Ärger mit Vermieter-bekommen unsere Kaution nicht zurück

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

das mit der Tür abzieht(angeblich Arbeitszeiten)

hat wohl einen sehr hohen Stundenlohn. Geht gar nicht. Eine Wohnung muss Besenrein übergeben werden; mehr nicht. Was Renovierung angeht, sollte im MV stehen, doch nicht alles was dort steht hat auch Gültigkeit. Der Fussboden liegt seit 25 Jahren; da kann schon Feuchtigkeit drunter gekommen sein; müsstet aber schon ne Überschwemmung angerichtet haben. Das sieht aus, dass da wirklich ein FA ran muss. Er kann den Mietvertrag studieren und weiss besser was noch geht.

x3josselx3 26.06.2014, 12:48

Wie schon gesagt,er hätte uns müssen ne frist geben damit wir die Möglichkeit hätten das alleine zu beseitigen. und das mit der tür ist einfach ne Frechheit. wir haben sie gesucht und eingebaut und alles,er nicht. er geht seinen Pflichten als Vermieter eh nicht nach.

0

???? Aber genau für solche Fälle leisten sich doch die Mieter für rd. 60,00 EUR im Jahr eine private Haftpflicht, und die ordnet doch das alles. Was läuft denn da unrund? Beachte: Diesbezügliche Ansprüche verjähren in 6 Monaten ab Schlüsselrückgabe und können meist nicht nachgeliefert werden, wenn lt. Rückgabeprotokoll alles in Butter war. Viel Glück.

Frage vorab: Habt ihr ein Übergabeprotokoll mit der Unterschrift des Vermieters in dem evtl. Mängel oder die mangelfreie Übergabe bestätigt werden?

Wenn ja, dann kann er euch gar nichts. Was dort nicht drin steht, war auch als Mangel nicht vorhanden.

Wenn nicht, habt ihr ein Problem. Prinzipiell muss er seine Forderungen nachweisen. Dem Grunde nach, werden seine Forderungen schon in irgend einer Art und weise erklärbar sein. Da ihr schon ausgezogen seid und die Übergabe vorbei ist, hättet ihr nun schlechte Karten.

x3josselx3 26.06.2014, 12:39

Leider haben wir nichts schriftlich. wir haben uns so geeinigt und schlüssel abgegeben und dann war die Sache mit erledigt.

0
Interesierter 26.06.2014, 12:45
@x3josselx3

In diesem Fall würde ich dir raten, sämtliche Vorwürfe zurückzuweisen. Der Vermieter ist in der Beweispflicht. Er hat die Wohnung ohne Beanstandung zurückgenommen. Nun kommt er nach dem Auszug mit Forderungen.

Mahne die Rückzahlung der Kaution schriftlich an. Setze ihm eine taggenaue Frist von ca. 2 Wochen. Du kannst auch mit gerichtlichem Mahnverfahren drohen.

Ein Protokoll wäre natürlich eine ganz feine Sache. Wenn ihr wieder mal ein- oder auszieht, macht immer ein Protokoll und lasst dies den Vermieter unterschreiben.

1
Aber er darf doch nur Geld einbehalten ...

... wenn er Euch zuvor Gelegenheit gegeben hat evtl. Mängel/Schäden selbst zu beheben bzw. beheben zu lassen.

... wenn das Handwerker gemacht haben und sie uns ne Rechnung geben können.

Nein, der VM darf auch seine eigene Leistung in Rechnung stellen.

anitari 26.06.2014, 13:18

Ich würde dem VM nachweisbar per Einwurfeinschreiben mitteilen das Ihr jegliche Zahlungen bzw. die Verrechnung mit der Kaution ablehnt, da Euch keine Gelegenheit gegeben wurde die Mängel selbst zu beheben. Außerdem fehlt der Nachweis das Ihr diese zu verschulden habt.

0

Er darf auch Geld einbehalten wenn er es selbst macht! Niemand kennt Deinen unterschriebenen Mietvertrag. Kein Anwalt kann und darf Dir hier eine Beratung geben. Wende Dich, wenn Du nicht rechtsschutzversichert bist, an einen Mieterschutzverein o.ä.!

Kann hier vielleicht jemand posten, was genau beim Auszug zu beachten ist?

Ich meine was unter Schönheitsreparaturen fällt und was unter gebräuchliche Abnutzung? Was ist, wennz. B. ein älteres Parkett nicht mehr so dolle aussieht und Kratzer hat? Was muss zwingend vom Mieter gemacht werden?

Denke das passt in den Thread hier rein...

haben die Wohnung zusammen mit Vermieter und neuem Nachmieter übergeben.

aber kein protokoll ! setzt ihm schriftlich ne frist,dass er die kaution auszahlen soll,abz. dessen,was ihr vereinbart hattet. droh ihm mit gericht.

Was möchtest Du wissen?