Ärger wegen "Häufchen", die definitiv nicht von meinem Hund sind....

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 38 Abstimmungen

Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen! 42%
Folgendes würde ich ihm sagen...... 18%
Beim nächsten mal ebenfalls mit einer Anzeige, wegen Beleidigung drohen! 13%
Beim nächsten mal einfach ignorieren! 13%
Einen Bogen um das Haus dieses Typs machen und somit allem Ärger aus dem Weg gehen! 10%
Beim nächsten mal zurückpöbeln! 2%

37 Antworten

Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

Sowas Ähnliches ist mir auch mal passiert: Ich ging mit meinen Hunden an einem Haus lang, die Hunde schnüffelten an den Koniferen. Da stürmte ein Mann aus dem Haus und bat mich in nicht ganz höflicher Weise, meine Hunde nicht immer an die Koniferen pinkeln zu lassen, die wären schon ganz braun. Ich erwiderte nur, dass meine Hunde da garnicht dranpinkeln können, da es Hündinnen sind und ging einfach weiter.

Wenn du solchen Leuten immer aus dem Weg gehst, kannst du bald nirgens mehr mit deinem Hund hin. Immer freundlich bleiben und sich korrekt verhalten. Nicht aufregen, nur wundern ;)

Acoma 22.06.2011, 12:07

Der Meinung bin ich auch! man kann nicht jedem Idioten aus dem Weg gehen. Hihi, dann dürfte ich hier in dem Dorf gar nicht mehr auf die Strasse....Idoten soweit das Auge reicht ;-)))) Und immer freundlich bleiben? Ich weiß nicht, ob ich das IMMER hinbekomme....aber ich werde es versuchen! Danke für die Antwort!

0
TygerLylly 22.06.2011, 12:55
@Acoma

Fällt mir auch oft schwer-aber da Hundehalter ihnehin nicht überall auf Freude stoßen muss man es nicht noch verschlimmern denke ich. Wobei man auch nichts auf seine Kappe nehmen muss, das man nicht zu verantworten hat....

0
Acoma 22.06.2011, 15:29
@TygerLylly

Na was nu??? ;-))) Schlimmeres verhindern, indem ich die Klappe halte, oder mich wehren, weil ich nicht alles auf meine Kappe nehmen muß? :-)

0
TygerLylly 22.06.2011, 16:01
@Acoma

In erster Linie freundlich und sachlich bleiben ;)

0
Acoma 07.08.2011, 19:21
@TygerLylly

Ein Sternchen für Tyger (du hast Recht, nicht aufregen nur wundern ist sicher der beste Weg), und ein dickes Danke, an all die die mir geantwortet haben!

LG

0
Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

Fakt ist ein, selbstverständlich kann der Italiener das Ordnungsamt aufsuchen und sich dort über seine angeblichen Problem auslassen. Jedoch ist die Bundesrepublik ein Rechtstaat. Das bedeutet, wer was behauptet muss es nachweisen (um es mal schnell auf dem punkt zu bringen). Sollte diese Angelegenheit (was sehr unwahrscheinlich ist) vor dem Gericht enden und du wirst wegen mangelhaften Beweisen bzw. Nachweisen freigesprochen, kann es sein, dass der Kläger ( in diesem Fall der Italiener) wegen falscher Verdächtigungen, ebenfalls ein Verfahren, durch die Stattsanwaltschaft bekommen wird.

Acoma 23.06.2011, 22:06

Vielen Dank für die Antwort

0

Du hast schon so viele tolle Antworten und das Fazit ist ja. freundlich weitergehen und einen guten Tag wünschen. Andererseits: Ich habe immer eine Tüte bei mir und finde es nicht gut, wenn die Ausscheidungen meiner traumhaften Hündin irgendwo auf der Straße verewigt werden. Wer A sagt zum Hund muss auch B sagen. Das Problem liegt in Deutschland darin, dass viele ehrlich Hundesteuer zahlen, aber der Staat nicht die Stadtreinigungsbetriebe beauftragt, gründlich und täglich zu reinigen. Schaut Euch Paris an, da fährt die Reinigungstruppe mit Motorrädern durch die Stadt, gleich den Sauger angebaut, denn, Franzosen lieben Hunde über alles, fast jeder hat einen. Solange wir das nicht schaffen, auch ein bisschen Eigenverantwortung für unsere Lieblinge. Wer einmal durch Kreuzberg oder Moabit bei heißen Temperaturen gelaufen ist, vorbei an stinkenden Hundehaufen und vollgepinkelten Bäumen, der weiß, wovon ich rede - und dazwischen noch spielende Kinder. Das ist verantwortungsloses Verhalten von Hundehaltern und ein gerechter Zorn, der da jeden trifft. Ohne Beweis, dass es aber wirklich Dein Hund war, geht allerdings nichts. Ggf. müsste das Ordnungsamt Kotprobe nehmen. Vielleicht nimmst Du aber einfach eine Tüte mit ....

Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

Denke mal er muss es beweisen können. Er müsste also eine Videoaufzeichnung besitzen, welche nicht nur Deinen Hund beim beschmutzen seines Rasens zeigt, sondern auch Dich eindeutig als des Hundes Halterin erkennen läßt. Eine weitere Möglichkeit hätte er, wenn er ein einen Teil des verunreinigenden Materials sichergestellt hätte. Dann könnte er eine DNA-Analyse in Auftrag geben und so eindeutig erkennen, dass die Fekalien menschlichen Ursprungs sind. ;o) Nein, Dein Hund müsste dann ne Speichelprobe abgeben und so wäre der Beweis für oder gegen Dich und deinen Hund erbracht. Von Deinen vorgegeben Auswahlkriterien wären mehrere anzukreuzen. Wenn er Dich wirklich beleidigt hat, würde ich ihm schon klar machen, was ihm blüht wenn er sich nicht im Griff hat. Freundlich Grüßen, warum nicht, mit breitem Grinsen im Gesicht. Ne, das provoziert unnötig. Vllt nen Versuch starten, sachlich und freundlich mit ihm zu reden, was aber wohl eher schwierig werden könnte. Naja, wenn weiter nix pasiert, einfach weiter so handeln wie bisher. ;o) Ähm, ja doch, ich glaub Dir ja. ;o) Falls Du Dich aber so beleidigt fühlst, oder er es erneut macht, braucht er ja vllt. doch mal nen Denkzettel. Hast Du keinen großen Bruder? Ne, stimmt Du hast nen großen Hund und der ist aus 'm Spiel. Na, Du machst das schon, da bin ich mir sicher. Genau so wie ich mir bei dem Denkspielzeug für Hunde sicher war. Wie peinlich.

Acoma 23.06.2011, 12:41

Hey Fl ;-)))

Ich glaube nicht, das ich es fertig bin diesen "Freak" noch freundlich zu grüßen! Will ich auch gar nicht! Und mach ich auch nicht! Einen großen Bruder hab ich nicht...leider! Aber vielleicht könntest du dich als meiner ausgeben und mal für Recht und Ordnung Sorgen? ;-)))

0
frageloch 23.06.2011, 16:27
@Acoma

Ich bin nur der kleine Bruder, hat dann nicht wirklich Sinn. Aber wenn Du mir Deinen Hund leihen würdest, den ich dann vorschicken kann........... ;o)

Oder organisiere doch mal (anonym natürlich) ein Hundtreffen für alle, in seinem Vorgarten. Speziell Fellnasen die gerade mit LDSS unterwegs sind, sind herzlichst eingeladen.

0
Einen Bogen um das Haus dieses Typs machen und somit allem Ärger aus dem Weg gehen!

Natürlich kannst du zum Ordnungsamt gehen und jeden mist Frau oder Mann X unterstellen, die Frage ist welches dann auch beweis genug ist. Im Grunde stellt dies eine Ordnungswiedrigkeit dar, da er aber nicht beweisen kann, mit Fotos oder so oder mit einem Zeugen das es genau dein Hund war, wird glaub ich nix Passieren. Ich hatte dies übrigends auch schon mal, da sich mein welpe neben einem Lokal in der Gosse, wo eig Autos Parken erleichtert hat (Gepinkelt) und ich mir auch einiges anhören durfte.... der hatte mir sogar gedroht vor meine Hautür zu "häufeln" :-D darauf warte ich bis heute^^

