Ändert sich eigentlich die Weltsicht - der Mütter - nach der Geburt des eigenen Kindes...?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, soweit ich das als Mann von außen beobachten kann, ist das oft der Fall. Auch der Hormonspiegel im Blut hat sich ja verändert, das beeinflusst auch das Denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenhirn
09.03.2016, 14:38

Interessant.

0

Hallo 

Eine schöne Frage.

Also ich habe mich schon sehr geändert nach dem ich ein Kind bekam.

Ich bin deutlich vorsichtiger geworden. Mein Leben war mir nie sonderlich wichtig deswegen war ich schon immer sehr risikobereit aber jetzt mit Kind wäge ich alles genau ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Erlebnis sehr Prägend ist, dann beeinflusst es einen Menschen immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede große Veränderung verändert dich und deine Sicht auf die Dinge zwangsläufig. Sei es der Auszug aus dem Haus der Eltern, der Tod einer geliebten Person oder die Geburt eines Kindes, dabei jedoch nicht zwingend nur bei der Frau - wenn du ein kleines kleines Kind adoptierst, ändert sich für dich ja nicht nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt oft vor, besonders wenn eine Mutter das Kind stillt. Früher war es ja ein beliebter Trick der Ärzte, wenn eine Mutter ihr Kind nicht wollte, sie zum Stillen des Babies zu bewegen. Etwa 80% haben dann ihre Meinung geändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch da gibt es 2 Möglichkeiten: entweder man nimmt die Chance wahr, an der Situation zu wachsen, oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na die Weltsicht würd ich das mal nicht nennen---

Ich bin umgänglicher geworden

vorsichtiger

man macht sich plötzlich auch Gedanken -was ist wenn man stirbt als elternteil---wo waachsen dann die kinder auf?

liebevoller

man lernt auf sich zu achten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?