Ärger wegen gartentor

12 Antworten

Ich verstehe, dass du für dein Kind eine möglichst sichere Umgebung willst. Aber das heißt auch nicht, dass du auf einer Gemeinschaftsfläche einfach tun und lassen kannst, was du gerne möchtest - so schwierig das manchmal auch ist. Für Dich ist es völlig klar, dass der Eingang versperrt werden muss - für ihn ist das höchst nervig, sein Fahrrad drumherum schieben zu müssen, kannst Du das vielleicht ein bisschen nachvollziehen? Das ist eine gemeinsam zu nutzende Fläche. Seid Ihr Mieter oder Eigentümer im Haus? Wie ist die Gartennutzung geregelt? Mich würde es zum Beispiel ziemlich nerven, wenn ein Mitbewohner hier seinen Hund frei herum laufen lassen würde... und ich würde ein zweijähriges Kind sowieso nicht unbeaufsichtigt lassen, aber das ist ein anderes Thema.

DH - genau meine Meinung.

0

Menschlich meint natürlich jeder Recht zu haben.

Juristisch gesehen hat derjenige das Recht, der es beanspruchen kann.

Solange euer Mietvertrag keine explizite, bezahlte Gartennutzung vorsieht, ist es auch nicht Mietgegenstand.

Da hast du weder Barrieren aufzubauen noch einen Spielplatz für dein Kind noch einen Auslauf incl. Hundeklo aus dem Gemeinschaftseigentum zu machen - eigentlich logisch, wenn man seine egoistischen Blickwinkel mal verändert.

Meine nachbarin aus dem eg. & ich sind die einzigen mieter die den kleinen garten nutzen und herr j fährt ca 8 mal täglich hin und her, soll ja auch seine sache bleiben warum... Jedenfalls stört den vermieter nicht was hier passiert.und natürlich lasse ich meine fast drei jährige tochter zeitweise mit unserem hund der ein winziger chihuhahua ist unbeaufsichtigt jm garten auch wenn da nur ein wäscheständer vor steht, da ich weiß das es für sie ein stop bedeutet!!!! Teilweise ist der fast 5 j. Nachbarsjunge mit von der partie und dann wird fleissig kuchen gebacken geschaukelt & gerutscht!!! Küchenfenster u alle türen stehen auf. Und sowieso kommt da bald ein tor vor dann kann nichts passieren ausser hnser sturer nachbar zickt deswegen rum. Er stellt aber sein rad schräg vor die hoftür damit niemand vorbei kommt.

Ja, es ist seine Sache, warum er hin und her fährt. Und gerade dann kann ich verstehen, warum er keinen Bock auf ein Hindernis im Weg hat. Ein dreijähriges Kind unbeaufsichtigt im Garten zu lassen ist übrigens .... total verantwortungslos. Aber das siehst Du offenbar anders.

0
@FataMorgana2010

Verantwortungslos? Sicher!!!! Dann bin ich es in dem fall gerne!!!!

0

Ja, es ist seine Sache, warum er hin und her fährt. Und gerade dann kann ich verstehen, warum er keinen Bock auf ein Hindernis im Weg hat. Ein dreijähriges Kind unbeaufsichtigt im Garten zu lassen ist übrigens .... total verantwortungslos. Aber das siehst Du offenbar anders.

0

Garten und Einfahrt pflegen als Mieter?

Hallo Community,

folgender Sachverhalt

Eine 4 Parteien Haus mit Garten und Einfahrt.

Die Verwalter des Hauses die nicht unsere Vermieter sind verlangen davon das wir bei der Einfahrt die Fugenkratzen und Unkraut zupfen obwohl wir den Garten nicht nutzen während die Verwalter den kompletten hinteren Garten für sich beanspruchen und der vordere von den anderen beiden Parteien genutzt wird. Einfahrt wird mitgenutzt weil dort die Parkplätze sind. Wie seht Ihr das müssen wir die Fugenkratzen??? Wenn der Verwalter das wünscht obwohl er sich selbst nur um seinen hinteren Garten kümmert? Den wir wie gesagt nicht mitnutzen dürfen.

...zur Frage

Eltern sind besoffen Kind alleine,was tun?

Hallo, wie folgt,heute ist ja Fußballländerspiel, eine bekannte von mir sitzt mit dem ganzen Haus im Garten,grillen und gucken Fussball... Diese bekannte hat 2 Kinder, Junge 6 Jahre und Mädchen 11 Monate alt... Nun schreibt sie was sie alles getrunken hat und ist anscheinend stolz darauf, zu dritt: 3 Flaschen sekt, eine Kiste Klopfer, schnäpse in unmengen und jetzt "zieht sie sich noch ne Flasche sauren Apfel alleine rein"

Sie hat schon so einen sitzen das sie das Babyphone der Nachbarin gegeben hat, wie nüchtern die ist,keine Ahnung...Naja der Lebensgefährte und Vater der Tochter ist auch dabei, die Tochter mit 11 Monaten liegt im 3.Stock alleine und schläft nur Babyphone vorhanden was die bekannte aber nicht mal mehr selbst bedienen kann...

Seit dem es so warm ist kommen diese Sachen fast täglich vor, was kann/muss ich hier tun??? Mir tut die kleine soooo leid

...zur Frage

Wie kann ich meinen (unbekannten) Nachbarn höflich von seinem Wildschreck abbringen?

