Ärger mit Patchworkfamily?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@ TimmethiHD

Weist du wenn Eltern sich trennen ist das für Kinder nicht immer einfach. Hinzu kommt wenn Papa oder Mama einen neuen Partner an ihrer Seite haben, dann kommt Aggression bei dir hoch und es ist nicht einfach, dann den neuen Partner zu akzeptieren.

Dann hat er auch ein Kind und kannst du dich in die Situation deiner Mama hineinversetzen? Sie steht zwischen zwei Stühlen, aber sie hat auch ein Recht auf einen neuen Partner, denn dein Papa wird nicht wieder zu euch kommen.

Warum der Partner deine große Schwester rausgeworfen hat, dazu kann man als Aussenstehende nichts sagen und das steht einem auch nicht zu. Aber deine Mama wird wohl einverstanden gewesen sein, sonst hätte ihr Partner das sicher nicht einfach so machen können. Ist nur meine Vermutung.

In einer Patchworkfamilie ist es immer schwierig, bis sich die Familie zusammengerauft hat und anfangs hast du dich doch mit ihm verstanden.

In einer Patchworkfamilie muss aber auch jeder seinen Beitrag dazugeben, damit es klappt. Versuche doch mal in dem neuen Mann deiner Mutter nicht nur den Eindringling oder "Feind" zu sehen, denn deine Mutter hat sich ihn ausgesucht. Irgendwann gehst du aus dem Haus und dann wäre sie alleine.

Versuche mit seiner Tochter so gut es geht auszukommen, oder ihr setzt euch mal alle an einen Tisch und dann redet ihr, wie ihr alle das Zusammenleben verbessern könnt. Das sollte doch machbar sein.

So eine Situation wirst du evtl. auch mal erleben, dass du dich von jemand trennst und dann kannst du deine Mama und die jetzige Situation vielleicht besser verstehen.

Was du aber nicht machen solltest ist, deinen Frust, deine Wut und deinen Ärger an deinen Lehrer auszulassen, denn die können nichts dafür. Wenn du zu den Lehrern frech bist, dann kommt das doch wieder auf dich zurück und dann hast du da auch Ärger.

Wenn du dich wieder mal ärgerst, dann schreibe deine Wut auf Zettel auf, deine Gedanken, deine Gefühle und dann ist die Wut schon etwas abgemildert. Hinterher kannst du es wegwerfen, aber dir ist es leichter und noch etwas. Wenn du wütend bist, dann lässt du dich zu Wörtern oder Aussagen hinreissen, die dir vielleicht normal gar nicht über die Lippen kommen würden. Nur die kannst du dann nicht wieder zurücknehmen.

Oder du schläfst erstmal eine Nacht darüber und redest dann erst mit dem Rest der Familie.

Du kannst mit deinem Vater darüber reden, aber versuche objektiv zu sein, falls du das kannst. Schimpfe bei ihm nicht zu sehr über die beiden Neuen in deiner Familie.

Hast du die Möglichkeit mal mit einem Lehrer oder einer Lehrerin darüber zu reden oder einem Schulpsychologen? Dann werden sie dein Verhalten auch verstehen, was das frechsein betrifft und evtl. nachvollziehen können. Diese beiden Anlaufstellen in der Schule können dir helfen und wo du Ratschläge bekommst, was du dazu beitragen kannst.

Hast du Verwandte, Großeltern oder gute Freunde von euch, wo du dich mal aussprechen könntest? Wie sieht es denn mit deiner Mama aus? Unternimm doch mal irgendwas mit ihr alleine und dann redest du mit ihr, was dir nicht passt und mache ich Vorschläge, was man ändern könnte, damit das miteinander klappt..

Ich wünsche dir, dass du erst mal für dich einen Weg findest, um dich mit der Situation zu arrangieren und eine schöne Zeit mit deinem Papa in Amerika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum soll das keiner mitbekommen? Schnapp dir den Vertrauenslehrer und lass mal deinen Frust raus. Auch mit deinem Vater solltest du darüber sprechen. Denn die Situation scheint dir über den Kopf zu wachsen. Wenn es noch möglich ist, solltest du auch mal offen mit deiner Mutter sprechen. Immerhin bist du ja ihr Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich unbedingt mit deinem Vater. Leider finden oft nur die Erwachsenen Patchwork toll..

Man kann dir nur helfen wenn du redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf der Typ nicht einfach so deine Schwester rauswerfen.
Dann rede mit deinem Vater über deine Probleme. Er wird dich schon verstehen. Und vlt kannst du ja ganz zu ihm zirhen wenn du es willst und dein Vater einverstanden ist:).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wirst Du zum Idioten? merkst es selber nicht?

Du hast null Lebendserfahrung und weißt nichts, das würde ich mir jeden Tag mindestens noch 10 Jahre sagen!

Und diese ganze Eifersuchtscheise, ob bewusst Dir, oder Unbewusst ist das Letzte!

Du solltest die Fehler auch bei Dir suchen! Die Chance ist sehr sehr groß, das Du welche machst, und das erst später mal einsiehst.

Deine Mutter hat Ihr eigenes Leben und Du solltest Ihren Glück nicht im Wege stehen, sondern Ihr dabei helfen! Und das machst Du nicht, indem Du da "zwietracht" sehst. Oder Probleme machst, wo keine sind.

Auch mal bei sich selber die Fehler suchen! Nur ein Tipp.

Mal 5 grade sein lassen. Und versuch mit Deinen Stiefvater da gut klar zu kommen. Würde behaupten, zu 98% ist es eine "Eifersuchsschiene"!

Irgentwann bist Du 18, hast Deine eigene Freundin, und Deine Mutter ist alleine, und Du bist dran Schuld, weil Du da kindisch reagiert hast, bei vielen Sachen.

Wo man hinschaut, es ist meist das Gleiche Schema! Böser Stiefvater, dummes Stiefkind. Warum kann man sich nicht vertragen???

Hör auf innerlich gegen Deinen Steifvater zu arbeiten!  Da fang erst mal mit an!

Soll nicht heißen, das man sich alles gefallen läßt, aber immer mit Augemmaß! Nicht aus belangloser schei.. was machen!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?