Ärger mit der Anmeldung der Nebenwohnung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Falls du regelmäßig (wie es deiner Schilderung nach auch ist) in München auf Grund deiner dortigen beruflichen Tätigkeit wohnst, ist vermutlich aus Sicht des Einwohnermeldeamtes erforderlich, diese Adresse als Zweitwohnung anzumelden.

Normalerweise darf die Kommune dafür eine Zweitwohnungssteuer fordern (6 bis 10% einer dafür veranschlagten Nettomiete jährlich, auch wenn solche nicht gezahlt wird).

Da du verheiratet bist und nur wegen der Berufsausübung regelmäßig in München wohnst (auch ohne eine Wohnung gemietet zu haben!) gilt für dich, dass du von der Zahlung der Steuer befreit bist wegen des verfassungsgemäßen Schutzes der Ehe.

Hier ein Link dazu zum Nachlesen: http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2005/10/rs20051011_1bvr123200.html

Melde dich also an beim EMA in der Gewissheit, dass du keine Steuer zahlen brauchst. Der Bürokratie ist damit Genüge getan und du kannst ruhig schlafen. Argumentiere, dass du davon ausgingst, dass du lediglich Besuch bzw. Gast seiest und deshalb keine Anmeldung erforderlich sei. Nimm die erforderliche Wohnungsgeberbestätigung mit (Vordruck aus dem Internet). Ausfüllen von deinen Gastgebern als Mieter der Wohnung und damit Wohnungsgeber. 

Vermutlich hat dich jemand anschwärzen wollen. Wo sollten die Daten sonst zum EMA gelangt sein sollen?

Was du hier schreibst, kann der Sachbearbeiter nicht wissen, er wird davon ausgehen, dass du eine Zweitwohnung bezogen hast. Melde dich dort im Bürgerbüro und schildere den Sachverhalt.

frodobeutlin100 23.07.2017, 18:34

irgendwie kommt doch der Sachbearbeiter zu der Vermutung, dass der FS nicht zu Gast ist, sondern dauerhaft dort wohnt ....

0

Zitat:

.. arbeite ich in München, manchmal die ganze woche manchmal 3, oder 4 Tage

In München besitze ich keine Wohnung daher kann ich mich dort nicht anmelden, da ich nur bei Freunden als Gast übernachte.

----

vermutlich meint der Vermieter der Freunde, dass das mehr als "gastweiser Aufenthalt" ist

laola123456 23.07.2017, 16:55

Hi danke für deine Antwort aber was meinst du mit vermieter, mein Problem hat überhaupt nichts zu tun mit dem vermieter, sondern mit dem Sachbearbeiter des Bürgeramts. Der zwingt mich dort  anzumelden obwohl ich keine wohnung habe.

0
frodobeutlin100 23.07.2017, 18:32
@laola123456

irgendwoher weiß der Sachbearbeiter doch, das Du Dich dauerhaft in München aufhälst  ......

0

Auch wenn Du dauerhaft bei Deinen Freunden übernachtest, gilt das als "beziehen einer Wohnung". Du musst Dich dort anmelden und Deine Freunde gelten dabei als "Wohnungsgeber".

.... dann schicke ihm doch das Ding einfach mit Vermerk "Irrläufer" zurück.

Was möchtest Du wissen?