Änderung Vertragspartner Telekom im Todesfall?

2 Antworten

Hallo Sheldon,

ich versuche gern, dich zu unterstützen, wo ich kann.

Die Punkte "Gesamtrechtsnachfolge im Erbfall", "Rufnummer übernehmen" und "Ich habe den unten angegebenen Anschluss in einer Wohn- und Lebensgemeinschaft genutzt" hast du schon richtig angekreuzt.

Die Meldebescheinigung erhält deine Oma bei der Stadtverwaltung oder im Bürgerbüro.

Deine Oma hat doch sicher die Rechnungen von uns gesammelt? Dort findest du das Buchungskonto oben rechts aufgeführt. Und da alles im Grunde so weiterlaufen soll wie bisher, wählst du da "über das bestehende Buchungskonto des bisherigen Vertragspartners" aus. Auch da trägst du das Buchungskonto von der Rechnung ein.

Hilft dir das schon weiter? Oder gibt es weitere offene Punkte in dem Formular? Gib mir einfach Bescheid, wir schaffen das schon zusammen.

Ich danke dir auch für den Hinweis auf die Zustimmung des bisherigen Rufnummerninhabers, das gebe ich gleich intern weiter.

Viele Grüße

Jutta T. von Telekom hilft

warum soll deine Oma als Vertragspartner eingetragen werden ? Lasst es doch so weiterlaufen wie bisher. Wer stört sich daran? Die Telekom bekommt doch ihr Geld. Ich würde da nichts ändern.

Ganz genau, solange nix zu ändern ist einfach so laufen lassen.

Ansonsten würde ich mit der Oma und dem Erbschein in einen Telefonladen der Telekom gehen. Wenn die so kompliziert sind, dann sollen sie es selbst hinfummeln.

0

Handyvertrag verlängert ohne meine Unterschrift?

Hallo alle zusammen,

Ich habe derzeitig sehr viel Stress mit der Telekom..

Folgendes ist mir wiederfahren: 

Ich war am 01.03.18 im Telekom Shop weil ich eine SMS von Congstar erhielt das ich einen offenen Bertrag bei Ihnen hätte, ich war jedoch nie congstar Kunde.. also fragte ich im Shop nach wie dies zu Stande käme, dort wurde mir nur gesagt das sie nichts mit congstar zu tun hätten, ich drängte solange darauf hin das der Mitarbeiter die Service Hotline von Congstar kontaktierte damit klargestellt werden konnte um was es sich hier handelte.. letztendlich bin ich angeblich Vertragspartner bei Congstar, unterschrieben habe ich Bzw vorgelegt wurde mir jedoch nur das Schreiben für meinen Magenta Tarif zur Datenflat Nutzung zum erstrigen Zeitpunkt im Jahre 2016.

Congstar hat 3 mal für den Monat März von meinem Konto abgebucht und ich sollte selber nochmal einen diversen Betrag überweisen! Wie sowas zu Stande kommt.. ich weiß es nicht 🤷🏼‍♀️ von den Telekom Mitarbeitern wurde ich wie folgt versucht ruhig gestellt.

Jetzt kommt die Dreißtigkeit des Jahrhunderts, wenn nicht alles schon schlimm genug wäre, nein sie legen eine Schippe natürlich nochmal drauf. Ich versuchte über telefonischen Kontakt bei der Telekom herauszufinden ob mir dort weitergeholfen werden konnte doch auch sie speisten mich ab und sagten das ich kein Kunde von Congstar wäre und daraufhin meinte ich nur das sich rausgestellt hat das von der Telekom ein Vertrag mit Congstar ohne meines Wissens vereinbart wurde. 

____________________

Im vorherigen Jahr hatte ich meinen Magenta Tarif gekündigt weil mir die Kosten zu hoch lagen daraufhin sollte ich 1 Jahr abwarten damit dies umgesetzt werden konnte und in Kraft gesetzt werden konnte. Gut jetzt ein Jahr später wurde mir gesagt das der Vertrag verlängert wurde über einen Mitarbeiter des Shops in meiner Umgebung, ich habe weder etwas unterschrieben noch in Auftrag gegeben, kann mir jemand helfen? Von den Mitarbeitern wird nur verlangt zu bezahlen aber ich bezahle nichts was ich nicht unterschrieben habe und möchte einfach nur noch aus diesem Vertrag raus mir Reichts komplett und soweit ich mich erkundigt habe ist dies in solch einer Situation auch mein gutes Recht, denn nur weil der Mitarbeiter den Vertrag verlängert hat heißt es nicht das es ohne meine Unterschrift rechtens ist hab ich Recht ? 

Vielleicht kennt sich jemand damit aus, 

Danke schonmal im Voraus 

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wann wir jemand Vertragspartner?

