Ärztliche Atteste mit zur Begutachtung mitnehmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja nimm alles mit, bis auf den Abschiedsbrief natürlich.
Wenn der Gutachter noch Fragen hat, wendet er sich sowieso an Deine behandelden Ärzte.

4

Hi super danke für die Antwort. Der Brief ist damals bei der verkehrskontrolle gefunden worden 

0
27

Hm, aber wenn Dir bescheinigt wurde, daß Du nicht oder nicht mehr suizidgefährdet bist, dann ist Der ohnehin nicht von Belang.

1
4
@Alicia54

Alles klar dann ist das ja in Ordnung :)

0
27

Jo, ich drück dir die Daumen...zwinker

1

Ja atteste Arztbriefe alles was damit zu tun hat

4

Hi danke. Alles klar dann nehme ich das mit :)

0
10

ok wenn dus no ned hast kannst es.ja nachreichen

1
4
@Societyrebell

Stimmt aber von der Zeit her müsste das klappen das er das fertig schreibt hab noch 3 Termine bei ihm 

Lg

0

... aber mit Sicherheit ja ! 

Atteste alle samt mitnehmen zum ärztlichen Gutachten

4

HI danke ok dann weiss ich bescheid

0

Medikamenten Einfuhr USA Reise, nur eine Verpackung?

Hallo Leute,

ich fliege bald in die USA und mir ist beim "Vorpacken" gerade eine Frage gekommen:

Ich muss ein paar Medikamente mitnehmen, einen Teil nehme ich ins Handgepäck und den Rest in den Koffer.

Nun ist es aber so, dass ich bei einem Medikament nur eine Verpackung habe, es aber teilen möchte. Meint ihr es gibt Probleme mit Medikamenten ohne Originalverpackung im Koffer? Die Verpackung habe ich dann ja im Handgepäck und könnte sie von da vorzeigen.

Zudem zerschneide ich nur ungerne meine Blister, meint ihr es ist ein Problem von einzelnen Medikamenten zu viel mit zu nehmen? Also als Beispiel das angefangene Blister der Pile im Handgepäck und ein weiteres zur Sicherheit im Koffer.

Zudem wollet ich mal fragen, wie viel ihr da kontrolliert wurdet.

Sind zwar alles "harmlose" Sachen also keine Schmerzmittel/Schlafmittel/Betäubungsmittel o.ä., aber man weiß ja nie. In den Verdacht Drogen sollte also eigentlich alles nicht fallen.

Ich habe für alle die Kopie des Rezeptes, leider wollten mir manche Ärzte kein Attest für die Medikamente ausstellen, das gehe so uns sei nur unnötige Arbeit für die Praxis. Mein Asthma-Spray muss ich also nur mit Rezept Kopie mitnehmen. Mein Arzt meinte, da das würde so gehen, aber ich bin etwas unsicher.

Kopien der Rezepte habe ich mit bei den Medikamenten im Koffer und im Handgepäck.

Zur Sicherheit (Fragen bei der Einreise oder falls mal was passiert) habe ich auch eine selbst geschriebene Übersicht mit meinen Erkrankungen, dem Medikament, Wirkstoff und Dosierung.

Wie macht ihr das mit dem 1 Liter Beutel? Meine Medikamente in Originalverpackung passen da nämlich nicht rein. Dann einfach 2 Beutel nehmen? Die sind ja eh getrennt vom Flüssigkeiten-Beutel, der ist nämlich schon ohne Medikamente fast voll.

...zur Frage

Wie kann ich mich gegen Führerscheinentzug zur Wehr setzen?

Ich muss zur Fahrtauglichkeitsprüfung weil mein Psychiater der Staatsanwaltschaft ein Schreiben vorlegte: Dass ich an einer chronischen Depression mit psychotischen Symptomen leide und auf absehbare Zeit verhandlungs- und reiseunfähig bin.

Hintergrund: Ich wohne ganz im Süden und hatte mein Fahrzeug zum Verkauf ausgeschrieben und am Fenster Zettel geklebt gehabt, dass ich mein Fahrzeug verkaufe. Dort oben habe ich jemand Probe fahren lassen, der dann in Radar fuhr, statt 120km auf Autobahn fuhr er 141km. Da ich das nicht war und mir 2007 einmal einer auf mein Fahrzeug gefahren ist also rückwärts, habe ich 20 Prozent verloren, da der Gegner den Unfall anders dargestellt hatte als im Amtsgericht wo ich 100 Prozent gewonnen habe. Später merkte ich, dass die Polizei nicht nur die Fahrzeuge miteinander verwechselt hatte, sondern auch Schilder verwechselt und meine Aussage verfälscht hat. Und den Zeugen nicht richtig angehört hat. Da die Polizei nicht sagen konnte, wo die Fahrzeuge standen, da der Zeuge die Fahrzeugendstellung gesehen hatte und gleich aus dem Fenster schaute.

