Ärger mit den Nachbarn sie wollen mich zerstören?

11 Antworten

Deine vorherigen Zeugen für die Tat, deren Ermittlung wahrscheinlich mangels öffentlichem Interesse eingestellt wurde, ins Boot holen, und auch benennen.

Eine Anklageschrift ohne vorherige Beschuldigtenvernehmung sollte es eigentlich nicht geben. Dies ist aber ein "heilbarer Mangel", weil diese Vernehmung im Hauptprozess nachgeholt werden kann.

Schau nochmal genau hin ob das Schreiben wirklich vom Gericht kommt, oder ob ein netter Mensch per Scanner und Computer sich da was zurechtgebastelt hat.

Doch es kam vorher eine polizeichliche Vorladung und darauf die anklageschrift

0

Ob du vors Gericht musst entscheidest nicht mehr du sonders das Gericht. Du könntest dich höchstens von deinem Anwalt vertreten lassen. Aber ob das einen guten Eindruck macht sei mal dahin gestellt.

Das einfachste wäre, wenn du da weg ziehst!

Oder du versuchst halt dich gütlich mit deinem Nachbarn zu einigen.

Diese Bestimmung ist in erster Linie dafür gedacht, daß nicht wegen jeder nachbarschaftlichen Differenz Polizei und Justiz behelligt werden u n d wenn dann noch der Verdacht entsteht, bei der Abzeige wurde nicht die Wahrheit gesagt, wird eben wegen falscher Verdächtigung ermittelt, wobei das die Polizei auch von sich aus veranlassen kann (muß also nicht Dein Nachbar gewesen sein) - Offizialdelikt. Sobald die Anklageschrift vorliegt kannst Du zu 95 % davon ausgehen, daß die Sache vor Gericht verhandelt wird.

Der Tatbestand der falschen Verdächtigung nach § 164 Absatz 1 StGB schützt nach der allgemein herrschenden Meinung die Rechtspflege sowie die unnötige Belastung und Inanspruchnahme der Strafverfolgungsbehörden. Die Norm soll also die Polizei und Staatsanwaltschaften davor schützen, mit einer Vielzahl nicht der Wahrheit entsprechender Anzeigen überhäuft zu werden. Immerhin müssen die Behörden jeden zur Anzeige gebrachten Vorfall überprüfen, was wiederum einen Arbeitsaufwand nach sich zieht.

https://www.bussgeldkatalog.org/falsche-verdaechtigung/

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?