Ärger mit der Allianz-Versicherung?

14 Antworten

Am 4.07. wurde mein Auto beschädigt (Unfallschaden 2.300 EUR).

Sagt wer?

Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ich konnte ihn ausfindig machen

Und wie?

und habe sogar die Polizei eingeschaltet. Der Unfallverursacher hat alles abgestritten.

Aussage gegen Aussage. -> Gerichtliche Klärung.

Daraufhin habe ich eine Rechtsanwältin eingeschaltet und seitdem versuchen wir, dass die Allianz den Schaden reguliert.

Mehr bleibt dir ja auch nicht übrig.

Aussage der zuständigen Sachbearbeiterin bei der Allianz: Der Unfallgegner hat den Schaden bei uns noch nicht gemeldet.

Richtig. Solange sich der VN nicht gemeldet hat, kann auch der VR nichts machen. Der kann ja die Stichhaltigkeit deiner Aussagen gar nicht überprüfen. Wie auch? Sonst könnte ja jeder von jedem per Kennzeichenabfrage eine Schadensregulierung fordern.

Hinhaltetaktik!

Nein, eher Tatsache.

Die Fotos wurden in KW 28 an die Allianz geschickt und 3 Wochen später fällt der Sachbearbeiterin ein, dass sie die Fotos nicht öffnen kann. Was für eine unglaubliche Frechheit.

Äh - mitten im Juli sind die Hälfte aller SB in ganz Deutschland in Urlaub.

Trotz mehrfacher Anrufe, Schreiben ist nichts passiert. Jetzt die neue Aussage der Sachbearbeiterin: Ich kann die von ihnen per Mail zugeschickten Fotos nicht öffnen und der Unfallverursacher hat sich noch nicht geäußert.

Das kommt häufiger vor. Sind die Bilder in einem gängigen Grafikformat und nicht in Originalgröße gesendet worden? Denn bei den meisten Versicherern muss man die Anhanggröße begrenzen. Lieber also die Bilder komprimieren und auf mehrere Mails verteilen, denn mehr als 10MB nimmt der Server vermutlich nicht an per Mail.

Inzwischen habe ich bei der Polizei Anzeige wegen Unfallflucht gestellt.

Und warum nicht gleich am Unfalltag?

NB.: Die Bearbeitung wird dadurch auch nicht schneller.

VOn der Allianz werde ich immer noch vertröstet.

Das wäre bei jedem anderern VR ganz genauso abgelaufen.

Sofern der VN sich bei seinem VR nicht äußert, *kann* der VR gar nicht leisten, sondern es muss zwingend gerichtlich die Schuldfrage geklärt werden. Eine der Grundfunktionen der HP ist es auch, den VN vor unberechtigten Forderungen zu schützen. Ergo musst du den (angeblichen) Unfallverursacher selbst verklagen, bist aber hier auch selbst beweispflichtig. Ohne Anwalt und Gerichtsverhandlung wird hier gar nichts reguliert. Das dürfte dann aber locker 2 - 3 Monate dauern.

Wenn du eine Anwältin in diesen Fall hast, wieso musst du dann hier fragen?

Wenn erwiesen ist, dass mit dem entsprechenden Fahrzeug dein Fahrzeug beschädigt wurde, ist die Allianz verpflichtet. Schadensersatz zu leisten. Wie sie anschließend mit ihrem VN umgeht, braucht den Geschädigten überhaupt nicht zu interessieren.

Das soll deine Anwältin aber auch wissen.

der Verursacher hat abgestritten, man suche Zeugen die das widerlegen können. Solange wird auch seine Haftpflicht nicht zahlen. Diese wehrt unberechtigte Regulierung ab.

Das wird über Gutachter und Gericht laufen müssen; Du bist Beweispflichtig

Wird die Versicherung automatisch gekündigt, wenn ich mein Auto abmelde?

wenn ich mein Auto abmelden gehe, wird dann meine Versicherung automatisch gekündigt, oder wie läuft das?

