Änderung Arbeitsvertrag in Probezeit

5 Antworten

Zum bestehenden Arbeitsvertrag kann man einen Änderungsvertrag schließen. Aber sollten Nachteile für dich entstehen musst du ihn nicht annehmen bzw. unterschreiben. Also prüfe alles genau. Du musst auch darauf achten, dass sich die Probezeit nicht durch den neuen Arbeitsvertrag ändert bzw. Verlängert. Eigentlich ist es nicht typisch einen Arbeitsvertrag während der Probezeit zu ändern. Ich glaube du solltest da ganz genau aufpassen. Irgendein Vorteil ist da für deinen Arbeitgeber.

Wenn Dein AG Dir mehr Urlaub geben will, kann er das einzelvertraglich tun. Ich frage mich nur, warum er das in der Probezeit machen sollte. Was willst Du denn an der Überstundenregelung ändern?

Gilt ein Tarifvertrag? Gibt es einen Betriebsrat? Bei einigen Dingen spielt das eine Rolle. Da kann der AG nicht machen was er (oder ein einzelner AN) will.

Halloo, ich schreibe selbst Arbeitsverträge und du hast ihn doch unter den Conditionen unterschrieben oder? Warum sollte ein AG freiwillig mehr Urlaub geben. Füge dich erst einmal ein.

Probezeit 4 Monate aber 13 Tage Urlaubsanspruch?

Person XY. Hat eine Probezeit von 4 Monaten Ausbildung, Volljährig. Fängt im August eines Jahres an, hat aber laut Vertrag schon im selben Jahr 13 Tage Resturlaub.

Wenn in der Probezeit doch Urlaubssperre ist, warum hat die Person dann schon aufspruch auf 13 Tage Urlaub und wann kann sich der Auszubildende die nehmen, wenn er nur in den Ferien Urlaub nehmen kann? 5 Tage die Woche bleiben noch 3 Tage Urlaub übrig.

...zur Frage

neue Probezeit trotz bestandener Probezeit nach befristen Arbeitsvertrag

Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag von 12 Monaten und eine Probezeit von 6 Monat. Meine Probezeit habe ich bestanden und mein befristeter Arbeitsvertrag endet in 10 Wochen. Nun wurde mir von meinem Arbeitgeber eine weitere Probezeit von 6 Monaten angeboten als 2 Chance da er von meinen Tätigkeit nicht zufrieden ist. Ist das überhaupt machbar und rechtlich tragbar.

...zur Frage

Probezeit Ende - keine Entscheidung - stillschweigender Arbeitsvertrag?

Hallo,

mir fehlen ab heute genau 14 Tage, in 1 Std habe ich Feierabend - sitze in der IT - sofern mich mein AG jetzt nicht kündigt (Habe vertraglich 2 Wochen beidseitiges Kündigungsrecht in der Probezeit) dann gehe ich doch in eine stillschweigende Übernahme über oder?

Derzeit ist mein Vertrag UNBEFRISTET - man soll wohl mir einen befristeten andrehen wollen..

Wie sieht die Rechtslage aus?

...zur Frage

Arbeitsvertrag, Vertragsdauer (unbefristet?)

Hallo Community,

ich habe folgende Frage zu meinem Arbeitsvertrag. Bei Position §2 Vertragsdauer un Kündigung steht: Das Arbeitsverhältnis beginnt am 02.03.2014 bis zum ende der 3 monatigen Probezeit am 02.06.2014 ist das Arbeitsverhältnis ein befristetes Probezeitverhältnis. Innerhalb des befristeten Probezeitverhältnisses kann das Arbeitsverhältnis beiderseits mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen gekündigt werden.

Meine frage lautet: Ist der Arbeitsvertrag ab dem 02.06.2014 "unbefristet"? Da sonst keine Angaben über die Frist in dem Arbeitsvertrag steht.

Vielen Dank im Voraus

Sergio

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag(6Monate) 3Monate Probezeit, danach Anspruch auf Urlaub?

Hätte man nach den 3 Monaten Probezeit einen Anspruch auf Urlaub?

...zur Frage

nachträgliche Änderung von Arbeitsverträgen

Mein Arbeitgeber hat nach einem halben Jahr meiner Betriebszugehörigkeit festgestellt, daß ihm der Arbeitsvertrag, den er mit mir abgeschlossen hat, nicht in seinem Kram paßt. Insbesondere die Regelung, daß Mehrarbeit in Absprache mit der Geschäftsführung in Form von Freizeitausgleich zu vergüten ist. Welche Möglichkeiten hat mein Chef, den "laufenden" Vertrag zu ändern (ich vermute durch Änderungskündigung in schriftlicher Form)? Welche Möglichkeiten habe ich, mich dagegen zu wehren, wenn sich dadurch die Konditionen zu meinen Ungunsten verändern, habe ich überhaupt welche? Oder lauf ich Gefahr, gekündigt zu werden, wenn ich den geänderten Vertrag nicht unterschreiben möchte? Wie kann ich geschickt pokern, um nicht "unter die Räder zu kommen"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?