Ältere Menschen und Flüssigkeitsmangel

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Sie aus Ihren eigenen Taten nicht lernt , kann man da auch nichts machen. Es ist besser Sie Cola und Kaffe trinken zu lassen als garnichts. Beim Essen würde ich darauf achten, das Sie wasserreiches Gemüse oder Früchte isst. Wasssermeleone, Tomaten, Gurke, Paprika. Wenn sie das akzeptiert, kann du ja am Vortag für Sie mitkochen und bringst Ihr es am nächste Tag, dann geht es eigentlich vom Zeitaufwand.

lass sie weiter das zeug trinken. in dem alter kriegst du die mutter nicht mehr an was anderes gewöhnt außer du wendest gewalt an. das sollte man tunlichst unterlassen. wen sie mit cola glücklich wird ist das okay. ich bin auch so ne colaschlampe und würde auch nie wasser pur trinken. jeder jeck ist anders sagt man im rheinland und erstens stimmt das und zweitens ist das auch gut das es so ist.

2xDH für "Colaschlampe"....

0

lass sie ihren kaffee und die cola trnken! auch wenn es nicht das beste ist! zudem ist es blödsinn, das kaffee entwässernd wirkt! lass ihr ihren willen! besser als wenn sie austrocknet! alte menschen habe leider ihren willen und umstimmen ist nicht möglich! außer der arzt sagt ihr es! mein opa war auch so und hörte eher auf leute die nicht aus dem bekanntenkreis kamen! warum machst du es nicht so, das du kochst und ihr das essen vorbei bringst! falls sie fit ist und ne micro hat, kann sie sich das essen selbst warm machen und du sparst kosten! zudem hast du mehr kontrolle! oder eine nette nachbarin macht das oder eben bekannte und du entrichtest denen ein gewissen entgeld! planung ist alles..

bei meiner Mutter beißen sich irgendwie alle die Zähne aus - selbst der Arzt kann nix machen. Er sagt wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Obst ißt sie ja wenigstens, wenn ich ihr was mitbringe. Ne zeitlang hatte sie übrigens ziemlich viel Alkohol zu sich genommen und ich hatte dann im Gegenzu ihr erstmal das Geld eingeteilt, damit sie nicht die Möglichkeit hatte, was sich zu besorgen, aber ich denke, der Spuk ist vorbei. Dann muss ich sie halt lassen.

0
@Eisblume2009

versuche nicht deine mutter zu ändern...wenn sie etwas will oder unbedingt ihren starrkopf durchsetzen will, dann änder du dein verhalten und beharre auf deinem standpunkt ! alte leute sind wie kleine kinder und wenn sie erkennen das sie mit ihren marotten bei jemanden nicht durchkommen, ändern sie sich auch!

0

Ich habe auch festgestellen müssen, dass bei Menschen in diesem Alter Belehrungen jedweder Art unerwünscht sind. Meiner Meinung nach sollte man die Dame das trinken lassen was sie will, besser auf jeden Fall als (wie in meinem Umkreis) gar keine Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

da hast du ein großes problem, denn sie wird niemals einsichtig sein, mehr zu trinken oder wieder lust am kochen zu bekommen. sie braucht permanente "kontrolle" egal wie.

was spricht gegen kaffee und cola.. soll zwar entwässernd wirken aber im endeffekt nimmt sie mehr flüssigkeit auf als das sie abführt.
und nen bissel vertrauen in das fachpersonal bitte

wobei Cola ja allerdings schädigend ist für Knochen, hab ich jetzt mal irgendwo gehört.

0
@Eisblume2009

genau es löst sie auf..facepalm irgendwo is alles schädlich wenn man nur lange genug sucht und jedes lebensmittel verursacht krebs

0

warum nicht, die hauptsache ist doch, dass sie überhaupt etwas trinkt. wie sieht es mit suppen aus? bereite ihr doch ihre lieblingssuppen und eintöpfe zu, friere sie ein.

desöfteren macht sie sich einfache Tutensuppen. Da ich eigentlich relativ gut kochen kann und ich aufgrund meiner Nahrungsmittelunverträglichkeit auch auf gesunde Ernährung schon versuche zu achten, dann wäre das ja auch mal eine Idee. Danke für den Tipp mit dem Suppen kochen und einfrieren. Hat sie ja die Möglichkeit.

0

Was möchtest Du wissen?