Hallo Acoma, ich hatte einmal ein ähnliches Problem. In einem Industriegebiet, wo nur 3 Grundstücke bebaut sind und ca. 30 brach liegen, gehe ich des öfteren mit meinem Hund spazieren. Ein Gärtner hat den Auftrag die unbebauten Grundstücke in Ordnung zu halten (Mähen). Dieser Mensch ist ein einziger "Kot...brocken" !!! Der erste Kontakt viel in etwa wie bei Dir und dem Hausbesitzer aus. Habe ihn darauf hingewiesen, daß ich mich gerne mit ihm unterhalte, jedoch in einem gemäsigtem Ton. Jetzt hatte der "Gute" ein weiteres Problem: "Frauen seien mit ihm sooooo noch nicht umgegangen!!!" Einige Tage später bekam ich von der Gemeinde/Ordnungsamt eine schriftliche Einladung zu einem Gespräch ?!? Per telf. Ausfunkt habe ich dann erfahren, daß sich dieser "Gärtner" über mich und meinen Hund beschwert hat !!!!! Daraufhin habe ich mich selbstverständlich zu einem klärend Gespräch bereit erklärt, aber nur unter der Bedingung, wenn der "Gärtner" dabei anwesend ist und wir uns von Angesicht zu Angesicht, wie erwachsenen Menschen unterhalten. Einen neuen Gesprächstermin gab es nicht!!!! Jedoch wollte der "Gärtner" einige Wochen später wütend auf mich und meinen Hund losgehen, dabei hatte er schon wieder vergessen, daß nicht alle Frauen nach seinen Vorstellungen reagieren........Ich habe ihn sofort bei der Polizei wegen Körperverletzung angezeigt, heute geht er mir aus dem Weg . Doch das alles hat unnötig viel Kraft, Nerven und Zeiz gekostet, die man hätte besser nützen können !!!!!! Aber leider sind solche Reaktionen auch auf viele hundehalter zurück zu führen, die sich wirklich so sch... verhalten. Ich wünschr Dir aber trotzdem viel Kraft und vor allem viel Freude mit Deinem Hund !!!! GlG lieselstrick

Acoma 22.06.2011, 12:39

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich weiß, das es den Ärger eigentlich nicht wert ist...und trotzdem...es nervt mich ganz fürchterlich und ich weiß einfach nicht so recht wohin mit meiner Wut....vielleicht sollte ich wenigstens die nächsten paar Tage den Weg meiden, bis ich mich wieder beruhigt habe :-)))

0
lieselstrick 22.06.2011, 13:20
@Acoma

für die nächsten paar Tage ist es bestimmt nicht falsch diesen Weg zu meiden, einfach damit Du wieder abkühlst, dann sieht die Welt schon besser aus und man kann dann oft mit einem Problem besser umgehen

0
Acoma 22.06.2011, 15:38
@lieselstrick

Damit hast du wohl Recht. Aber um ehrlich zu sein, bin ich durch die teils wirklich lustigen Antworten schon schwer abgekühlt....:-)))

0
Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

das ist mir auch schon passiert, ich wischte mir gerade meine schuhe ab weil da die hinterlassenschaft eines fremden hundes dran hing ,da kam wie win blitz eine frau aus einem haus gerannt und sagte sie ruft jetzt die polizei, weil mein hund auf ihrem grundstueck einen haufen gesetzt haette.

ich habe sehr feundlich gesagt, sie koenne da gerne anrufen und ihr meinen sammelbeutel mit den hinterlassenschaften meiner hunde gezeigt...dann ist sie kleinlaut abgezogen.

ich geh weiterhin an dem hausvorbei, froehlich meine "hundehaufenauffangsack" schwenkend!

Acoma 22.06.2011, 15:30

Ich weiß noch nicht genau, ob ich jemals wieder fröhlich da vorbei gehen kann ;-)))

0
inicio 22.06.2011, 16:18
@Acoma

versuche es -sowas nervt so selbternannte miesepeter am meisten. manchmal frag ich auch frech, ob sie mal wieder an meinem saeckchen schnuppern will...

immer ganz besonders hoeflich -in englisch klingt das noch toller....

meist verschwindetsie von selbst im haus, weil sie sonst wohl platzen wuerde...

