Ärztin sagt anderen BMI als Rechner im Internet?

15 Antworten

BMI? Für was? Genügt der Blick in den Spiegel nicht, um zu sehen, das da zuviel vorhanden ist. Macht es einen definitiven Unterschied, ob es 48,5 oder 51 sind?

Beides ist negativ zu sehen. Wenn das Übergewicht auf einer Erkrankung beruht, ist BMI eh Schall und Rauch. Dann muss man erst einmal die Erkrankung in den Griff bekommen.

Wenn es keine Erkrankung ist - Kohlehydrate reduzieren. Nicht zu verwechseln mit hungern. Kohlehydrate sind es, die uns übergewichtig machen. Low Carb Ernährung und Bewegung würden helfen. Schwimmen ist hilfreich, im Wasser sind wir leichter und die Gelenke werden geschont.

Es gibt auch spezielle Wassergymnastik für Übergewichtige. Alles ohne gross zu schwitzen.

Vermutlich verwendet sie eine leicht andere Formel, die weitere Faktoren mit einberechnet.

Aber eigentlich ist das auch nicht wirklich relevant. Egal, ob der BMI nun 48 oder 51 ist, der Patient ist auf jeden Fall schwerst Übergewichtig und hat mit massiven gesundheitlichen Problemen zu rechnen. Die zu ergreifenden Massnahmen ändern sich durch diesen Unterschied von drei BMI-Punkten nicht wirklich.

25
 Egal, ob der BMI nun 48 oder 51 ist, der Patient ist auf jeden Fall schwerst Übergewichtig und hat mit massiven gesundheitlichen Problemen zu rechnen.

Wenn es um die Magen-OP geht, ist es eben doch sehr relevant für die Krankenkasse. Das entscheiden nämlich auch wie ein Antrag gestellt wird.

0
42
@Comp4ny

Vielleicht bin ich falsch informiert. Meines Wissens muss der BMI für eine Übernahme der Magen-OP über 35 liegen, was in beiden Fällen erfüllt wäre. Aber ich lasse mich gerne korrigieren, wenn ich das falsch im Kopf habe.

0
25
@HellasPlanitia

Ein BMI 35 um für eine Magen-OP relevant zu sein ja, aber manche Krankenhäuser wie erwähnt, operieren ab einen BMI von 50 auf eigene Tasche, und regeln das restliche mit der jeweiligen Krankenkasse, ohne dass der Patient einen Antrag stellen muss.

0

Die Ärzte benutzen so eine Scheibe, bei denen der BMI als Schnittpunkt einer Linie mit einer Skala erscheint. Ich könnte mir vorstellen, dass in dem Bereich das nicht so genau abzulesen geht.

Der BMI von 50 ist bei 178,6 kg erreicht - die Formel ist allgemein bekannt und der KFA fließt da nicht ein.

25

Deswegen war ich auch so Irritiert, da der Patient keine 178 Kg wiegt. Danke dir aber auch für die Antwort.

0

Gewichtzunahme mit 14?

Hallo Leute erstmal zu mir ich bin 14, 1,99m groß und wiege bescheidene 77kg

Wäre euch extrem dankbar wenn ihr euch das durch lest und mir helft!

ich treibe ausreichend Sport im Verein 3 mal in der Woche á 2 Std und Zuhause trainiere ich meine Muskeln mit Geräten alle 2 Tage. Trainieren tuhe ich Nacken Schulter Brust Bizeps Trizeps Bauch & Rücken Oberschenkel und Waden. Meine Eltern waren in ihrer Jugend auch sehr dünn. Am Tag esse ich ca 3800-4000 kcal und schaffe es nicht zuzunehmen. Nun dachte ich mir ich kaufe mir einen Weight Gainer. Am Tag soll ich 50g von diesem Pulver mit insgesamt 1L Milch zu mir nehmen. Nun meine Frage ist es ungesund dass ich das trinke das es zu 47% aus Maltodextrin besteht? In meiner Familie gab es viele Diabetiker, deswegen habe ich Angst auch einer zu werden. Das wären ca 24g Zucker am Tag nur durch den Shake. Ich wollte es daher meiden Süßgetränke und Speisen zu konsumieren. Was denkt ihr? Ist es ungesund das ich diesen Weight Gainer zu mir nehme? und wie steht es mit Diabetes? Danke im voraus!

...zur Frage

Ist der BMI totaler Quatsch?

Bei uns in Biologie ist heftige Diskusion entstanden, eigentlich wollte unserer Lehrerinnnen das Thema nur kurz behandeln, aber wir erkennen natürlich unsere Chance. Nein es war wirklich interessant, aber hinterläst auch einige Fragezeichen, besonders wenn man sich wie ich nie damit beschäftigt hat. Sorry hatte nie die "ich muss nur Diäten machen"-Phase mit 15 Jahren xD Mir reicht das jährliche "sie haben keine Krankheiten" vom Arzt und das kam immer.

Zum einen ist klar, dass der BMI ja nur 2 Zahlen gegeneinander rechnet - nicht mehr und nicht weniger, so viel hab ich verstanden. Einige meinten, dass es natürlich ungesund ist, wenn der BMI höher ist stirbt man einfach statistisch bis zu 15 Jahren früher.

