Ärztliche Schweigepflicht - Eid des Hypokrates

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Er muss dich in die Psychatrie überweißen, da in diesem Fall der Eid des Hyppokrates Vorrang hat. Ärtzte unter sich dürfen sich ja so und so beruflich austauschen (sonst würde es im Krankenhaus drunter und drüber gehen). Er würde aber erst versuchen sie dazu zu bringen sich helfen zu lassen, und dich dann eventuell in eine Psychatrie überweisen. Hier würde aber nicht nur eine Andeutung deinerseits oder eine Mutmaßung seinerseits.

Ansonsten gilt es abzuwägen was mehr Schaden anrichtet. Der Polizei zum Beispiel darf und muss ein Artzt keine Aussage machen wenn es um Patienten von ihm geht.

der Eid des Hyppokrates Vorrang hat

Nö, der Eid, der diesem Herrn Hippokrates von Kos zugeschrieben wird, hat weder Vorrang noch sonst irgendwelche Bedeutung.

0
@beamer05

Ich hoffe du weißt was der Eid des Hyppokrates ist, und das ihn jeder Artzt schwört

0
@krymael

Nein, dieser Eid wird schon seit Ewigkeiten nicht mehr geschworen!

0
@fufuuu

äh doch mehr traditionell als offiziell aber er wird noch geschworen und die eidesrichtlinien um die es hier geht unterschreibt jeder arzt

0

Der Eid des Hypokrates hat heutzutage keinerlei Rechtswirkung mehr und wird von den Ärzten auch nicht mehr geleistest. Aber ein guter Arzt würde sicherlich alles daran setzen, dass Du freiwillig zum Psychologen gehst.

Der Eid des Hypokrates hat heutzutage keinerlei Rechtswirkung mehr und wird von den Ärzten auch nicht mehr geleistest

Danke für deinen Beitrag.

aber: der Typ hieß "Hippokrates" ;-)

0

du hast vorrang! Welche Sorgen hast du was dich so Niederdrückt, möchtest du reden ?

Die Schweigepflicht ist ein extrem hohes Gut und wenn er davon ausgehen muss, dass Du "bei Verstand bist" kann er Dich nicht einfach zwangseinweisen lassen. Wenn er meint, Du hast im Moment krankheits- oder sonstwie -bedingt keine "Einsichtsfähigkeit" kann er Dich zwangseinweisen, muss aber ggfs. nachher vor Gericht dafür geradestehen, warum er meinte, dass das, was Du sagst, nicht Dein wirklicher Wille ist.

Hier hat der hypokratische Eid des Arztes Vorrang. Der Arzt ist sogar verpflichtet dich in die Psychiatrie einzuweisen, wenn du stark suizidgefährdet bist um dich und andere vor dir zu schützen.

der hypokratische Eid des Arztes Vorrang

Nö, der hat genau GAR KEINE Bedeutung. nebenbei: der Typ hieß Hippokrates, und die meisten, die hier diesen "ominösen" Eid zitieren, haben den offenbar nie ganz gelesen :-(

0

Das eine schließt das andere nicht aus. Ob Du zu einem Psychologen gehst, liegt doch allein bei Dir. Wenn er Dich einweisen lässt, weil er befürchtet, Du könntest Dir in der nächsten Stunde was antun, dann darf er das trotzdem, da auch in der Psychiatrie Ärzte sind, die Schweigepflicht haben.

Der Arzt kann dir einen dann Empfehlen, aber ob du es dann Annimmst ist deine Sache. Die Ärztliche Schweigepflicht hat somit auch noch "Vorrang"

Ausserdem: Mann kann leider nicht allen menschen helfen. nur denen, die es auch wollen.

(Man kann mich gerne Berichtigen)

In erster Linie MUSS er Dir helfen ........

Wenn er Dich zu einem Psycholgen überweißt, bricht er nicht seine Schweigepflicht.......

Das kann man doch beides miteinander vereinbaren.Er überweist dich ohne Angabe von Gründen in eine Psychatrie^^.Ich denke er wird dich einfach überweisen!

da musst du aber lange suchen bist du einen arzt findest der sich dem eid des hypokrates verpflichtet fühlt!!! -- intern lachen die ärzt sich schlapp über diesen eid!

intern lachen die ärzt sich schlapp über diesen eid!

Aha?

Als historisches Dokument mit für damalige Verhältnisse sehr fortschrittlichen moralischen Vorstellungen ist der Eid des Hippokrates (sp!) sehr interessant, und ich kennen keinen Arzt, der "sich schlapp lacht..."

ALLERDINGS sollte man bitte zur Kenntnis nehmen, daß selbstverständlich(!!) dieser Eid schon seit langem nicht von Ärzten abgelegt wird. Und wer den verstehend gelesen hat, weiß eigentlich auch sofort, warum das so ist.

Und bevor dann wieder rumargumentiert wird: In den ärzlichen Berufsordnungen, welche für Ärzte juristisch verbindlich sind, sind, ebenso wie im sog. "Genfer Gelöbnis", vergleichbare moralische Grundsätze verankert.

0

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Du bekommst die Überweisung und damit Basta!

lg

Was möchtest Du wissen?