0
Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

Ich kriege den Ärger bei meiner Nachbarin mit Hund zwar nur so am Rande mit, aber zum Kopfschütteln reicht das bei mir auch. Wir wohnen hier am Rande eines Dorfes an einem Feldweg. Die eine Seite ist bebaut, auf der anderen Seite des Feldweges ist Acker. Nun hat meine Nachbarin vom Bürgermeisteramt ein Schreiben bekommen, daß sie bitteschön die Haufen von ihrem Hund zu entfernen hätte. Wohlgemerkt, sie geht mir ihrem Hund immer an der Feldseite, so daß der Hund ja nicht auf den Gedanken kommt, sich am Grundstück der anderen Nachbarn zu erleichtern. Die Bauern bringen ihre Gülle und ihren Misthaufen auf das Feld, aber der Hundehaufen muß entfernt werden??? Also die Logik verstehe wer will. Ich verstehe das nicht..

Beim nächsten mal ebenfalls mit einer Anzeige, wegen Beleidigung drohen!

Südländer haben eh ein gespaltenes Verhältniss zu Hunden und deren Haltern, das ist schon mal Fakt. Wenn er dich nochmal bepöbelt würde ich den Spieß umdrehen und die Polizei rufen, Anzeige wegen Beleidigung und Bedrohung (Ein Fotohandy mit Videofunktion ist in so einem Fall recht hilfreich). Reden kann man ja offensichtlich nicht mit diesem Zeitgenossen. Er kann dich beim Ordnungsamt anzeigen, ja. Aber er ist in der Beweispflicht, eine einfache Behauptung reicht nicht aus um gegen dich ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einzuleiten. Das Ordnungsamt wird dich aber schriftlich um eine Stellungnahme bitten. Ich hatte ähnlichen Ärger. Ich wohne in einem 500 Seelen Dorf (zugezogen) und da hat mal einer behauptet mein Hund (50kg) würde immer in eine kleine Gasse machen. Das Korpus Delikti war aber ein häufchen Dackelkacke, vielleicht fingerdick und echt wenig. Ich habe demjenigen dann mal ein in eine Tütchen abgepacktes "Häufchen" von meinem Hund zukommen lassen (ca.1Kg ohne Knochen :D) So konnte er mal sehen welchen Kaliber mein Hund produziert. Und schon war Ruhe. An dieser Aktion habe ich natürlich ein paar andere Hundehalter aus dem Dorf teilhaben lassen, die hatte ich dann schon mal auf meiner Seite. :-) Ist recht unkonventionell, ich weiß. Hat aber was gebracht.

Acoma 22.06.2011, 12:19

Na dann werde ich mal warten ob ein Briefchen kommt...:-) In meinem Fall geht das mit dem Häuflein im Tütchen leider nicht, ich hab die anderen Häuflein ja nicht gesehen, hab also keine Ahnung wie groß sie sind....Bezweifle aber, das sich in seinem Garten überhaupt welchen befinden, da sich nach seinem Haus riesige freie Flächen befinden, auf denen sich die Hunde normalerweise "entleeren" Danke für deine Antwort!

0
Bujan 22.06.2011, 12:41
@Acoma

Solche Typen sterben leider nicht aus. Normalerweise würd ich sagen:ignorieren! Aber Beleidigungen muss sich niemand anhören. Dagegen würd ich mich wehren, gerade bei so einem Pizzabäcker. Wahrscheinlich hat der Katzen und seine eigenen Tiere kacken seinen Garten zu. Ich bin sicher das du keine Post bekommen wirst, diese Typen machen sich meistens nur Luft weil sie ne Woche keine Sex hatten oder das Frühstücksei zu hart war. Das Ordnungsamt hat auch kein Interesse daran sich um solche Kleinigkeiten zu kümmern, die haben andere Sachen zu tun.

0
Acoma 22.06.2011, 12:48
@Bujan

Ich würde den "Pizzabäcker" (sehr schöner Name! So heißt er ab jetzt!) gern ignorieren....bin mir aber leider nicht sicher, ob ich das auch wirklich schaffe. Ist Pizzabäcker ein Schimpfwort, wenn ich ihn so betitel? ;-))))

0
Hexetilly 22.06.2011, 13:19
@Acoma

:-) Wenn ihm Pizzabäcker nicht gefällt und man sowas als Schimpfwort bezeichnen würde...Dann nenn ihn doch einen doofen Pizzadesigner,vielleicht ist er dann ruhig:-)))Lg Hexetilly

