Änderung/Austragung aus dem Klassenbuch?

2 Antworten

Zunächst solltest du ehrlich sein. Ehrlichkeit ist immer ganz wichtig! Geh morgen zu deinem Lehrer hin und erzähle ihm was dich gestört hat und sage ihm auch das du ohne zu überlegen gehandelt hast und natürlich auch das es dir leid tut und das nicht mehr vorkommen wird. Sobald der Lehrer merkt das deine Entschuldigung ernst gemeint ist und du ehrlich bist, sollte es eigentlich keine weitere Konsequenz geben.

Das du erkannt hast, das es ein Fehler war, ist schon mal sehr viel wert!

Danke dir. Ich habe auch schon mit meiner Mutter darüber geredet und schon beschlossen das ich sogar nicht zu dem Lehrer gehe sondern zu meiner Klassenlehrerin. Ich habe mit ihr ein sehr gutes Verhältnis und ich hoffe ich kann mich ihr anvertrauen.

1

Hast du es schon angesprochen?

Ja. Ich habe mir ein bisschen zu viel Kopf gemacht. Wie schon erwähnt habe ich mit meiner Klassenlehrerin ein gutes Verhältnis. Sie hat es auf die leichte Schulter genommen, es belächelt und gesagt sie streicht es selber nochmal durch. Aber danke dir nochmal für deine Antwort. :)

1

Blöde Situation mit Konsequenzen...?

Erstmal sry Für die Rechtschreibung.

Also: Meine freundin ist in einer Maßnahme wo nur Mädchen sind und da hatte sie sich mit ein Mädchen angefreundet (nennen wir sie mal Lisa) mit der ich mich sozusagen auch angefreundet hab und von einem Tag zum anderen wollte meine freundin nix mehr mit ihr zu tun haben und Hatt sich mit anderen angefreundet und Lisa Hatt nicht verstanden was los war und Hatt viel geweint ich wollte sie trösten und wollte dass die beiden sich wieder vertragen weil sich das irgendwie weiß Gott wie auf ein fetten streit ausgedehnt hat und meine Freundin wurde eifersüchtig dass ich mit ihr schreibe das wusste ich da aber noch nicht (wie sich herausstellte soll das Mädchen wohl Gefühle Für mich haben) und vor ein paar tagen war unsere Beziehung fast kaputt wegen dem kack. Dann sollte ich Lisa blockieren und löschen um damit zu beweisen das ich nix von ihr will, jz hatt mich Lisa aber wieder per SMS angeschrieben weil ich vergessen hatte sie da auch zu blocken. Meine freundin sagte sie hätte wenn wir zu 3 in der bahn waren immer so verliebt angeguckt was mir aber nicht aufgefallen ist. XD Immer wenn mädchen mich so angucken merk ich das nicht. Das ist jedesmal so. Und ja sie fragt halt ob ich sie wieder freigeb und ob ich noch mit (nennen wir sie anna) zsm bin und ja ich bins das kam mir auch schon komisch vor und als ich ja sagte kam kaum noch was von ihr ich sollte ihr nicht schreiben aber ich will sie auch nicht ignorieren weil sie das verletzt. Aber wenn ich ihr schreibe Krieg ich wieder probleme mit anna und ihren Freundinnen. Ich will doch nur mit ihr schreiben ich liebe Lisa auch nicht sie ist nur nh freundin und solange ich mit anna zsm bin wird da auch nix laufen ich will nur mit ihr schreiben weil wir uns so gut verstehen ich hab auch freunde also jungs die ich auch nie blocken will weil wir uns so gut verstehen. Aber hauptsache anna darf sich mit ihrem ex treffen, und mit den typen schreiben die sie nach Freundschaft plus fragen. Nur da wurd ich sauer sonst lass ich sie ja auch mit typen schreiben. Das macht mir nix aus ich vertraue ihr. Warum sind mädchen so kompliziert 😫. Und wenn raus kommt dass ich mit Lisa geschrieben hab Krieg ich wieder von allen stress. HILFE WAS SOLL ICH TUN ICH WILL WEDER ANNA VERLIEREN ODER LISA BLOCKEN UND DEN KONTAKT ABBRECHEN

...zur Frage

Freundin ist heute zusammengebrochen, wie kann ich hier helfen?

Hallo zusammen..

Meine Freundin (16) ist heute in der schule weinend zusammengebrochen. Wir sind insgesamt 4 freundinnen..Ich sag jetzt einfach mal, die person die zusammengebrochen ist, ist person 1, meine freundin die mit mir zur schule gegangen ist, ist person 2 und meine andere freundin die person 1 als erstes weinend aufgefunden hat ist person 3..ich hoffe das ist verständlich...

also das ganze lief folgendermaßen ab:

ich und person 2 sind halt zusammen zur schule gefahren (wir hatten vorher noch freistunden)..danach sind wir nach oben zu unserem klassenraum gegangen und ich habe gesehen wie person 1 in den armen von person 3 lag.. dann sahen wir (person 2 und ich) wie person 1 am weinen war (sie weint fast nie..)

