Ärger mit ADAC Clubmobil

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gleich mein erstes Erlebnis mit einem Leihwagen sorgt momentan für den gleichen Ärger. Die Fahrzeugschlüssel wurden kurz und knapp mit dem Mietvertrag über den Tresen gereicht und verabschiedet wurde ich mit den Worten "der Golf da vorn in der Mitte, und gute Fahrt". Kein Wunder, während dem kurzen Prozedere wurde von der Kollegin ständig telefoniert oder ein Kollege kam mit Fragen rein und 3 Kunden standen auch noch in der Schlange. Auch mein Fehler war gewesen, dem ADAC zu vertrauen und so fuhr ich aus der engen Parklücke vom Hof. Am Folgetag gab ich das Fahrzeug leider leicht verschmutzt (Autobahnfahrt) ab. Der Kollege (Anfänger?) nahm sich mit der Abnahme und Kontrolle Zeit und ich organisierte mir währenddessen ein Taxi. Das Taxi kam mittlerweile und und musste auf mich warten. Als der Kollege nach einer Weile am Rechner mit der Software nicht klar kam, holte er sich Hilfe beim Kollegen. Ich - wahrscheinlich auch der Taxifahrer - wurden langsam ungeduldig. Dann wurde mir mitgeteilt, dass das Fahrzeug ja nur unter Vorbehalt (wegen Verschmutzun) abgenommen werden kann. Ich war jetzt ganz schön sauer - konnte das nicht am Beginn erwähnt werden? Ich hätte zu einer Waschanlage fahren können. Nun gut, ich geriet unter Druck Taxifahrer wegschicken ? Autowäsche machen? Ne, dachte ich, der Kollege hat ja geschaut und nichts gefunden. Aber ich hatte goßes Pech, nach ca 3 Wochen kam Post vom ADAC -ich hätte einen großen Kratzer mit Verlauf über die vordere Tür, einschließlich hintere Tür verursacht. Jetzt bin ich echt erst mal platt und muss überlegen wie es weiter geht. Schließlich, ich schwöre, ist diese -angeblich tiefe Scharte- nicht während meiner 40 h Fahrzeugmiete entstanden. Bleibt abzuwarten, was sonst - leidige Konsequenz - Widerspruch- Rechtsstreit- Austritt -Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi hab ein ähnliches Problem mit einem ADAY Clubmobil. Ein 4 cm Langer Kratzer auf der Ladekante obwohl ich das Fahrzeug 1 Woche nur zum pendeln in die arbeit genutzt habe.

WIe ist es bei dir ausgegangen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte niemals mit den Jungs Ärger (Miete schon seit drei Jahren bei denen) Das sicherste ist immer die Versicherung mit abzuschließen! Du hast vor Abnahme doch eine Fahrzeug überprüfung gemacht, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilianoo
29.01.2013, 22:17

Wir hatten Samstags eine Panne und waren froh ein Fahrzeug zu erhalten. Das Übergabeprotokoll wurde im Büro unterschrieben. Der Mitarbeiter des ADAC meinte, dass alles in Ordnung wäre. Wem sollte man mehr Vertrauen als dem ADAC?

0

Was möchtest Du wissen?