0
Acoma 22.06.2011, 14:08
@Hexetilly

Pizzadesigner...ich bin bald umgefallen vor lachen!!! :-))) Sehr schön!!!! LG

0

hey ancoma, du achtest darauf, wo dein hund macht und das machen leider nicht alle hundebesitzer. ist es nicht immer so, dass die menschen, die es gut und richtig machen, und auch darüber nachdenken, die meiste schimpfe erhalten?

die ihre hunde überall pinkeln lassen, geben als antwort auf eine beschimpfung nur den spruch." na und, dafür bezahle ich hundesteuer," der rest ist ihnen total egal.

eine freundin (mit fellnase) von mir hat einen schönen vorgarten mit kleiner hecke. diese hecke musste sie immer wieder erneuern, weil nachbarslumpi unverblümt daran pieseln durfte. außerdem legte er auch ganz brav seine haufen im vorgarten ab.

dieser "nette hundebesitzer" lies es einfach nicht sein, trotz mehrfacher höflicher ansprache.

wir haben ihm einen fetten haufen, direkt vor seine haustüre gelegt und auf dem beiliegenden zettel stand--demnächst im briefkasten, demnächst.......seitdem ist ruhe.

du hast die möglichkeit zum ordnungsamt zu gehen und dich"vorab" darüber zu beschweren. erkläre wie sehr du auf die "geschäfte" deines hundes achtest und auch entfernst. man wird es dort auf jeden fall vermerken.

im härtefall kannst du sogar anzeige erstatten wegen beleidigung etc. dies wird zwar wegen geringfügigkeit eingestellt aber zumindest bekommt dieser typ einen kleinen netten brief............... und bei der nächsten beschimpfung kannst du ihn darauf aufmerksam machen, dass er bitte genau beobachten solle welcher hund bei ihm macht, damit er nicht umnschuldige anbrüllt.

so manches mal, wenn einer so unmenschlich mit mir umgeht bin ich auch versucht, irgenwas fieses von mir zu geben. ich lasse es einfach weil es sich nicht lohnt. ich lege ein breites grinsen auf und mach ein juhu oder bin pfeilschnell mit einem kurzen heftigen kommentar, der trifft.

lg

brit und ihre border bande

Acoma 22.06.2011, 12:32

Am meisten ärgert mich daran, das nicht mal ein Spritzerchen seinen (noch nicht mal gepflegten) Garten getroffen hat und er trotzdem so ein Gebrüll losgelassen hat... Danke für deine Antwort! Grüße an dich und die Border- Bande ;-)

0
jack7 22.06.2011, 12:43
@Acoma

hey ancoma,

nicht ärgern, nur wundern über sooo viel verschwendete italienische energie!

mein pfeilschneller kommentar wäre gewesen:

breites grinsen--na, na wohl länger keine frau gefühlt--lächel-umdrehen-gehen- den typ im regen stehen lassen-

natürlich kann man ohne hund leben-es lohnt sich nur nicht-und- sind wir fellnasen besitzer nicht gelassener, ruhiger, gesünder und zufriedener.

what´s live? live with dogs!

lg

brit

0
Acoma 22.06.2011, 15:35
@jack7

Der hat seine ganze Tagesration an italienischer Energie, binnen 3 Minuten komplett verbraucht.....

und äh, das mit der Frau....wenn ich das sage...ohje, dann ist der Herzinfarkt vorprogrammiert

0
Folgendes würde ich ihm sagen......

Auch auf die Gefahr hin mir jetzt Feinde zu machen, aber ich kann den Italiener schon verstehen. Klar, er hat sich im Ton vergriffen und so ne Anpöbelei ist nicht die feine Art (wer noch nie im Leben zornig war oder ausgerastet ist werfe den ersten Stein) aber es ist doch eindeutig dass sein Ausbruch garnicht dir galt, sondern den vielen anderen Hundebesitzern die ihren Liebling auf seinen Rasen haben käkeln lassen. Es ist blöd dass es ausgerechnet eine Unschuldige getroffen hat, aber er hatte ja auch guten Grund anzunehmen (er hat ja deinen Hund ein Bein heben sehen) dass du dazu gehörst.

Also wenn man als Nicht-Hundebesitzer auf die Hundebesitzer Rücksicht nehmen muss, dann gilt das auch umgekehrt und zwar nicht nur in dem Sinne, dass man die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners wegräumt, sondern auch dass man Verständnis für den Ärger einiger Leute aufbringt, die sich aufgrund einiger anderer Hundebesitzer belästigt fühlen.

