Ärger mit gezogenen Zahn?

3 Antworten

Du hast eine sogenannte Alveolitis sicca. Eine trockene Alveole (Zahnfach), in der sich kein Koagulum (Blutpfropf) gebildet hat, oder Du diesen wieder herausgespült hast. Leider ist eine Alveolitis sicca eine sehr schmerzhafte Angelegenheit und es dauert länger bis die Wunde endgültig verheilt ist.

Wurde Dir kein Antibiotikum verschrieben? Meist ist dies nämlich bei solch einer Komplikation erforderlich.

Es ist schon möglich, daß die Schmerzen wiederkommen. Es ist völlig in Ordnung, wenn Du dann (auch mehrere) Ibuprofen über den Tag verteilt einnimmst.

Sollten die Beschwerden allerdings wieder unerträglich werden, dann gehe umgehend zum zahnärztlichen Notdienst. Ansonsten gehe unbedingt morgen zum Zahnarzt. Gute Besserung.

Hallo ... mein Zahnarzt hat nicht gesagt was es sein könnte ... es wurde nur gespült was sehr schmerzhaft war und dann hat er eine Tablette eingelegt ... ich fragte nach Antibiotika weil ich es von den Weisheitszähnen auch so kenne aber er verneinte dies ... wenn weiterhin Beschwerden auftreten soll ich Mittwoch wieder kommen ...

0
@Dine2003

Du hast geschrieben "der sagte mir das in meinen „Loch“ nicht das drin ist was drin sein sollte ..." das läßt keinen anderen Schluß zu, als iden, den ich dir geschildert habe. Das was in der Wunde sein unbedingt sein sollte, ist dieses Koagulum. Und leider dauert die Nachbehandlung eine Weile. Mit einem einmaligen Spülen it es nicht getan. Die Wunde heilt jetzt von innen nach außen zu. Das dauert seine Zeit.

Wie gesagt, wenn die Wunde wieder so unerträglich weh tut, dann mußt Du leider zum zahnärztlichen Notdienst. Und morgen würde ich an Deiner Stelle auf alle Fälle zum ZA gehen. Falls die Wunde nun gut zuheilt, ist ja gut, aber sicher ist das nicht.

5

Genau das hatte ich auch. Nach dem Ziehen hatte sich der Blutpfropf nicht gebildet, der die Wunde verschließt. Bei mir hat leider nur Amoxiclav (Penicillin) geholfen. Es hatte sich Eiter gebildet. Aber danach war es dann gut. Also die Wunde ist aktuell am Zuheilen.

Hey ihr lieben ,

Auch ich leide zurzeit darunter . Und habe jetz hier in sämtlichen Posts die mit diesem Problem zusammen hängen , etwas geschrieben und hoffe das sich jemand zurück meldet. Ich habe in die Wunde erst eine Paste mit ner kleinen Kanüle bekommen , das sollte schon recht schnell Linderung verschaffen , hat es aber nicht wirklich und Antibiotikum bekomme ich auch , dreimal täglich eine . ( amoxicillin).es sind nun über 24 Stunden rum seit der ersten Antibiotika Einnahme und iwie passiert bisher nichts 😫nun hab ich Angst das ich dieses Teufelszeug Antibiotikum , völlig umsonst nehme und das vielleicht die falsche Behandlung ist ? Ich möchte doch nur das es aufhört wehzutun ....

0
  1. Eiter ist gelb
  2. Ja, du steigerst Dich rein
  3. Du musst so oder so nochmal zum ZA zur Kontrolle, last but not least doch wohl auch für´n Zahnersatz!

Sie stellt sich nicht an. Wenn sich die Wunde nicht schließen kann, liegt im schlimmsten Fall der Knochen frei - und das schmerzt sehr. Ich habe in dieser Zeit meine Ibuprofen 600er-Dosis jeden Tag ausgereizt, später dann Höchstdosis Novaminsulfon.

2
@Arsenique82

Ich hab nix von anstellen gesagt! Leg´mir gefälligst nicht irgendwelche Worte in den Mund! Und was bei Dir war, muss beim FS noch lange nicht genauso sein!

Überlass die Behandlung besser dem ZA, anstatt hier Horrorszenen aufzuzeichnen!

1

Meine Güte, ich wünsche dir für die Zukunft GUTEN Sex, damit du endlich nicht mehr so schrecklich frustriert bist. Wie kann man nur so ein unfreundlicher Mensch sein. Das tut mir leid für dich!

0

Und schau mal was Deichgöttin schreibt - genau wovon ich sprach. Aber du hast voll den Plan.

1
@Arsenique82

Ich gebe der Deichgötiin auch völlig Recht! Sie ist auch versiert in diesen Dingen.

Übrigens hab´ich sexuell keinerlei Mängel und ich bin auch alles Andere als unfreundlich! Aber vielleicht kennst ja dieses Sprichwort: "Wie man in den Wald ruft, so hallt es zurück!"

2

Nach Wurzelbehandlung leichte pochende Schmerzen?