Jedenfalls habe ich der Staatsanwaltschaft gesagt, dass ich mich nicht richtig verteidigen kann auf Gericht, da ich 2007 also damals 20Prozent verloren habe. Ich habe die Staatsanwältin angerufen. Sie sagte mir, dass ich vom Arzt eine Verhandlungsunfähigkeitsbescheinigung brauche. Günstig wäre auch eine Reiseunfähigkeitsbescheinigung. Da ich mit dem Zug schlecht reisen konnte, da ich 3x umsteigen hätte müssen und jedesmal über 1,5 Std. Aufenthalt gehabt hätte und ich einmal auf dem Bahnhof von 10 Jugendlichen angegriffen wurde, habe ich das dem Psychiater mitgeteilt.

Dann hat er ein Attest geschrieben: Dass ich an einer chronischen Depression mit psychotischen Symptomen leide und auf absehbare Zeit verhandlungs- und reiseunfähig bin. Ich muss dazu sagen. ich bin schon fast 3 Jahren bei diesem Arzt und nehme Medikamente, bzw. jetzt nur noch Quetiapin 50mg. Im letzten Jahr hatte ich noch Quetiapin 100mg. Ich habe auch einen Arzt vorgestern von einer Arzneifirma angeschrieben. Er teilte mir mit, dass es definitiv nicht verboten ist mit Medikamente Auto zu fahren. meine Frage war auch, ob 50-100mg eine hohe, mittlere oder geringe Dosis ist? Er meinte, dass das eine geringe Dosis ist. Eine mittlere Dosis entspräche 300mg und eine hohe Dosis 600mg. Die Tabletten nehme ich nur 1mal abends.

Widerspricht sich das nicht auf absehbare Zeit und chronisch? Was kann ich machen? Wo und wie finde ich einen guten Gutachter und was soll ich ihm sagen? Soll ich überhaupt ein Gutachten machen oder kann ich gegen die Führerscheinwegnahme klagen? Es ist aber keine Rechtsbehelfsbelehrung dabei. Nur gegen den Gebührensatz. Ich habe seit meines Lebens noch nie einen Unfall verursacht also ich fahre schon über 30Jahre ohne dass ich ein Unfall verursacht habe, auch den obigen Unfall von 2007 nicht. Steht sogar im Urteil, dass der Gegner den Unfall alleine verschuldet hat. Nur so ist er halt nicht passi

...zur Frage

volle Erwerbsminderungsrente oder nicht?

Hallo, meine Tochter hatte heute in meinem Beisein eine ärztliche Begutachtung wegen Antrag auf volle Erwerbsminderung. Dabei geht es um eine mittelgradige (zeitweise starke) Depression, schwere Persönlichkeitsstörung mit schweren sozialen Anpassungsschwierigkeiten, schwere Agoraphobie mit Panikstörung, schwere soziale Phobie, schwergradige generalisierte Angststörung, Schlafstörungen mit Alpträumen, Essstörungen, Schilddrüsenunterfunktion und bronchiale Hyperreagibilität - alles vom Psychiater und Psychotherapeuten per Arztbericht bestätigt. Wir hatten ein Attest ihrer Psychiaterin dabei, worin bestätigt wird, dass sie nicht alleine zur Untersuchungen kann, sondern nur mit Begleitperson ... Ok, wir saßen also im Untersuchungszimmer und der Gutachter (leider ziemlich unsympatisch) fragte meine Tochter immer wieder verschiedenes. Sie konnte wegen ihrer schweren Angststörung (besonders gegenüber Fremden) fast nicht antworten. Weinte und schniefte die ganze Zeit und es kamen nur einzelne Bruchstücke aus ihrem Mund. Ich durfte nichts sagen, dass wurde mir untersagt. Die Psychotherapeutin meiner Tochter hatte ihr geraten, einfach alles was ihr zu ihrem Zustand einfällt aufzuschreiben und abzugeben. Das hat sie auch gemacht. Er fragte allerdings immer wieder und sie weinte immer noch mehr. Der Gutachter meinte dann, dass es ihm vorkommt, als ob sie nicht ansprechbar sei. Er riet ihr zu einer stationären Behandlung im Krankenhaus, was ihr aber nicht möglich ist. Ab Sommer geht sie in eine teilstationäre Tagesklinik. Da war sie letztes Jahr auch schon für 4 Wochen und hat dann aber abgebrochen, mit dem Ziel dieses Jahr die Klinik so lange es eben dauert durchzustehen. Der Gutachter las sich die schriftliche Aufstellung durch und meinte dann meine Tochter wäre nach seiner Meinung sehr behandlungsbedürftig und die Medikamente sollten evtl. auch in der Klink eingestellt werden. Was ja im Winter 2012 schon passiert ist. Er frage sie auch noch, ob sie seine Gedanken für gut oder böse hielte. Sie meinte darauf hin, "böse". Er stellte noch ein paar Fragen, die er meist nur mit Weinanfällen oder ein paar schluchzenden Worten beantwortet bekam und meinte dann noch das er sich mit so wenig Angaben kein richtiges Bild machen könne. Also die behandelnde Psychiaterin und die Psychotherapeutin haben beide Berichte geschrieben, die u. a. die Beurteilung enthalten, dass vorerst nicht mit einer Symptombesserung und Stabilisierung zu rechnen ist und dass es meiner Tochter nicht möglich ist, das Haus alleine zu verlassen noch einer Arbeit bzw. einer Ausbildung nachzugehen. Sie sind der Meinung, dass eine volle Erwerbsminderung gegeben ist. Was heißt jetzt behandlungsbedürftige Erkrankung - Rente ja oder nein? Gruß Andrea

...zur Frage

Ich fühle leere könnt ihr mir helfen?