Andere meinten es gäbe Studien, dass man mit leichtem Übergewicht am längsten lebt, dann hieß es diese Studien seien wiederlegt worden.

Kann man sich überhaupt auf den BMI verlassen? Also natürlich ist er für sehr Trainierte und Muskulöse Menschen unsinnig, aber für uns Durchschnittsnormalos schon? Also ich jogge nicht jede Woche wie ein Reh durch den Wald oder gehe ins Fiti "pumpen" etc. :D

Ich hab mir mal die Mühe gemacht: bin auf die Waage und meinen BMI ausgerechnet: 29.13 kg/m² (18 J., 170cm, 84,2kg) damit wäre ich im Übergewicht und sehr viel näher an der Adipositas als am "Normalgewicht". Dann Stand da noch "Ihr altersbezogenes Gewicht sollte etwa zwischen etwa 53.5 kg und 69.4 kg liegen."

Weil das BMI ja wenig über die Figur sagt, habe ich noch 2 Bilder angehängt, mein Gesicht ist nicht ausgeblendet weil ich mich verstecken will (siehe Profilbild hier), sondern damit niemand sie missbrauchen kann, tja internet.

Wie wissenschaftlich richtig ist der BMI jetzt?

Bin ich jetzt zu dick/muss mir sorgen machen und geht es auf meine Gesundheit? Kann ich jetzt auch theoretisch wahrscheinlicher 15 Jahre früher sterben? :o

Stimmt es dann echt, dass nur 53-69 kg bei meine Größe gesund also "gut" wären und sollte ich mir überlegen was zu tun? Ich bin kein Sportfan, aber esse auch nicht ungesund oder übermäßig... Findet ihr meine Figur anhand der Bilder jetzt unschön oder nicht normal/gesund/attraktiv?

...zur Frage

Gibt es einen BMI Rechner für Kinder wo man mit Komma rechnen kann?

Also meine Frage ist gibt es einen Bmi Rechner für Kinder wo man bei dem Gewicht zum Beispiel keine gerade Zahl wie 38 sonder eine Zahl mit komme also 37,7 zum Beispiel berechnen kann :) wenn ja kann jemand den link schicken? Wäre sehr nett

...zur Frage

Frage zu BMI-Rechner

Also der BMI-Rechner sagt einen sein NORMAL-Gewicht.

Bedeutet das: BMI wird nach "Allermeiste-Menschen-Gewichte" durchschnittlich festgelegt? Oder nach ne objektive Norm die richtig is - (wobei wir alle kennen: Richtig is ja auch relativ....)

Jetz ma Beispiel: Jemand wo über 60 is soll allerhand mehr wiegen als jemand mit 20. Obwohl der seine selbe Grösse mit selbe Knochen drinnnen behalten hat seit der/die 20 war - nich gewachsen - nich geschrumpft!

Das Gewicht is auch geblieben wie mit 20. Derjenige fühlt sich zwar völlig in Ordnung wie immer im Leben - nach BMI wär derjenige aber nur wegen Älterwerden plötzlich untergewichtig - sieht aber überhaupt nich so aus un is auch rundrum gesund!!

Meine dringende Frage: Warum soll ich (oder meine gleichgute Hälfte) als älteren Menschen mehr wiegen? Weil alle dicker werden im Alter un dis darum NORMAL is - - oder warum???

Meine (für unser Essverhalten wichtige!) Frage: Kann ma jetz einer sagen ob - un warum ?? - meine gleichgute Hälfte untergewichtig wär nur weil sie genauso wiegt wie mit 20 ???

Wo die mehr gewogen hat ma ne Zeitlang (also richtig nach BMI) da hatte die Bäuchlein, zu enge Sachen, hat sich blöd gefühlt un gleich wieder runtertrainiert auf wie-immer Meine Frage hierzu: is das falsch oder okay ???

...zur Frage

Idealgewicht für 1.78m, weiblich?

Jede Seite in Google nennt mir ein anderes Gewicht. Habe 57KG und finde das ich immer noch nicht dünn aussehe. Mein BMI Rechner sagt 18.1... zu viel finde ich! Woran kann es liegen? Und was wäre mein Idealgewicht? Lg

...zur Frage

Wie hoch ist das Diabtesrisiko wenn man mit 16 schon 110 Kilo wiegt?

Mein großer Bruder ist 16 Jahre alt und wiegt bereits 110 Kilo. Ganz so fett sieht er gar nicht aus... ich hätte ihn eher auf 95-100 Kilo geschätzt, aber ich hab ihn gefragt und er meint, dass er soviel wiegt.

Ich will ihn jetzt überzeugen, dass er abnehmen muss. Er selbst sieht das nicht ein und ich hab ihm auch schon gesagt dass das zum einen ekelhaft aussieht und zudem gesundheitschädlich ist. Aber er meint dass er keine Folgen spürt da er eh kein Sport machen will weil er sowieso nur vorm PC sitzt und zockt und auch später Informatiker werden will.

Ich würd mal gern wissen wie hoch das Diabetesrisiko für ihn etwa ist. Gibt doch bestimmt ne Statistik. Er ist ca 1.85 groß.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?