Ärzte wissen nicht mehr weiter!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das hört sich nach einem komplexeren Schmerzsyndrom an. Im Internet als Ferndiagnose kann man da nichts sagen. Wenn die Schmerzen von der Halswibelsäule ausgehen, dann kann dies die Ursache für Schwindel und Kopfschmerz sein. Sie sollte sich nciht bei einem Psychologen vorstellen, aber derHausarzt sollte eine psychosomatische Komponente in der Bewschwerdewahrnehmung mit in Betracht ziehen. Eine Behandlung in einer multimodalen Schmerztherapie mit der Kombination von Schmerzmedikamenten,m Antidepressiva etc. könnte eine Lösung sein, wenn eine Ursache nicht zu finden ist / nicht behandelbar ist. Ein entsprechender Schmerztherapeut kann im Zweifelsfall über den Hausarzt gefunden werden / ggf. über die Deutsche Schmerzliga empfohlen werden.

http://www.schmerzliga.de/

Wurde mal ein Computertomogramm des Schädels angefertigt oder ein CT / MRT der Halswirbelsäule / des Schädels ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Charite soll führend in WAS für Fällen ?? ROFL... . Das ist nichts für die universitäre Medizin, das sollte ein Hausarzt hinbekommen. Ordentliche Diagnostik mit entsprechender Bildgebung, nach Ausschluss körperlicher Ursachen Psychosomatisch - schmerztherapeutische Betreuung bei vermutlich chronifiziertem und psychisch überlagertem Schmerzsyndrom. Aber vorher steht die Ausschlussdiagnostik durch Orthopädie / Radiologie und Innere an, falls es doch etwas wäre, was somatisch therapiert werden kann und muss. Kann ja auch Ausdruck der Hypothyreose sein oder ein massiver operationswürdiger Befund bei Jodmangelstruma etc. - das kann man aus der Ferne ohne Patientenkontakt kaum sagen.... . Das die Tante bei "vielen Ärzten" ohne erhobenen Befund war spricht für Ärzthopping, mangelnde Zufriedenheit mit der Bahandlung und hiermit assoziierter mangelnder Befolgung ärztlichen Rates. Es spricht auch dafür, das die Geschichte schon länger geht, vermutlich schon deutlich über 6 Monate. Das bunte Beschwerdebild mit Schwindel, Kreislaufproblemen, Druckgefühl im Koppe, Schmerzen vom Kopf bis Brustkorb passen kaum zu einer einzelnen Erkrankung als Ursache. Es sollte - wie gesagt - eine Schnittbildgebung angestrengt werden, also ein CT des Schädels, der Halswirbelsäule und nach Indikationsstellung des behandelnden Arztes ggf. des Thorax nach zuvor erfolgtem konventionellem Röntgenbild zum Ausschluss z.B. eines Aortenaneurismas, dekompensierter Herzinsuffizie etc. . Labor ist natürlich auch interessant, Vorerkrankungen, Nahrungsgewohnheiten, Medikamente, Nikotinkonsum etc. Aber das ist schön Aufgabe des Hausarztes und NICHTS um es im Internet öffentlich zu machen.

Der gemessene Blutdruck spricht mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine Fehlmessung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst macht die Schilddrüsenunterfunktion mega viele Probleme. Sie sollte dies unbedingt behandeln lassen. Schilddrüsenprobleme machen Herzrythmusstörungen und zeitweise einen hohne Blutdruck. Werden die Rhytmsstörungen und der Hochdruck mit täglicher Medikamenteneinnahme behandelt werden, kann der Blutdruck dann auch zeitweise niedrig sein, so wie bei deiner Tante. Logisch, dass es ihr dabei dann nicht gut geht. Wenn der Blutdruck sehr hoch geht - so um 190 syst. oder unter 100 syst. kann ein dumpfes Kopfgefühl vorhanden sein. Auch hier kommen danach Kopfschmerzen vor. Die Wirbelsäulenprobleme mit der HWS können bei schnellen oder ungünstigen Bewegungen Problemen wie Kopfschmerzen verursachen. Hier hilft spezielleGymnastik zur Stärkung der Halswirbelsäule und der ganzen Wirbelsäule. Zu vermeiden sind schnelle Kopfbewegungen und ungünstige Lagerung des Kopfes beim Schlafen. Bei Kopfschmerzen hilft zeitweise das Tragen der Halskrause. Du kannst sicher sein, deine Tante hat bei den von dir beschriebenen Diagnosen und Problemen keine psychosomatische Störung. Heilpraktiker und Psychologen sind hier nicht angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was ich dir aus der Ferne raten könnte wäre ein Termin in der Charité Berlin, die sind führend bei fällen wo ein anderer nichts erkennt, bzw nicht mehr machen kann! mehr kann man aus der Ferne leider wirklich nicht sagen! Viel Glück auf jeden Fall!

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bitte check die Schilddrüsenunterfunktion!!! Von vielen Ärzten als "Krankheit ohne Symptome" bezeichnet, ist die chronische Schilddrüsenentzündung (Hashimoto) - diese Symptomlosigkeit ist aber ein Gerücht! Ein Hormonmangel kann derart viele Symptome auslösen, von psychischen (Panikattacken) über Magen-Darm-Problemen und kardiologischen (Herzrasen, -klopfen bis hin zu neurologischen (Schwindel, Sehstörungen ...) Viele Ärzte können das nicht zuordnen. Ich sprech hier aus eigener Erfahrung ... Vor allem nicht nur den TSH checken (über 2 kann der schon zu hoch sein - muss aber nicht) sondern auch die freien Hormonwerte (ft3 und ft4)!

Gute Besserung für deine Tante

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Wenn du schon schreibst, dass die Wirbel verzogen sind, werden die Schmerzen da her kommen und auch der Schwindel. Da kann ein Ortopäde nur helfen und KG verordnen. Schwimmen ist da ganz gut. Einrenken lassen, ist immer so eine Sache. Macht das Jemanden falsch, wird es noch schlimmer. MRT oder CT wäre gut, wenn das noch nicht gemacht wurde. Wenn ja, kann sie nach KG fragen. Die KG wissen auch oft was für Übungen helfen die man zu Hause machen kann und eben Schwimmen gehen ist immer gut. Das hilft nicht sofort, aber wenn sie das regelmäßig macht schon. Damit kann sie ja nichts falsch machen. Ist ja gesund. Tammy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Schmerzen im HWS Bereich könnte sie einen Chiropraktiker aufsuchen. Das wird allerdings meist privat abgerechnet.

Alles Gute für deine Tante...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

farg sie, ob sie gene milch/produkte einnimmt und wenn ja, seit wann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von artiranmor
07.07.2013, 22:51

Milch ist hier völlig irrelevant.....

0
Kommentar von Schnuff1976
07.07.2013, 22:55

Was sind denn "gene milch/produkte"? o.O

0

Was möchtest Du wissen?