ich mache eine Hausarbeit über das Thema Magersucht und frage mich, was der Unterschied zwischen einer stationären- und ambulanten Behandlung ist ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?