Fühl dich also nicht persönlich angegriffen, sondern erkläre ihm ruhig, dass nicht dein Hund seinen Rasen beschmutzt.

Beim nächsten mal einfach ignorieren!

Ohne Beweise kann er Dir absolut gar nichts!

Wenn ich jedesmal einen cent kriegen würde, wenn ein Mensch einen anderen zu unrecht für etwas beschuldigt, wäre ich Billionär. Der Mensch GLAUBT viel, WEISS aber wenig. Das war so, das ist so und das wird immer so sein. Es ist ja viel "angenehmer" den/die erste die man sieht zu beschimpfen, weil sein/ihr Hund etwas getan hat, was nicht der Wahrheit entspricht, als sich die Mühe zu machen den echten Übeltäter zu finden. Der Mensch muss sehr oft das ausbaden, was jemand anders verzapft hat. Wir blicken sehr oft im Alltag nicht durch wer, was, wann, warum macht oder sagt, wundert es jemanden, dass wir global oft nicht wissen was eigentlich jetzt los ist und warum?

Wir kriegen nur 50% was in den anderen vorgeht. Aber selbst die anderen 50% deuten wir NICHT SELTEN FALSCH!

immer ruhig bleiben und sich entschuldigen. falls die haufen nicht von deinem hund sind solltest du ihm das sagen und das er lieber mal vorsichtig mit seinen anschuldigungen sein solle!

Acoma 22.06.2011, 11:42

Ich hatte meinen Mund schon auf, um ihm genau das zu sagen, hab ihn aber dann wieder geschlossen, keine Chance etwas zu sagen, der hat bei seiner Pöbelei kaum Luft bekommen.... Kurz dachte ich, das der gleich einen Herzinfarkt bekommt. Danke für deine Antwort!

0
doretti 22.06.2011, 11:56
@Acoma

ein Herzinfarkt würde das Problem auch lösen ! Ich weiß, das ist eine -----b l ö d e----- Antwort, aber es ist mir halt gerade so eingefallen. Entschuldigung !

0
Acoma 22.06.2011, 12:00
@doretti

@doretti, Grins! Wieso blöd? Du hast ja Recht!

0
Beim nächsten mal einfach ignorieren!

Mal wieder eine Anekdote von mir, mit meiner Linda: Wir sind auf dem Feld, Linda pinkelt. Spaziergänger fordert mich auf, den Kot meines Hundes zu entfernen, der sich ja offensichtlich hier gelöst hatte. Nur gab es eben keinen Kot, da sie ja nur gepinkelt hatte. Ich fragte ob ich jetzt jeden Grashalm abtrocknen und polieren sollte, denn auf meinen Hinweis sie hätte nur gepinkelt, kam ein trotziges "trotzdem!"

Wenn das Häufchen nicht von meinem Hund ist, entferne ich das auch nicht. Wenn ich mich auf eine Diskussion deswegen einlassen würde, würde man doch sowieso auf kein Ergebnis kommen, deswegen ignoriere ich solche Dinge. Für alles und jeden muss ich mich auch nicht verantwortlich fühlen. Auf dem Rückweg ists mir sowieso wutscht. Da würde ich das volle Kottütchen zücken und erklären, dass mein Hund so oft auch nicht kann.

Das wäre allerdings auch eine nette Idee. Salzteig backen, einfärben und für den Fall einer drohenden Diskussion zücken. Ich werd reich!

Acoma 22.06.2011, 12:43

Grashalme abtrocknen und polieren?

:-))) das gefällt mir!!! Wenn es nochmal passieren sollte, werde ich an dich denken! Und falls ich zu Wort kommen sollte, werde ich ihn genau DAS fragen ;-)))

Vielen Dank für deine Antwort!

0
jack7 22.06.2011, 13:01

hey kaendesha 1988,

diese kothaufen gibt es aus kunststoff und sehen aus wie echt--

schau mal hier www.scherzartikel-petkov.de

is nix mit reich;0( beim nächsten mal!

lg

brit

0
Kaendesha1988 22.06.2011, 13:07
@jack7

Ach was, da fehlen die "aufnahme", bzw. "eindrück-spuren" vom einsammeln. Das glaubt einem kein Ausscheidungs-Stalker, der dem Feind auflauert. Diese Menschen wissen wahrscheinlich ganz genau, wie eine verwendete Kottüte auszusehen hat. Am besten trägt der Hundehalter noch Lebensmittelfarbe an den Händen.