Sehr geehrte Community,

ich bin vor 3 Monaten nach Köln gezogen und habe ein "Problem" mit dem Garten meines Nachbarn. Wie viele Wohnblöcke teilen wir uns mit 30 Häusern (alle um die 6-7 Parteien) im Hinterhof eine gemeinsame Grünfläche. Eine Partei aus dem Nachbarshaus hat wohl eine Wohnung gekauft und ihre Fläche hinter dem Haus dekorativ mit Zierpflanzen und Gartenstatuen eingerichtet. Dieser Ziergarten grenzt direkt an die Grünfläche hinter meiner Wohnung (EG) und geht quasi fließend über. Soweit so schön. Jedoch hat dieser Nachbar einen Wildschreck im Garten, der bei Bewegung ein ohrenbetäubendes Piepen aussendet. Auch Nachts mehrere Male hintereinander.

Wie gehe ich nun am besten dagegen vor? Ich weiß nicht welchem Nachbarn der Garten ist (tippe jedoch auf Rentner) und möchte mich als neuer Nachbar nicht gleich unbeliebt machen indem ich mich (wenn auch höflich) beschwere. Kann ich das Ordnungsamt informieren und um eine ruhige, sachliche Klärung bitten bei der ich selber nicht in Kontakt mit dem Nachbarn gerate? Sollte ich Kontakt mit meinem Vermieter aufnehmen? Wie sollte ich am besten vorgehen?

Jede hilfreiche Antwort bekommt natürlich meinen Dank!

...zur Frage

Shettys in den Garten stellen?

Hallo,

Wir haben ein Shetty-Wallach. Nun wollen wir den Hof wechseln unser Problem ist aber das der Hof auf den wir wechseln wollen 350euro Stallmierte für ein 1.10m Pony haben will, dsas ist uns zu viel, da wir ein Pferd haben und uns ein Deutsches Reitpony zu legen wollen. Auf dem jetztigen Hof wollen wir aber aufjedenfall nicht bleiben. Jetzt hat sich meine Tochter überlegt den kleinen in unseren großen Doppelgarten zu stellen, den unsere Nachbarn hatten früher auch eins im Garten stehen,dies ist abe rgestorben. Klar müsste man einen Unterstand bauen und ein 2 Pony dazu holen. Ist sowas überhaupt erlaubt? Brauch man dafür eine bestimmte Genehmigung? Vorne im Ort ist auch ein Reiterhof, das Dorf ist nicht so Groß.Die Ponys wiehern auch eigentlich nur wenn sie alleine sind, ansonsten sind sie sehr ruigh und hier gibt es sogar ein Ausreitgelände. Ich würdemich über eure Antworten freuen.

LG Lea

...zur Frage

Baum zerstört Abgrenzungsmauer, welche Behörde kann man einschalten damit der Vermieter von Nachbarhaus etwas unternimmt?

Hallo Community,

sehr nahe an der Abgrenzungsmauer zu unserem Grundstück steht auf dem Nachbargrundstück ein schiefer Baum dessen Wurzeln sich sehr ausgedehnt haben, so das mittlerweile die Mauer eine Schräglage hat und schon brüchig ist.

Es besteht die Gefahr dass der Baum oder auch die Mauer kippt und sich dabei Jemand verletzten könnte.

Auf Schreiben hat die Vermietung nicht reagiert.

An welche Behörde bzw. Amt kann man sich wenden, dass die sich darum kümmern, denn hier sind eindeutig Personen in Gefahr.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Ist meine Tochter schon bereit für einen Hund?

Hallo;) Wir spielen schon seid sehr langer Zeit mit dem Gedanken uns einen Hund zuzulegen. Meine Tochter (14) wäre die hauptverantwortliche fürs beschäftigen und Gassi gehen und der Hund würde quasi ihr gehören wobei ich und mein Mann natürlich die Verantwortung und Kosten für den Hund tragen würden. Hier unser normaler Tagesablauf: Mein Mann geht jeden morgen Arbeiten (den ganzen Tag) Ich bin den ganzen Tag zu Hause somit wäre der Hund nie länger als 2 h alleine zu Hause.

Meine Tochter würde kurz vor der Schule und am Nachmittag und Abend eine sehr lange Runde mit dem Hund gassi gehen.

Sie würde den Welpen in den nächsten Sommerferien bekommen damit der Hund Zeit hat sich an uns und die neue Umgebung zu gewöhnen. Wir wohnen sehr ländlich in einem haus mit großem Garten.

Was haltet ihr davon kann ich meiner Tochter einen Hund zutrauen ? Und wenn ja welchen Hund würdet ihr empfehlen? Was haltet ihr von einem großen Hund ?- er sollte anhänglich , liebevoll,familienbewusst ,keinesfalls aggresiv und nicht zu Aktiv wie z.B ein Border collie sein (wir wissen man kann keine Hund stricken aber das sind unsere vorraussetzungen) Was haltet ihr im allgemeinen von dieser idee? und wäre ein Berner Sennenhund MIX zumutbar?(den wünscht sie sich am meisten) Danke im vorraus für eure Antworten und Meinungen zu dieser Idee:)

Kann meine Tochter alleine alos minderjährige zu einer Welpengruppe und Hundeschule gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?