Ära der Gruppe B?

4 Antworten

Hi -

eine Frage, vier Antworten:

Audi quattro (bis hin zum sport quattro S1) - weil er mit Allradantrieb eine ganz neue Ära im Rallye-Sport eingeläutet hat

Ford RS 200 - in meinen Augen der schönste Gruppe B

Lancia Delta S4 - technisch die höchste Eskalationsstufe. Zur Gruppe S kam es ja nicht mehr.

Citroën BX 4 TC - der totale Flop: ein gemeinsames Hydrauliksystem für Lenkung, Bremse und Fahrwerk, und das war auch noch extrem anfällig. Fiel es aus, erlebten Fahrer und Beifahrer den puren Horror. Fuhr 1986 nur drei WM-Läufe, dann wurde der Ofen eingestampft und Citroën hat alle bis dahin verkauften Straßenversionen zurückgeholt und vernichtet. Nach meinem Wissenstand haben nur zwei Exemplare überlebt.

Hallo

also meine Anwort bezieht sich rein auf meinen Geschmack und ist nicht abhängig von irgendwelches Leistungswerten oder Erfolgen:

Ich fand / finde am Beeindruckensten den Quattro S1

Besonders gern mag ich habe auch den Renault 5 Turbo. Das liegt allerdings daran, dass ich einen gewissen Bezug zu Renault habe und wir selber diverse Renault 5 haben.

Gut gefällt mir auch der Metro 6R4. Ich mag einfach eckige Autos und dieser spricht mich optisch sehr an

Die Lancias finde ich auch sehr toll.

Besondere Erwähnung verdient eindeutig der Ferrari 288GTO in der Ausführung Evoluzione

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fa/Ferrari_288_GTO.jpg

Ja Ferrari hat schon Rallyfahrzeuge gebaut.

Wirklich erwähnenswert ist der Audi Quattro aber nicht zumal in der Gruppe B meines wissens nach nie ein S1 genutzt wurde sondern nur die halbwegs Konkurrenzfähige E2 version. Hatte aber grade mit dem Lancia Delta zu kämpfen der im gegensatz zum Audi auf einem Gitterrohrrahmen basiert und nur Verkleidungsteile dran hat der Audi basierte technisch doch schon deutlich auf dem Serienfahrzeug was grade im Rallysport eher ein nachteil ist.

Erwähnenswert in einem anderen Zusammenhang ist der Audi trotzdem die gekürze Version mit der Pikes Peak Verspoilerung und fast 600Ps der hät bis heute den Streckenrekord des Pikeas Preak rennens für Frontgetriebene Fahrzeuge.

ein Frontgetriebener Audi S1 E2 ? ganz was neues !

0
@Omatokii

Streckenrekord hält Sébastien Loeb mit dem Peugeot 208 T16 - zumal Pikes Peak heute von unten bis oben durchgehend asphaltiert ist, während damals auf Schotter gefahren wurde. Den S1-Rekord (logischerweise mit Allrad!) hat im übrigen bereits Ari Vatanen mit dem Peugeot 405 Turbo 16 um 0,63 Sekunden gebrochen.

Und natürlich wurde der sport quattro S1 in der Rallye-WM eingesetzt, dafür ist er ja entwickelt worden. Walter Röhrl hat damit 1985 die Rallye San Remo gewonnen - der einzige Sieg dieses Modells in der WRC.

0
@Omatokii

Meine Frontmotor nicht Frontgetrieben, und schön das der Peugeot 405 Turbo 16 schneller war wie oben erwähnt war das auf ein Fahrzeug mit Frontmotor bezogen, der 405er hatte aber ein Mittelmotor und daher in der Gewichtsverteilung schon ein entscheidenden Vorteil. .

0

Was möchtest Du wissen?