Ich weiß hier kann mir keiner mal eben so übers Internet richtig helfen aber ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen.

Vor 2 Tagen war ich bei meinem Zahnarzt, Zahn wurde erneut durchgespült (3. mal oderso). Die Wurzelkanäle wurden mit so einem Gerät vermessen und das tat schon sehr sehr weh, sogar mit Betäubung. Dann habe ich kleine elastische Stäbchen in die Wurzeln bekommen um sie zu verschließen, dann wurde der Zahn nochmal verschloßen und davor auch gut gereinigt pipapo. Jetzt hab ich immernoch extremen Druckschmerz dh ich kann nicht auf dem Zahn aufbeißen weil ich dann fast an die Decke gehe. Essen fällt also sehr schwer. Es pocht leicht und ist wie gesagt sehr Druckempfindlich verursacht aber ohne Reize ansonsten keine Schmerzen. Wollte mal fragen ob die Schmerzen denn normal sind und wenn ja wielange das im Normalbereich ist. Montag soll er endgültig verschlossen werden.

...zur Frage

Zahnarzt Behandlungsfehler. Falscher Zahn behandelt? Schmerzensgeld?

Vor ca. 6 Monaten wurde mir an einem Zahn eine Füllung gemacht und mein Zahnarzt meinte, dass es möglich sei, dass evtl irgendwann eine Wurzelbehandlung gemacht werden muss. Vor ca. 4 Wochen bekam ich dann starke Schmerzen und ich bin zur Vertretung da mein Zahnarzt Urlaub hatte. Habe dem Vertretungsarzt meine Situation geschildert und er meinte dass eine Wurzelbehandlung gemacht werden sollte. Diese wurde dann gemacht ohne Röntgenbild oder andere Untersuchungen. Nach der Behandlung bestanden die Schmerzen weiterhin und ich bin nach 3 Wochen zu meinem Zahnarzt. Dort wurde jetzt entdeckt dass der falsche Zahn wurzelbehandelt wurde. Mein Zahnarzt hat daraufhin den richtigen Zahn (bereits stark akut, entzündeter Nerv) behandelt.. Muss aber natürlich die Wurzelbehandlung am falschen Zahn auch zu Ende bringen.

Nun meine Frage.. Besteht in meinem Fall Anspruch auf Schmerzensgeld oder ähnliches?

...zur Frage

Wurzelspitzenentzündung Behandlung?

Aufgrund eines Abszess am Oberkiefer wurde vor genau einer Woche ein Röntgenbild angefertigt, in dem als Ursache für die Entzündung eine Wurzelspitzenentzündung gefunden wurde. Nun wurde der Abszess eine Woche lang erfolgreich behandelt (regelmäßiger Tamponadenwechsel) und sowohl die Schmerzen als auch die äußerliche Entzündung sind fast komplett weg.

Mein Zahnarzt meinte er muss auf jedenfall eine Wurzelbehandlung an dem Zahn vornehmen. Ich habe allerdings Zweifel ob eine Betäubung etwas bringt, da das Gewebe rund um die Zahnwurzel ja entzündet ist. Zudem habe ich in dem zahn selbst keine Schmerzen (nur der Abszess tat weh) und er regaiert nur verzögert auf Kälte. Ist der Zahn schon tot? Ich habe auch die Info bekommen, dass der zahnarzt eine Art Füllung/Paste in den offenen Zahn machen kann, damit er abstirbt und die Schmerzen erträglicher sind, da bei der Wurzelbehandlung selbst der Zahn sowieso "getötet" wird.

Nun ist meine Frage:

Hilft die Betäubung? Wenn nein, sind die Schmerzen aushaltbar? Wie lange muss man zwischen den Behandlungen abwarten? Hatte jemand schonmal die selben Beschwerden und wenn ja wie ist die gesamte Behandlung verlaufen?

...zur Frage

Zahnschmerzen nach Wurzelentfernung?

Hi ich war vor 2 tagen beim Zahnarzt weil ich ne wurzelbehandlung hatte. Der Arzt hat die Wurzel entfernt und vorübergehend so ein Medikament da reingemacht (so ne vorübergehende Füllung) und dann den Zahn wieder zugepflastert. Nun nachdem die Betäubung weg war fing der Zahn an weh zu tun und ich nahm Schmerzmittel die auch gut halfen. Am nächsten Morgen tat es wieder weh und ich nahm erneut schmerzmittel und hab mir vorgenommen am nächsten Tag nochmal zum Zahnarzt zu gehen. Heute Morgen bin ich aufgewacht und hab wie durch ein Wunder keine Schmerzen mehr am Zahn. Und ich hab jetzt keine Schmerzmittel genommen. Klar tut es etwas weh wenn man draufhaut aber der durchgängige Schmerz is weg. Soll ich Trotzdem zum Zahnarzt. War der Zahn nur gereizt von der Behandlung und ist jetzt wieder heil? Ich hab halt angst dass ich morgen aufwache und wieder schmerzen bekomm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?