...zur Frage

Gegnerische Versicherung zahlt nach Fahrerflucht nicht

Mein Pkw wurde auf einem Parkplatz stehend beschädigt. Ich konnte sehen wie ein Mann seine Autotüre gegen meinen Pkw schlug (sichtbare Delle und Kratzer) und dann ins Auto einstieg und wegfuhr. Das Kennzeichen konnte ich noch ablesen. Ich habe den Vorfall dann sofort der Polizei und meiner Versicherung gemeldet. Der gegnerische Fahrzeughalter behauptet er wäre an dem Tag gar nicht mit dem Auto unterwegs gewesen sondern seine Frau. Die wiederum gibt an, zwar neben mir geparkt zu haben aber keinen Unfall verursacht zu haben. Die gegnerische Versicherung will nun den Schaden nicht zahlen weil es "widersprüchliche Angaben" gibt und das Strafverfahren wurde mittlerweile von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Einen Anwalt hatte ich eingeschaltet, jedoch war das ergebnislos. Was kann ich tun? Muss ich das hinnehmen, dass der Unfallverursacher behauptet er wäre es nicht gewesen und schon bleibe ich auf meinem Schaden sitzen?!

...zur Frage

Zahlt die Versicherung sicher, wenn der Unfallverursacher die Schuld eingesteht?

Hallo Leute. Hatte heute einen Autounfall. Die Unfallverursacherin hat die Schuld direkt eingestanden und ihre Versicherung benachrichtigt. Die Polizei war auch vor Ort und hat den Schaden protokolliert. Wie sicher ist es jetzt, dass ihre Versicherung für meinen Schaden aufkommt? Kostenvoranschlag der Autowerkstatt und Fotos wurden schon verschickt. Was kann noch dazwischen kommen?

...zur Frage

Auffahrunfall verursacht - Schadenshöhe scheint mir viel zu hoch

Ich bin vor ein paar Monaten jemanden hinten drauf gefahren. Genauer gesagt, gegen seine Anhängerkupplung. Polizei war vor Ort und hat auch Fotos gemacht, weil der andere Fahrer das unbedingt wollte. Zu sehen war bei ihm eigentlich nichts. Nur ich hatte an der Stoßstange einen leichten Schaden.

Habe das der HUK gemeldet. Die haben mir nun bescheid gegeben, dass ich nächstes Jahr aufgrund des Unfalls 20% steigen soll. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, den Schaden selbst zu begleichen, um dies zu verhindern. Also fragte ich bei der HUK nach der Schadenssumme. Angeblich wären das 1.500 Euro gewesen! Das hätte der Gutachter des Gegners (Allianz) so festgestellt!

Meine Frage ist: Wieso darf mein Unfallgegner einen Gutachter bestellen und meine Versicherung akzteptiert das Ergebnis so einfach. Habe ich das Recht auf Kosten meiner Versicherung ein Gegengutachten zu erstellen? Und wie soll das jetzt im Nachhinein funktionieren? Oder ist das gängige Praxis, dass die eigene Versicherung überteurte Rechnungen bis zu einem gewissen Grad anstandslos und ohne Prüfung zahlt?

...zur Frage

Unfallverursacher meldet sich nicht mehr?

Huhu, hatte am 16.10 einen Unfall im Parkhaus. Mir ist ein Auto vorne draufgerollt. Ich hab die Polizei nicht verständig da ich vom Schaden nichts gesehen habe. Habe Nummer vom Verursacher und das Kennzeichen. Und auch zeugen. Ich bin letze Woche in eine werkstatt gefahren und der hat mir einen Preis genannt. Den habe ich der Verursacherin letzte Woche am Freitag mitgeteilt Und seit dem meldet sie sich nicht mehr. Was kann ich tun? Muss ich meiner Versicherung den Unfall melden? Kann ich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten?

...zur Frage

Allianz - Handy Versicherung (Schaden)

Hey, mal ne frage... Ein Kollege hat mein Handy kaputt gemacht und es seiner Versicherung gemeldet... (Allianz) Das war vor einem monat... habe es am 02.05.2013 eingeschikct und es kam am 06.05.2013 an... Wann kann ich damit rechnen dass ich es wieder bekomme?... Da ich momentan kein ersatz habe und es ehrlich gesagt vermisse :'D

Wisst ihr wie lang sowas bei der Allianz dauert?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?