Ärztliche Schweigepflicht gegenüber Familienmitgliedern

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schweigepflicht besteht immer dann, wenn dem Arzt in seiner Rolle als der behandelnde Arzt Informationen über den Gesundheitszustand oder andere Befindlichkeiten des Patienten bekannt werden. Über diese Dinge darf er nciht reden. Wenn ein Arzt dich zufällig irgendwo sieht, hat das ncihts mit ärztlicher Behandlung zu tun, und somit unterliegt er auch nicht der Schweigepflicht. Theoretisch dürfte er jedem sagen, dass er dich dort gesehen hat. Wie es jeder andere im Wartezimmer übrigens auch sagen dürfte.

Ja er verletzt sie. Ein Arzt darf niemandem etwas sagen.

Eigentlich nicht, denn das hat ja nichts mit deiner Krankheit oder anderen Problemen zu tun. Jeder darf doch sagen wo und wann er dich gesehen hat :P

Naja wenn ich z.B. in der Urologie rumlaufe, dann denkt sich natürlich jeder seinen Teil dazu und dann würde er ja den Verdacht auf eine Krankheit äußern.

0

Was möchtest Du wissen?