Ich bin ehrlich gesagt ein wenig verzweifelt, weshalb ich mich an diese Seite wende. Ich habe Momentan ein Hausarbeitsproblem, in welchem jemand ein Fußballticket von einem Verein kauft. Blah und blie und blub derjenige macht misst und der Gastverein des Fußballspiels muss für seinen Fan strafe zahlen. Nun will der Gastverein aber das Geld zurück. Das geht aber der einfachkeit halber nur wenn der Gastverein Vertragspartner beim Ticketkauf ein Vertragspartner war. Laut recherche teilen sich die Gastgeber und der Gastverein den Erlös, macht das den Gastverein automatisch zum Vertragspartner obwohl der Gastgeber alle Verkäufe übernimmt und das Event Organisiert?

...zur Frage

wieso ist der DSL Anschluss der Telekom WESENTLICH günstiger bei VERIVOX als direkt bei der Telekom?

Magenta Zuhause M EntertainTV (Wechsler) kostet bei VERIVOX

  • Gesamtkosten über 24 Monate: 438,80 €

bei der Telekom ca, 660 - 45 Euro

angeblich schliesst man bei der Telekom ab aber die Prozedur läuft nur über Verivox auch das Widerrufsrecht. she komisch wenig transparent

...zur Frage

Smartphone-Rufnummernübertragung möglich?

Hallo,

meine Frau ist noch bei Tchibo-Prepaid/Telefonica; der Vertrag dort läuft aber auf meinen Namen! Diesen Tchibo-Vertrag wollen wir kündigen und nach Vodafone gehen, so dass bei Vodafone alles zentral ist (alle Nummern unter einem administrativen Dach).

Dazu wollen wir einen neuen Vertrag mit Vodafone machen (auf den Namen meiner Frau lautend!) und dann soll die Tchibo-Nummer (Vertrag auf meinen Namen lautend!) nach Vodafone übernommen werden.

Geht das und wie?

...zur Frage

Hallo zusammen, Wie kann ich vorgehen, w/Schulden meiner Oma die ich von meinem Konto bezahlt habe, was tun?

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem. Seit 2008 zahle ich einen Betrag an eine Inkassofirma, für Schulden die meine Oma in 2008 nach dem Tod meines Opas gemacht hat (das war kein böser Wille). Warum habe ich das getan? Meine Oma ist nach dem Tod meines Opas nach Asien ausgewandert weil sie mit ihrer kleinen Rente hier nicht mehr leben konnte. Als sie weg war, kamen der Bescheid über Ihre Schulden. Ich habe ihr dann vorgeschlagen, das wir eine kleine Rate von 30€ über mein Konto laufen lassen können. Dies lief per Dauerauftrag über mein Konto. Und auch das noch bis heute. Jetzt habe ich bei der Inkassofirma angefragt, wie der aktuelle Betrag ist, einfach um zu wissen wie der Stand nach 8 Jahren ist. Ausserdem habe ich jetzt erst erfahren, dass meine Grossmutter bereits 2015 im Juli verstorben ist (bevor jetzt wieder die Besserwisser kommen, ich konnte aus persönlichen Gründen auf die Entfernung keinen Kontakt halten). So wie es scheint ist meine Oma ohne ein Erbe zu hinterlassen verstorben. Jetzt hat ich der Gläubiger angeschrieben, mit der Aufstellung und mit der Ansage ich solle den korrekten Schuldner benennen. Dieser ist weiterhin meine Oma, die ist nun Tod und es gibt keine Erben da nichts da war. Ich habe jetzt Angst, dass die Gläubiger mich als Schuldner erfassen. Weil der Betrag immer von meinem Konto bezahlt wurden. Dies wäre eine Katastrophe, da ich mitten in einer Wohlverhaltensphase stecke und diese auf keinen Fall riskieren will. Hat damit jemand Erfahrung? Wie sieht hier die rechtliche Seite aus? Kann ich einfach sagen, es gibt meines Wissens nach keine Erben (was ich nicht weiss, meine Mutter selbst hat nichts von einem Erbe mitbekommen und wir wissen, dass auch nichts ueber war) und dann gehen die Gläubiger selbst los? Soll ich die bisherigen Zahlungen einstellen? Ich will auch das Geld nicht zurueck, dass habe ich gerne für meine Oma getan. Aber mehr wie 30€ kann ich selbst nicht aufbringen durch meine Situation und es sind bereits mehr Zinsen als Forderungen an sich aufgelaufen. Ich würde dann ja noch weitere 8 Jahre zahlen. Dabei dachte ich, es würde endlich ein Ende nehmen.

Vielen Dank

...zur Frage

Tod des Ehepartners - wie weiter mit Verträgen (T-Com z.B.), die auf Verstorbenen laufen?

Mein Opa ist verstorben, die Oma wohnt nun alleine in der Wohnung.

Alle Verträge laufen auf meinen Opa , z.B. Telekom , Fernsehen...

Abbuchung erfolgt vom gemeinsamen Konto der Großeltern.

Was ist zu tun, Verträge umschreiben lassen?

Gibt es da Checklisten, woran man alles denken muss und wie die Fristen so sind?

Vielen Dank für euren Rat, eure Links ......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?