Ärzte unter Stoff- wieso keine Drogenkontrollen?

5 Antworten

Es wird zunehmend schwerer, hier wirksame Kontrollen vorzunehmen. Inzwischen verlangen sogar viele Ärzte und ebenso auch viele Beamte und Politiker die Freigabe von Marihuana, was ja innerhalb des sonstigen Reigens von immer mehr neu aufkommenden berauschenden Substanzen schon fast wieder relativ harmlos klingt.

Dichtgedröhnt sein ist gegenwärtig in weiten Kreisen "in". Doch solange dichtgedröhnte Ärzte Kampfbefürworter von Rauschmitteln behandeln, ist die Welt im Prinzip noch in Ordnung. Lediglich für andere, die gegen das Dichtdröhnen sind, werden solche Ärzte zum Problem.

Man kann aber auch weit in die Vergangenheit schauen. Auch da gab es unter Ärzten ebenso wie in diversen anderen verantwortungsbehafteten Berufen Morphinisten, Alkoholiker usw., doch das drang weitaus weniger in den Blick der Öffentlichkeit als heutzutage. Früher klappte die Vertuschung besser.

Ich meine, eine deutliche Verbesserung dieser Problematik (Kontrollen, die auch etwas bringen) wird es erst geben, wenn ein sehr hochrangiger Politiker (oder auch mehrere von der Sorte) am Blinddarm operiert wird und dabei von einem total berauschten Chirurgen in 100 Einzelteile zerlegt wird, weil der den Patienten für einen gefährlichen Außerirdischen hält.

Einige Ärzte begründen ihren Rauschmittelkonsum mit zuviel Arbeitsstreß, zu langen Arbeitszeiten usw.

Ich meine, solch Begründungen stellen klar, daß es betreffenden Ärzten an Verantwortungsbewußtsein fehlt. Ärztliches Verantwortungsbewußtsein wäre, es von vornherein abzulehnen, in einem für den Arztberuf nicht geeigneten Zustand zu agieren.

Da Ärzte Ärzte sind denkt man nicht wirklich dran das diese Person Drogen nimmt. Man kann da halt nichts machen. Strikt dagegen was zu machen zb. Monatlichen Allgemeinen Drogentest würde sich nix bringen da jede Droge länger im Körper bleibt als eine andere zb. Gras. Ein wöchentlicher Test würde nur mehr Geld und Aufwand benötigen und man könnte das nicht mal umsetzen da man für sowas erstmal einen Grund oder einen Beweis braucht ob der Arzt eine Droge konsumiert hat... Aber kein Grund zur Sorge, ich glaube nicht das in Deutschland bzw. Österreich so viele Yunkie-Ärzte rumlaufen ;)

Ein Drogenscreening wäre schnell gemacht und wenn man als Arzt weiß, das man kontrolliert wird, dann überlegen sich diese Ärzte einmal mehr, ob sie was nehmen oder nicht. Stichprobenartig kann man auch testen, also unvorangekündigt und teuer ist das nun wirklich nicht, einem KH sollte das schon das Geld wert sein.

0

Hallo.

Ich habe den Bericht im Krankenhaus gesehen und war sehr schockiert.

Aber eine Stationsschwester erzählte das an einem Tag 13 und am nächsten 17 OPs + Notfälle geplant seien.

Der OP (einer Arzt) war morgens um 7.oo h in der Klinik, und am  Abend um 22.30 noch auf jedem Zimmer zur Kontrolle.
Das grenzt ja schon an Wahnsinn, mit der Gesundheitspolitik.
Weil eine Infusiossatz mit nicht mehr gegeben werden konnte, muss ich am 6. wieder hin, bekomm mein Gift und dann mit Taxi nach Hause. Platzmangel.

Mit Gruß

Narkose ohne "Schlaf", nur Schmerzausschaltung möglich?

Hallo

Ich würde gerne wissen, ob man einen Menschen operieren kann (z.B. Herz- oder andere Organ-OP, nicht zB. Muttermalentfernung oder Kaiserschnitt...), ohne dass er "schlafen" oder "wegtreten" muss, also dass nur die Schmerzleitung zu 100% unterbunden wird??

Wenn ja, wie wird das gemacht? Wenn nein, wieso nicht?

Danke und Gruss.

...zur Frage

Nieren- und Leberwerte für Chemo verbessern?

Hallo zusammen,

ich habe eine etwas umfangreichere Frage. Mein Opa wurde Mitte Februar am Knie operiert und bekam sein zweites neues Gelenk. Da es 2 Mal nicht besser mit den Entzündungen wurde wurde er abermals operiert. Anschließend hatten die Ärzte den Verdacht das der Grund ein anderer war. Schnell hatten sie Flecken auf der Lunge gefunden. Diese stellten sich als kleinzelliger Krebs heraus. Nun kann man diesen nur mit Chemo bekämpfen. Dafür sind die Nieren und die Leberwerte, aber leider seit einer Herz-OP nicht mehr gut genug.

Er hat gerne mal 4/5 Bier mit seinen Altersgenossen getrunken. Essenmässig liegt es im Bereich Hausmannskost. Also auch nicht übermässig gesund.

Nun meinte der Arzt es würde evtl. jetzt schnell gehen (wenige Monate), sofern sich die Werte sich nicht in den nächsten 3/4 Wochen bessern.

Gibt es irgendwelche Nahrung, Tricks etc. die die Nieren- und die Leberwerte verbessern? Oder könnte ich ihm Beispielsweise als Enkel eine Niere spenden?

LG und vielen vielen Dank!!!

...zur Frage

Hitzekopfschmerz?

Moin zusammen.

Trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr und angepasster Ernährung ( leichte, mediterrane Kost; etwas mehr Salz) habe ich seit 3/4 Tagen permanent einen leichten Druckkopfschmerz.

In der Sonne war ich nicht zu viel.

Was könnte die Ursache sein?

...zur Frage

Ich brauche Hilfe meine freundin lebt in Polen und ist Herzkrank?

Meine Freundin hat Herz Probleme der Arzt sag das Sie eine op braucht aber Deutsche Ärzte sind bessser jetzt ist die Frage da sie in Polen lebt wie kann man es machen das die in deutschland eine op bekommt .

...zur Frage

Ratte - Warum keine OP bei zu großem Herz?

Ich habe in meinem letzten Post beschrieben das meine Loona fast komplett gelähmt ist. Ich bin natürlich zum TA. Wir haben beschlossen Loona zu röntgen. Das Erschreckende... Sie hatte einen riesen Tumor im Bauchraum welchen man leider nur schwer fühlen konnte (welcher auch wahrscheinlich die Schlaganfälle ausgelöst hat), Flüssigkeit in der Lunge sowie ein vergrößertes Herz. Die TA sagte mir das sie von einer OP abrät da sie aufgrund des Herzens die OP nicht überleben würde. Leider musste sie dann auch eingeschläfert werden, da sie ansonsten quahlvoll erstickt wäre. Ich frage mich jetzt inwiefern das Herz es nicht geschafft hätte. Arbeitet das Herz nicht besser wenn es größer ist? Wieso hat man Loona das bis auf die Schlaganfälle nicht angemerkt? Gestern hat sie noch normal im Auslauf rumgetobt und heute ist sie tot... Ich verstehe es einfach nicht.

...zur Frage

NaCl Infusion obwohl gesund gefährlich?

Ist eine verabreichte NaCl-Infusion gefährlich wenn man völlig gesund ist (und dementsprechend normale Blutmenge hat)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?