Ärger mit Aux Money und National Inkasso - was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Kostenpflicht vorher nicht zu ersehen war ist kein Vertrag zustande gekommen.

Widerspruch beleghaft ans Inkassobüro mit Verbot der Weitergabe deiner Daten gem. BDSG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe denen eine Email, dass du keinen kostenpflichtigen Vertrag geschlossen hast und daher auch bei weiteren Mahnungen keinerlei Zahlungen leisten wirst. Basta.

Die werden dann noch etwas Papier mit bösen Worten bedrucken, aber das kannst du abheften. Falls irgendwann ein Mahnbescheid vom Gericht - nicht von einem Anwalt! - kommt, brauchst du nur Widerspruch ankreuzen und sofort zurück schicken. Ist aber sehr unwahrscheinlich, da die wissen, dass sie im Unrecht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal hier rein......Falle für Kreditsuchende von """Auxmoney""" - Echte-Abzocke.de www.echte-abzocke.de › Abzocke Forum › Computer & Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?