Ängste wegen hohen Blutdruck?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit zunehmendem Alter sind bei deiner Mutter offenbar die peripheren Blutgefässe dicht, daran kann man nichts bis wenig ändern, das treibt den Blutdruck in die Höhe.

Betablocker haben auch die Eigenschaft alte Leute hin knallen zu lassen. Das Resultat sind dann Knochenbrüche an Schenkelhals etc.Da muss man sehr gegeneinander abwägen welche Medikamente man zusammen verschreiben soll. Auf Distanz ist es nicht zu beurteilen, ob die Ärztin in der Gesamtbeurteilung falsch liegt.

Deine Mutter sollte sich so oft es geht bewegen kein Koffein zu sich nehmen und auf die Ernährung achten.

Ines60 08.02.2016, 12:08

Solche ähnlichen Antworten habe ich bereits erhalten, und die sind auf jeden Fall korrekt. Leider hilft mir das momentan nicht wirklich weiter, meine Mutter zu beruhigen in solch einer Lage. Wie geht man damit um, auch als Angehöriger ?????

0
Goodnight 08.02.2016, 12:21
@Ines60

Man sollte sich unbedingt Gelassenheit aneignen, das überträgt sich. Deine Mutter sollte unter andere Leute und nicht ständig grübeln und sich bewegen, das ist das was sie selber tun kann. Gab es Gespräche mit Pschologen? Deine Mutter hat selbstverständlich Angst vor dem Sterben wie alle Menschen. Da kann man ansetzen.

Ich kann dir sagen wie es in unserer Familie war. Fast alle haben am Rad gedreht und die Situation immer weiter hoch getrieben mit eigenen Ängsten und Aktivismus. Dann aber den Schwiegervater mit falschem Essen, Coffein, Alkohol und anderen dummen Verhaltensweisen völlig dämlich in ungesunde bis gefährliche Situationen gebracht.

Versuch deiner Mutter Verständnis für ihre Ängste entgegen zu bringen und halte das mit ihr aus. Nimm sie in den Arm. Lebensfreude und Liebe helfen am meisten. LG

0

Diazepam macht hochgradig abhängig.

Ich würde dringend einen Arztwechsel empfehlen. Schaut doch mal, ob Ihr einen Hausarzt findet, der sich auch mit Naturheilverfahren auskennt. 

Auf Bluthochdruck kann man auch hervorragend mit einer überwiegend basischen Ernährung (kannst Du googeln) einwirken. 

Zusammen mit einer guten ärztlichen Betreuung sollte das Problem damit gut in den Griff zu bekommen sein. 

Alles Gute :-) 

Den Arzt wechseln und auch mal die Ernährung anschauen. Isst sie zu salzhaltig, zu fett ? Hat sie Übergewicht ?

Ines60 08.02.2016, 11:57

Ich dachte eigentlich an Alternativmedizin, pflanzlich, homöopatisch oder komplementär. Und es geht mir auch um die Ängste, welche ich ihr natürlich kurzfristig nehmen will.

0

Ich nehme seit Jahren , morgens eine halbe Blutdruck senkende Tablette.

Beruhigungstabletten  wie Diazepam sind da eher kontraproduktiv !

Was möchtest Du wissen?