Ärger mit Zyklop Inkasso

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst das Telefongespräch nicht beweisen. Ich vermute, dass in dem Erinnerungsschreiben ein anderer Termin als der 15.11. genannt wurde und dass dort auch angekündigt wurde, dass bei Nicht-Zahlung die Vollstreckung eingeleitet wird?

Insofern: Nein, kannst du womöglich nicht dagegen vorgehen. Allerdings packen Inkassobüros regelmäßig Unfugsgebühren drauf und versuchen diese gleich mit zu titulieren. Prüfe das nochmal, wie hoch die Restschuld nach dem Gerichtsurteil und all deinen Zahlungen sein dürfte und ob das wirklich die 550€ sind.

Könntest du den Rest denn bezahlen ohne finanziell in Probleme zu kommen? Wenn ja und wenn die Höhe stimmt, bezahle den Rest. Weise deine Bank an, das zu bezahlen und dann die Pfändung aufzuheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

P-Konto einrichten.

Dann bleibt alles unterhalb von ca. 1.050,- € unangetastet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?