Daraufhin lief person 3 mit person 1 die treppen runter zur toilette.. ich und person 2 sind natürlich hinterhergegangen und haben auch mehrfach gefragt was passiert ist..

Doch beide gaben keine antwort von sich.

dann öffnete person 3 die türe zur toilette und person 1 ist im flur so.. auf dem boden weinend "zusammengebrochen"..

dann haben wir halt nochmal gefragt was los ist..

und hier ist der grund weshalb person 1 so geweint hat:

es liegt an einer alten "geschichte"

Also früher (so ca. 6-7. klasse) war person 1 in der klasse C und da wurde sie nur gemobbt, etc. das hat sie richtig fertig gemacht. und irgendwann, im sportunterricht, hat ein mädcchen aus ihrer damaligen klasse festgestellt dasss ihr handy geklaut wurde. daraufhin haben alle person 1 verdächtigt und sie deshalb angezeigt. Aber sie war es nicht!

(ich weiß nicht ob person 1 diesen vorfall ihrer mutter gesagt hat..)

und sie wurde halt weiter gemobbt..

bis zur 8.klasse, wo sie uns kennenlernte und dann zu uns in die klasse gewechselt ist. die jungs aus unserer klasse respektieren sie, genauso wie die mädchen.

von da an lief alles besser..

-

ich hab meine freundin (person 1 ) noch nie weinen gesehen und eigentlich ist sie eine richtig starke person. nur heute, wo sie dann da saß, war sie richtig am zittern und am weinen, sie hat sich übrhaupt nicht mehr beruhigt... und diese "geschichte" ist nun schon ca. 2 jahre her...

ich glaube sie hat das halt alles nicht wirklich verarbeitet, aber ich und meine zwei anderen freunde kannten die geschichte schon, d.h. sie konnte immer mit uns darüber reden...

wir versprachen ihr heute dann auch, dass wir mit den leuten aus der C reden werden wenn sie noch einmal was sagen und notfalls auch mit gewalt. sie hat sich mehrmals bei uns bedankt und gesagt "danke, ihr seid echte freunde" und so..

als sie sich dann beruhigt hat sind wir wieder zurück in den unterricht gegangen wo unsere dumme lehrerin uns natürlich auch noch ins klassenbuch geschrieben hat aber das ist mir eigentlich egal, meine freundin ist mir wichtiger.

nun zu meiner frage.. wie kkann ich meiner freundin (zukünfitg) aber auch JETZT helfen?

sorry dass ich so viel geschrieben hab, ich hoffe außerdem sehr dass es verständlich genug war....

danke schonmal..

...zur Frage

Eltern nach gebrochenem Arm wieder zum reiten überreden...?

Ich habe mit 6 Jahren mit dem reiten angefangen.Habe dann auch Reitstunden gehabt, Ferienreiten etc... .............

In den Herbstferien 2011 Habe ich am mittleren Wochenende ein Pflegepferd bekommen, (Montag) und habe den kleineren Kindern dann bei den Reitstunden und so geholfen also geführt und geputzt und so was.Samstas darauf hatte ich dann meine erste richtige Springstunde.Es hat so Spaß gemacht:) allerdings kam ich mit dem Pferd nicht so klar und habe dann Montags in der Schule mit einem anderen Mädchen getauscht.Da hatte ich dann das Pferd,dass ich am meisten mochte.Montag Abends hatte ich Reitstunde, bin aber auf einem anderen, kleineren Pony geritten.Aber auf einmal ist es plötzlich galoppiert und ich runtergefallen.Diagnose im Krankenhaus:Arm gebrochen.3 Monate kein Sport.Und von da an bin ich nie wieder geritten

Allerdings ist reiten das einzige was ich möchte.Ich habe sogar geweint, weil ich es einfach so vermisst habe.

Mein Größtes Problem:

Ich spiele Klavier und Tennis, beides ca.45€ monatlich. Und meine Eltern meinen, dass wäre zu teuer...aber fürein neues Auto reicht es, und ich hab ´ne Freundin,die spielt 4 Instrumente+Handball...Und da sind 2 Hobbys ZU VIEL?!?!?!

Und jetzt wollen meine Eltern, dass ich entweder ein Hobby aufgebe (was ich nicht möchte) oder gar nicht reite.

ABER WIE SOLL ICH MEINE ELTERN DAZU ÜBERREDEN, WIEDER REITEN ZU DÜRFEN, OHNE EIN HOBBY AUFZUGEBEN...?!

...zur Frage

Freundin schwanger, ich verzeweifelt?

Ich brauche unbedingt Hilfe und keine moralischen Belehrungen.

Mir ist klar, das ist ein Forum, dementsprechend werden auch die Reaktionen sein auf eine mögliche Abtreibung.

Ich bin 27, meine Freundin 29.

Ich bin am Ende des Masterstudiums(beende im Sommer) und meine Freundin ist eine selbstständige Rechtsanwältin(also im Falle, kein Anspruch auf Mutterschutz, Karenz etc).

Verhüttungsmittel(Spirale, die noch immer perfekt sitzt, schwanger ist sie trotzdem in der 3.SSW)

Als sie erfahren hat, sie ist schwanger hat sie lange geweint. Als sie es mir zuhause gesagt hat haben wir beide zusammen auf dem Boden geweint.