Da kommen die Amateure mit ihren Plastik-Haufen nicht weit! ;-)

0
Acoma 22.06.2011, 14:11
@Kaendesha1988

Ausscheidungs-Stalker

Ich fass es nicht!!! Was für ein geniales Wort :-))) Ich hab mittlerweile soviel gelacht, das ich gar nicht mehr sooooooo sauer bin...... :-)))

0
Einen Bogen um das Haus dieses Typs machen und somit allem Ärger aus dem Weg gehen!

Bevor du dich nun jedesmal mit ihm außeinandersetzten musst oder dich erneut über ihn ärgerst - such dir eine andere Gassie Route, dann kann er dich nicht mehr verdächtigen und du musst dich nicht mehr ärgern ;-)

Folgendes würde ich ihm sagen......

Ganz einfach: Wenn du sicher bist, dass dein Hund es nicht gewesen sein kann, kannst du dem Pöbler sagen, er möge dich - bitte, sehr gerne!!! beim Ordnungsamt anzeigen, sollte dann aber auch gleich dran denken, entweder ein Foto von deinem Hund auf frischer Tat oder zumindest eines dieser Häufchen als Beweismaterial zu sichern, denn wenn dein Hund das hinterlassen hat, lässt sich das genetisch auch überprüfen. Ich kenne die Rechtslage in dem Fall nicht wirklich, vermute aber, dass es auch hier "In dubio pro reo" heißt - jedenfalls bist du - so oder so auf der sicheren Seite, denn indem du in vollster Sicherheit behaupten kannst, dass dein Hund es nicht gewesen sein kann, steht ja zumindest mal Aussage gegen Aussage.

Brigitta270755 22.06.2011, 15:06

Da er aus dieser Sache garantiert als Verlierer rauskäme, wäre es nur fair, ihn drauf aufmerksam zu machen, dass er dann auch für die Kosten aufkommen wird. Vielleicht beruhigt er sich dann schnell wieder.

0
Beim nächsten mal ebenfalls mit einer Anzeige, wegen Beleidigung drohen!

**So nen Bekloppten haben wir hier auch,ca.65 Jahre alt,beschimpft ausschliesslich FRAUEN,die Hunde Gassi führen***auf das Übelste..streute schon Gift aus und drohte mit der Harke. Die örtlich zuständige Polizei riet..Handy Video Beweise zu sammeln,dann könnte eine Anzeige Erfolg haben.*+

Bis dahin gilt--nicht ärgern,nur wundern,..ignorieren oder zurück stänkern.

Leider gibts überall Leute,die Hunde hassen und ebenso viele,die ihre Vierbeiner lieben,wir auch. :-)

Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

einfach nicht auf seine pöbeleien eingehen ihm noch einen schönen tag wünschen und weiter laufen dann sagt er wahrscheinlich beim nächsten mal nichts mehr. und ja er braucht beweise dafür. man kann ja nicht einfach jemanden anzeigen ohne jeglichen beweis.

Acoma 22.06.2011, 12:53

Das der Pizzabäcker die Klappe hält wenn ich NICHTS sage, glaube ich kaum. Ich denke eher, das ihn das noch mehr aufbringt.....

0
fevrier 22.06.2011, 13:58
@Acoma

ja aber wenn du einfach weitergehst hat er ja gar keine andere wahl als die klappe zu halten.

0
Acoma 22.06.2011, 15:37
@fevrier

Der hat noch hinter mir hergepöbelt, da war ich schon lange hinter der nächsten Ecke verschwunden.....

0
fevrier 22.06.2011, 21:07
@Acoma

also dem mann ist ja auch nicht mehr zu helfen. dann würde ich am besten eine andere route als spaziergang nehmen. außer du möchtest natürlich auch ihn anpöbeln oder mit ihm streiten, aber ich würde dem streit lieber aus dem weg gehen. viel glück noch...

0
Freundlich einen "Guten Tag" wünschen und weitergehen!

Hi Acömchen,

auch ich habe in meiner Nachbarschaft einen "Kläffer", der mal gemeint hat, in seinem Vorgarten läge ein Häuflein (so hat er's nicht genannt) von meiner Hündin.

