Ärztliche Bescheinigung statt gelber Zettel (AU)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bei Azubis ist der Arzt verpflichtet, eine gelbe Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auszustellen. Der Arbeitgeber sollte mit der Krankenkasse klären, ob dieses Attest von der Kasse auch akzeptiert wird. Falls die Kasse das nicht macht, den Arzt kontaktieren und mitteilen, dass es irrtümlich der falsche Vordruck war (nicht Schüler, sondern Azubi!).

Tipp für die Zukunft: Bei Arztbesuchen betonen, dass man Azubi ist (nicht Schüler!).

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit dem zettel zum arzt gehen der müsste dir nachträglich eine au austellen können ansonsten bei der krankenkasse nachfragen.

solange die Krank meldung von deinem AG angenommen wurde ist es eig. nicht dein problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alm111 08.11.2015, 22:05

nein eben nicht. au darf soweit ich weiß max. 2 tage später ausgestellt werden.

0
Schueler0812 08.11.2015, 22:06
@alm111

hat dein AG denn die ärtzliche bescheinigung aktzeptiert?

Wenn ja ist es nicht dein Problem wenn nein dann hast du unentschuldigt gefehlt

0

Wieso will dein Chef von der KK Geld? Wenn du nur 1 Woche krank warst muss er EFZ zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alm111 08.11.2015, 22:19

achso. und das geht mit einer normalen krankschreibung? wiso bekommt man normalerweise immer eine au mit einem zettel für die krankenkasse, die man ja einschicken muss?

0
alicar 08.11.2015, 22:21

Eine AU ist egtl. eine normale Krankschreibung

0

Was möchtest Du wissen?