Sorry für die Rechtschreib fehler hatte keine Lust es zu korrigieren

Ich fühle leere in mir und mein Leben ist langweilig es fing in der 3 klasse an ich wurde gemobbt zwar nicht zu stark aber man hat mich halt ausgeschlossen oder man hat über mich gelacht bis zur 5 klasse als ich die Schule wechselte ich wollte da direkt einen starken selbst sicheren Eindruck bei den Schülern schaffen damit ich nicht mehr gemobbt werde hat auch einigermaßen geklappt hatte in meiner Schulzeit viele auseinander Setzungen mit Lehrern oder aber auch Schülern war sozusagen ein "Problem kind" obwohl ich eigentlich nich so war ich wollte einfach nur dazugehören als ich in der 8 Klasse war starb mein ältester Bruder und und 6 Monate darauf dan mein Vater weshalb ich dan 4 Monate nicht zur Schule ging da es mich sehr mitgenommen hatte und ich eine Art Depression bekommen habe jedoch wollte ich nie über meiner Gefühle sprechen weil ich nich will damit alle denken ich wäre ein depressiver oder verrückter der sich umbringen will ich spüre eine leere in mir ich habe auch einen Heilpraktiker der auch ein Psychiater ist der mir Medikamente verschieben hat die mir aber nicht richtig helfen jedenfalls ging ich nach den 4 Monaten wieder zur Schule und bin nicht mit dem Thema mitgekommen weshalb ich mich entschieden habe die Schule zu wechseln da ich dachte dass ich da eher mitkommen würde mit den Thema jedoch war ich auch da oft krank und musste schließlich auf die hauptschule damit ich nicht wiederholen musste dan hatte meine Schwester und ihr Mann vor mit uns ein Haus zu bauen wir hatten auch schon ein Grundstück deshlab entschied ich mich auf die Schule zu wechseln neben unseren Bau Gebiet jedoch hatte sich der Grundstück Verkäufer nich mehr gemeldet und somit war ich wieder auf einer neuen schule (Dorf schule) meine klassen lehrerin hatte mir gleich am Anfang nicht gefallen da sie mich direkt ohne Grund nich mochte und andere Schüler bevorzugt hatte und mir immer schlechtere Noten gab ich hatte in der 9 klasse viele fehl tage da ich 1 mal für 2 Wochen im krankenhaus war wegen einer blindarm entzündung und noch mal 1 Woche wegen hohen blutdruck mein Bruder starb daran und sonst hatte ich auch oft mandelentzündungen und in der Zeit hatten wir arbeiten geschrieben ich hatte für die gesammte Zeit ein Ärztlichen Attest jedoch habe ich trozdem für die arbeiten eine 6 bekommen da ich angeblich die atteste am 3 Tag nach der Arbeit vorlegen muss was ich nicht wusste da ich nie dass Problem hatte und so ist es jetzt schwer mein Hauptschulabschluss zu bekommen ich habe mich für eine Ausbildung beworben als Einzelhandelskaufmann jedoch bekomme ich nur einen Vertrag wenn ich mein Hauptschulabschluss schaffe sagten die und ich nicht weiß nich wie ich das schaffen soll wäre dass alles nicht passiert hätte ich meinen erweiterten realabschluss bekommen da ich gute Noten hatte und dass alles zerstört einfach mein Leben.

...zur Frage

Führerschein Verlängerung Sehtest

Bei mir steht demnächst wieder die Führerscheinverlängerung Klasse D an - zum ersten Mal dann. Bei der ärztlichen Untersuchung wird auch wieder ein Sehtest mit den Landolt Ringen zur Ermittlung meiner Sehschärfe.

Mein Linkes Auge sieht gut 1,0 und mit meinem Rechten Auge hatte ich schon letztes Mal Schwierigkeiten die Öffnungen zu erkenne, habe es jedoch knapp geschafft und auch eine 1,0 eingetragen bekommen. Das ist nun 5 Jahre her.

Ich füchte, dass mein Auge sich evtl. weiter verschlechtert hat, glaube aber, dass es für die geforderten 0,8 reichen wird - noch ohne Birlle durchzukommen.

Meine Frage, wie läuft das ab. Wenn der Arzt erkennt, dass ich die Öffnungen bei 1,0 rechts nicht erkenne, legt er dann eine andere "Platte" ein mit Visus 0,8 Ringen ?

Und wenn ich diese dann erkenne, ist trotzdem alles gut , oder wie ist der Ablauf? Und was ist wenn ich auch 0,8 nicht erkenne?

Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?