Änderung der versicherten Personen in Versicherungspolice ohne wissen der versicherten Person?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, da kann aber etwas nicht stimmen. Versichert ist doch nicht eine Person, die ist allenfalls VN. Versichert ist immer das Gebäude (wie auch beim Kraftfahrzeug das Fahrzeug) und wenn im Grundbuch andere ET eingeschrieben werden, wird auch der Versicherungsvertrag umgeschrieben und ob ein Geldgeber da mitspielt, ist allein seine Sache. Er ist ja durch das Grundstück abgesichert und hat seine Ansprüche der Versicherung angezeigt und die bleiben doch in voller Höhe bestehen. Alles eigentlich ganz einfach.

Hallo nochmal,

zunächst einmal Danke für die zusätzlichen Angaben. Leider enthalten diese jedoch immer noch nicht genügend Informationen (s. meine Fragen vom 04.09.), um in letzter Konsequenz antworten zu können.

Soviel kann man aber schon einmal sagen: Wenn (!!) - wie in vielen vergleichbaren Fällen - die beiden Gesellschafter der "alten" GbR alleinvertretungsberechtigt für die Firma waren, genügt zur Änderung des Versicherungsvertrags auch nur die Unterschrift von einem von beiden.

Dass dies nicht im Sinne der ursprünglich abgeschlossenen Versicherung (Absicherung BEIDER Gesellschafter gegen das finanzielle Risiko eines Brandschadens) war/ist, mag zwar durchaus sein, dennoch muss man diese beiden Aspekte (Wunsch der GEMEINSAMEN Absicherung ./. rechtliche Alleinvertretungsmöglichkeit durch EINEN der Gesellschafter) voneinander trennen.

Der Versicherung ist somit möglicherweise kein Vorwurf zu machen, da sie sich in dem oben beschriebenen Szenario korrekt verhalten hat.

Was verwundert, ist, dass sich der Finanzierer als Sicherungsgläubiger keinen Sicherungsschein hat ausstellen lassen. In diesem Falle hätte nämlich der Finanzierer der Vertragsänderung zustimmen müssen und spätestens hier wäre aufgefallen, dass es zu einer Risikolücke zu Lasten des zweiten Gesellschafters kommt.

Viele Grüße

Loroth

Kann man die im Versicherungsvertrag versicherte Person ändern ohne diese bis dato versicherte Person zu informieren?

Generell ja, denn die VP hat keine Rechte an dem Vertrag, außer jeden die ihr vom Versicherungsnehmer eingeräumt werden. Die VP löst nur den Versicherungsfall aus.

In der speziellen Frage sind aber Unklarheiten.

  • Wer war der Versicherungsnehmer wenn nicht die versicherte Person selbst?
woterbeu 04.09.2014, 20:00

VN ist eine GbR. Namentlich genannt die beiden Gesellschafter = Kreditnehmer versicherten Gebäudes.

Änderung der Police auf neue GbR und löschen des einen Gesellschafters, der aber immer noch Kreditnehmer ist, da Kredit noch nicht übertragen. Quasi erst Versicherung geändert, bevor Kredit geändert wurde.

0

Hallo,

um die Frage beantworten zu können, müssen vorher einige Punkte geklärt werden:

1.) Um was für einen Versicherungsvertrag handelt es sich hier? Gebäudeversicherung (steht im Widerspruch zu dem Begriff "versicherte Person")? Oder Risikolebensversicherung (steht im Widerspruch zu "...versichert gegen Schäden an dem Gebäude gegen Feuer etc...")?

2.) Was ist mit "versicherte Person" gemeint? Etwas der Versicherungsnehmer oder tatsächlich eine separate, im Vertrag namentlich aufgeführte versicherte Person?

3.) Was ist mit "neue Eigentümer" gemeint? Die neuen Eigentümer der Versicherung, des versicherten Gebäudes oder der Firma (was immer diese auch wiederum hiermit zu tun hat...)?

Sorry, aber ohne etwas mehr Info ist eine eventuelle Antwort klar im Bereich der Spekulation...

Viele Grüße

Loroth

woterbeu 04.09.2014, 19:57

VN ist eine GbR. Namentlich genannt die beiden Gesellschafter = Kreditnehmer versicherten Gebäudes.

Änderung der Police auf neue GbR und löschen des einen Gesellschafters, der aber immer noch Kreditnehmer ist, da Kredit noch nicht übertragen. Quasi erst Versicherung geändert, bevor Kredit geändert wurde.

0
schleudermaxe 05.09.2014, 12:55
@woterbeu

Also, ein Gebäude kann kein Kreditnehmer sein, das kann doch nicht unterschreiben, steht auch nicht in der Schufa, und hat auch keine Bank um zu tilgen, oder?

0

Ich denke mal es geht um eine Lebensversicherung?

Hier ist es so, dass zwar der Versicherungsnehmer geändert werden kann. (Aber nicht ohne Wissen des bisherigen Versicherungsnehmers) aber niemals kann die versicherte Person geändert werden. Denn auf diese Person ist ja der Vertrag berechnet, deshalb kann man das nicht ändern.

Sollte es sich um eine Wohngebäudeversicherung handeln, kann natürlich der komplette Vertrag umgeschrieben werden, wenn der Eigentümer des Hauses sich ändert. Davon müsste aber der alte Versicherungsnehmer in Kenntnis gesetzt werden.

Was möchtest Du wissen?