Änderungskündigung, wie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es bedarf keiner Änderungskündigung, sondern du musst einen Antrag auf Änderung der Arbeitszeit stellen, und kannst gleichzeitig vorschlagen, wie in Zukunft deine Arbeitszeiten liegen sollen.

Es freut mich,wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

1

Wenn Du AN bist wird das wohl mit einer Änderungskündigung nix werden.

Eine solche schreibt der AG wonach Du die Änderung des bestehenden Vertrages akzeptierst oder aber gekündigt bist.

Ist mit Chefin schon besprochen, sie hat gesagt ich soll eine schreiben, weil es mein Wunsch ist, nur wie schreibt man sowas?

0
@Ayame21

Ich weiß ja nicht was Ihr Euch besprochen habt. Auf jeden Fall hat es doch mit einer Kündigung nix zu tun. Die Änderung des Arbeitsvertrages ist eher die Aufgabe des AG.

Stell einen Antrag auf Vollbeschäftigung.

0

Eine Änderungskündigung kann selbstverständlich auch von einem Arbeitnehmer ausgesprochen werden.

0
@Familiengerd

ich gebe dir schon recht. Aber wenn ich nur die Fragestellung lese, es war bestimmt nicht die Absicht eben eine Kündigung auszusprechen.....

0
@Maximilian112

Man kündigt ja Vollzeit und beantragt Teilzeit, also was versteht man darunter nicht?

0
@Ayame21

Sorry es war nicht meine Absicht Dir zu nahe zu treten.

Aber bei einer Frage die aus einem Minisatz besteht muß man sich die anderen 3/4 dazu denken.

Wenn alles klar ist dann ist doch geholfen.

cu

0

Was möchtest Du wissen?