Ein Kind passt überhaupt nicht ins Konzept zu diesem Zeitpunkt. Wir sind zwar länger zusammen(2.5Jahre) aber wir haben nie zusammengewohnt.

Mittlerweile neige ich sehr stark dazu, das Kind nicht zu behalten weil ich mir nicht vorstellen kann in 8Monaten Vater zu werden. Ich hatte nie einen starken Kindeswunsch und war mir nie sicher ob ich überhaupt ein Kind haben will.

Meine größte Angst ist, dass die Beziehung zerstört wird und ich dann ein Vater werde ohne starke soziale Bindung zum Kind(weil das Kind im Trennungsfall bei der Mutter bleibt), ich aber dennoch das Kind versorgen muss.

Das wäre für mich das Worst Case Szenario.

Wenn ich mir 100% sicher wäre, ich und die Mutter des Kindes bleiben für immer zusammen, wären wir zusammengezogen und hätten geheiratet.

So habe ich das Gefühl wir überspringen 5Schritte und machen uns unglücklich.

Meine Freundin hingegen hatte schon immer einen Kinderwunsch, allerdings ist das auch für sie 100% der falsche Zeitpunkt. Sie sagt auch sie sieht sich nicht in der Mutterrolle in 8Monaten, sagt aber mittlerweile sie neigt mehr dazu das Kind zu behalten.

Ihre Argumentation ist das Schrecken einer Abtreibung. Angst vor Depression, sie sagt...Zitat "es ist Kindstötung" etc.

Ihre Ängste sind in 1.Linie finanzieller Natur.

Meine sind dass ich einfach kein Vater werden will, besonders nicht jetzt.

Wir haben noch nicht entschieden, ich hab ihr meine Meinung klar gesagt.

Wir gehen noch in die Beratung aber ich bin mir 100% sicher ich werde meine Meinung nicht ändern.

Habe die Angst ich werde keine Beziehung zum Kind aufbauen können und werde mich von der Freundin trennen falls sie mich zur Vaterschaft zwingt(das würde ich ihr nicht sagen, ich will sie nicht zu einer Abtreibung zwingen).

Allerdings wenn sie mich bei der Entscheidung komplett misachtet und nicht auf mich Rücksicht nimmt, ist es ein großer Vertrauensbruch. Ich weiß nicht wie ich dann weitermachen soll.

Ich verstehe sie auch aber ich finde keine rationallen Argumente dafür jetzt das Kind zu behalten und sie auch nicht.

Habe das Gefühl, sie trifft die Entscheidung die uns beide betrifft auf einer emotionalen Basis während die Schwangerschaftshormone sie beeinflußen obwohl diese Entscheidung Konsequenzen hat für die nächsten 20Jahre.

Ich liebe sie aber ich kann mir kein Kind vorstellen jetzt und ich hab große Angst.

...zur Frage

Vertrauenspflicht von Lehrern

Hey Ihr Lieben!

Also, ich habe mal eine Frage zur Schweigepflicht bei Lehrern.. damit ihr meine Frage aber richtig versteht erzähle ich euch mal die ganze Geschichte:

Vor einigen Monaten war ich nach einem Selbstmordversuch für einige Zeit aufgrund meiner Depressionen nicht fähig zur Schule zu gehen. Meine Psychiaterin war im Urlaub - hat mich also nicht krankgeschrieben. Meine Eltern haben das ganze nicht verstanden, sind durchgedreht. Und haben dann irgendwann in der Schule angerufen und meine Tutorin (Klassenlehrerin in der Oberstufe) erzählt, dass ich einen Selbstmordversuch hinter mir habe und noch seeehr viele andere private Probleme von mir. Daraufhin hat diese Tutorin ALLEN MEINEN LEHRERN von diesen Problemen erzählt. Damit nicht genug (finde das ja persönlich schon schrecklich), sind 2 Lehrerinnen auch noch auf Schülerinnen (neben denen ich im Unterricht saß, aber nicht soo gut befreundet war) zugegangen und haben sie nach meinem derzeitigen Zustand gefragt, blahblahblah. Eine Freundin, die eben nichts von dem Ganzen wusste, hat mich dann angerufen, fast geweint, sie hatte volle Sorgen und so..

Jetzt frage ich mich, ob für die Lehrer nicht irgendwelche Konsequenzen drohen? Vorallem war eine der Lehrerinnen, die eine Schülerin angesprochen hat auch noch Vertrauenslehrerin?

Falls ihr euch fragt warum ich erst jetzt damit komme: Ich wiederhole dieses Schuljahr und kann mir für das nächste meine Lehrer wahrscheinlich aussuchen, das heißt ich könnte den Lehrern, denen ich Probleme gemacht habe einfach aus dem Weg gehen.

Es wäre WIRKLICH nett würdet ihr mir hierauf antworten. Vorallem weil ich von meinen Eltern keine Unterstützung erwarten kann, die sagen, ich zitiere "Wärst du einfach in die Schule gegangen, hätten sie es nicht gewusst!"

Alles Liebe, ich danke euch wirklich SEHR für alle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?