Obwohl Meine überhaupt nie auf Wege oder in Vorgärten macht, ging ich mir das "Objekt" dennoch ansehen und mußte es wirklich belächeln, denn DAS hätte sie in der Größe höchsten im Welpenalter vollbracht. Naja, egal - ich betritt also vehement, dass wir die "Täter" waren und bat ihn, dieses auch nicht mehr zu behaupten. Er drohte mir mit dem Ordnungsamt, aber dabei blieb's auch bis jetzt.

Jeder aus meinem Umfeld weiß, wie Nora ihr Geschäft verrichtet - das sieht nämlich immer lustig aus. Sie macht vor einem geeigneten Gebüsch immer erst einen ausgiebigen "Regentanz", bevor sie rückwärts ins Gebüsch einparkt und sich da löst. Auch gehe ich mit ihr nicht unangeleint durch den Ort - also kann ich diesem Nachbarn weiterhin cool begegnen, ich weiß was mein Hund macht und was nicht.

Ansonsten kann er sich gerne ans Ordnungsamt wenden. Ich würde lieber mit einem dieser Herren mal reden, als mit diesem Pöbel und Pedanten.

Grinsend habe ich festgestellt, dass er jetzt immer mit einer Digicam bewaffnet am Fenster hockt.

Die Beweispflicht liegt bei ihm - so kann auch dein Nachbar dir nichts, oder? Für so jemanden ist entgegengebrachte Freundlichkeit ein Ding, womit er nicht umgehen kann. So ärgerst du ihn am dollsten zurück.

Wünsche dir und deinem "Kätzchen" alles Liebe, LG Biggi

Acoma 23.06.2011, 12:49

Du hast sicher Recht, das freundlichkeit ihn am meisten ärgern wird....So wie ich den kenne, wird der aber auch mit seinem italienischen Temperament darauf reagieren.......und ich weiß nicht, ob ich DANN auch noch freundlich bleiben kann ;-)))

♥liche Grüßchen ;-))

0

... mein liebes acömchen ♥ Auch wenn ich keine "Fellnase", was für ein niedlicher, reizender Name für die Gattung der Hunde, als treuen Kameraden mein Eigen nennen darf, so möchte ich doch ein paar Anmerkungen dazu beisteuern Die Solidarität unter den "Fellnasen" Besitzern ist schon von einer besonderen Qualität die fast an eine Verschwörung erinnert. Als außenstehender hat für mich der Begriff "Gassigehen" eine bisher nie dagewesene Dimension erreicht. Das erinnert doch schon an "Abenteuerspaziergang" um es salopp zu sagen. Aber dieses Vorurteil, mit einem Hund macht man leichter eine lockere Bekanntschaft besteht aber hoffentlich dennoch ? Es muß ja nicht, wie in Deinem Fall der "nette Italiener" sein, oder ? Darum trage diese Begegnung als ein Abenteuer der besonderen Art in Dein Hundetagebuch ein und freu Dich mit Deinem "Kätzchen" auf ein neues, das es mit Sicherheit noch geben wird. Liebe Grüße vom Manni :-))) ♥

Birgitwunder 22.06.2011, 17:13

Schade, daß Du (noch ????) kein Hundler bist -- es müßten noch mehr Leute Deiner Coleur herumlaufen !! :-)

0
Acoma 22.06.2011, 18:30
@Birgitwunder

Lieber frugi, vielen dank für deine Antwort.!

Ich bin überzeugt das es noch weitere "Abenteuer" geben wird, hoffe aber das die dann etwas erfreulicher sind, als die mit dem Pizzamenschen! :-)))

@Birgitw, du hast Recht! Ich bin auch für mehr Manni´s auf dieser Welt!!!!

0
Birgitwunder 22.06.2011, 20:07
@Acoma

höh gelle , aber da fehlt's "u" bei couleur. LG - B. Schusselwunder

0
Biggi1963 23.06.2011, 00:03
@Birgitwunder

Macht doch nix, Schusselwunder (hihi.....)

Gut das du das "u" nicht benutzt hast. Ich brauche es nämlich selber.

Ihr seid alle drei Suuuuuuper..... LG

0

Was möchtest Du wissen?